Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Teufelsleib

Ein neuer Fall für Peter Brandt. Kriminalroman

Peter-Brandt-Reihe 5

(19)
Kommissar Peter Brandt ist gerade aus einem Kurzurlaub mit seiner Freundin, der Staatsanwältin Elvira Klein, zurück, als er mit einem besonders seltsamen Mordfall konfrontiert wird. Am Mainufer in Offenbach wird eine Hausfrau tot aufgefunden. Das Merkwürdige daran: In ihrer Hand hält sie einen Olivenzweig, und in ihrem Mund findet man eine Olive und eine Taubenfeder.
Sehr schnell stößt der Kommissar auf das Geheimnis der Toten: Sie ging offenbar einem äußerst lukrativen Nebenerwerb nach, genau wie zwei weitere Frauen, die in den letzten zwölf Monaten ermordet wurden. Peter Brandt betritt eine Welt aus religiösem Fanatismus, Gewalt und Rache.

Teufelsleib von Andreas Franz: packender Thriller im eBook!
Portrait
Andreas Franz’ große Leidenschaft war von jeher das Schreiben. Bereits mit seinem ersten Erfolgsroman JUNG, BLOND, TOT gelang es ihm, unzählige Krimileser in seinen Bann zu ziehen. Seitdem folgte Bestseller auf Bestseller, die ihn zu Deutschlands erfolgreichstem Krimiautor machten. Seinen ausgezeichneten Kontakten zu Polizei und anderen Dienststellen ist die große Authentizität seiner Kriminalromane zu verdanken. Andreas Franz starb im März 2011.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Erscheinungsdatum 11.11.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783426405925
Verlag Knaur eBook
Dateigröße 797 KB
Verkaufsrang 4.163
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Peter-Brandt-Reihe

  • Band 1

    20423075
    Tod eines Lehrers
    von Andreas Franz
    (20)
    eBook
    9,99
  • Band 2

    20423286
    Mord auf Raten
    von Andreas Franz
    eBook
    9,99
  • Band 3

    20423020
    Schrei der Nachtigall
    von Andreas Franz
    (13)
    eBook
    9,99
  • Band 5

    25931905
    Teufelsleib
    von Andreas Franz
    (19)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Brandts neuer Fall führt ihn in die Welt des religiösen Fanatismus, denn anders sind der Olivenzweig und die Taubenfeder nicht zu deuten. Oder etwa doch? Spannend bis zuletzt! Brandts neuer Fall führt ihn in die Welt des religiösen Fanatismus, denn anders sind der Olivenzweig und die Taubenfeder nicht zu deuten. Oder etwa doch? Spannend bis zuletzt!

Martin Knebel, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Sehr spannender Krimi! Sehr spannender Krimi!

„Des Weibes Leib ist ein Gedicht,“

Doris Krischer, Thalia-Buchhandlung Ahrensfelde

das Gott, der Herr geschrieben.
Doch nicht nur das. Seit Jahrtausenden ist es ein Gut, mit dem sich Geld verdienen lässt.
Etwas zu blumig schreibt Franz über eine Edelprostituierte, die, was will man anderes in einem Krimi erwarten, ermordet wird, bestialisch und grausam.
Es ist die dritte Frau, die heimlich dem ältesten Gewerbe der Welt nachgeht, sich aber sonst in einem biederen, religiösem Umfeld bewegt.
Die Beigaben des Täters, Olive, Ölzweig und Taubenfeder, deuten darauf hin, dass sich der Täter auf einen Endpunkt zubewegt, erkannt werden will.
Ein Geschändeter schändet. Franz versucht einen Versöhnungsakt, der zweifelhaft bleibt.

Die Handlung ist spannend und flüssig, mit Einblicken in das Privatleben von Peter Brandt garniert, die Klischees sind aber ein wenig zu üppig geraten.
das Gott, der Herr geschrieben.
Doch nicht nur das. Seit Jahrtausenden ist es ein Gut, mit dem sich Geld verdienen lässt.
Etwas zu blumig schreibt Franz über eine Edelprostituierte, die, was will man anderes in einem Krimi erwarten, ermordet wird, bestialisch und grausam.
Es ist die dritte Frau, die heimlich dem ältesten Gewerbe der Welt nachgeht, sich aber sonst in einem biederen, religiösem Umfeld bewegt.
Die Beigaben des Täters, Olive, Ölzweig und Taubenfeder, deuten darauf hin, dass sich der Täter auf einen Endpunkt zubewegt, erkannt werden will.
Ein Geschändeter schändet. Franz versucht einen Versöhnungsakt, der zweifelhaft bleibt.

Die Handlung ist spannend und flüssig, mit Einblicken in das Privatleben von Peter Brandt garniert, die Klischees sind aber ein wenig zu üppig geraten.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
10
6
1
0
2

Spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Mainaschaff am 28.04.2017

Sehr spannend. Ein typischer Andreas Franz. Wer Krimis mag hat hier eine gute Wahl getroffen. Empfehlenswert. Würde ich wieder kaufen

Taubenfeder und Olive...
von Marion Olßon aus Reutlingen am 20.02.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine Hausfrau wird ermordet aufgefunden, mit einem Olivenzweig in der Hand. Ist dies und die Olive im Mund ein Hinweis des Täters oder sein Markenzeichen? Das diese Dame einem nicht ganz sauberen Nebenerwerb nach gegangen ist, erschwert die Ermittlungsarbeit von Peter Brandt und Elvira Klein. Als zwei weitere Frauen... Eine Hausfrau wird ermordet aufgefunden, mit einem Olivenzweig in der Hand. Ist dies und die Olive im Mund ein Hinweis des Täters oder sein Markenzeichen? Das diese Dame einem nicht ganz sauberen Nebenerwerb nach gegangen ist, erschwert die Ermittlungsarbeit von Peter Brandt und Elvira Klein. Als zwei weitere Frauen des gleichen Gewerbes getötet werden, nimmt Brandt die Spur in Richtung Religionsgemeinschaft auf und muss bestürzt feststellen, das es die Heile Welt im Glauben so nicht gibt. Ein faszinierender Krimi, der hinter die Kulissen der heilen Welt der Religion schauen lässt und der auf spannende Weise auf die fanatischen Auswüchse zeigt, die aus solchen Gemeinschaften erwachsen können.

Band 5
von Blacky am 21.07.2011

Kurzbeschreibung: Kommissar Peter Brandt ist gerade aus einem Kurzurlaub mit seiner Freundin, der Staatsanwältin Elvira Klein, zurück, als er mit einem besonders seltsamen Mordfall konfrontiert wird. Am Mainufer in Offenbach wird eine Hausfrau tot aufgefunden. Das Merkwürdige daran: In ihrer Hand hält sie einen Olivenzweig, und in ihrem Mund findet... Kurzbeschreibung: Kommissar Peter Brandt ist gerade aus einem Kurzurlaub mit seiner Freundin, der Staatsanwältin Elvira Klein, zurück, als er mit einem besonders seltsamen Mordfall konfrontiert wird. Am Mainufer in Offenbach wird eine Hausfrau tot aufgefunden. Das Merkwürdige daran: In ihrer Hand hält sie einen Olivenzweig, und in ihrem Mund findet man eine Olive und eine Taubenfeder. Sehr schnell stößt der Kommissar auf das Geheimnis der Toten: Sie ging offenbar einem äußerst lukrativen Nebenerwerb nach, genau wie zwei weitere Frauen, die in den letzten zwölf Monaten ermordet wurden. Peter Brandt betritt eine Welt aus religiösem Fanatismus, Gewalt und Rache. Ein sehr, sehr spannender Krimi, der einen in eine Welt entführt, die man sich für sich selbst (zumindest ich für mich) nicht vorstellen kann. Die Tote führte ein Doppelleben. Es bleibt spannend bis zum Schluss und der Mörder ist schon eine Überraschung. Es gibt einige Wendungen im Geschehen und ich hatte schon mal hier und da einen Verdacht, wer in Frage kommen könnte. Die Wurzeln diesem "ganzen Übels" liegen einige Jahre zurück und man wird mit einer Scheinheiligkeit konfrontiert, die erschreckend, aber -auch im realen Leben- durchaus vorstellbar ist. Zu Andreas Franz kann ich nur sagen:"Ein begnadeter Krimi-Autor." Er schreibt derart bildlich, das man sowohl die agierenden Personen, als auch die Schauplätze vor sich zu sehen meint. Ich kann alle Peter Brandt Krimis von Andreas Franz absolut weiterempfehlen, da sie immer spannend , super recherchiert (was die Polizeiarbeit angeht) und jedes mal mehr als interressant sind Reihenfolge der "Peter Brandt" Krimis: 1. Tod eines Lehrers 2. Mord auf Raten 3. Schrei der Nachtigall 4. Das Todeskreuz 5. Teufelsleib