Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Und plötzlich gehörst du ihm

Gefangen im Netz eines Loverboys

(10)
Merel ist fünfzehn, als sie Mike kennen lernt. Sie verliebt sich - ist doch egal, dass er so viel älter ist, eine kriminelle Vergangenheit hat und komische Freunde. Zu Hause gibt es eh nur noch Stress, und Mike fängt sie auf. Blind vor Liebe merkt Merel nicht, was Mike plant.
Als das Geld mal wieder alle ist, glaubt sie sogar selbst, dass es keinen Ausweg gibt als den, dass Merel sich verkauft ...
"In den Medien herrscht oft Unverständnis für die Opfer: Man lässt sich doch nicht so einfach auf den Strich stellen, hab ich dort so oft gehört. Sie wissen nicht, was Angst und Scham aus dir machen können." Merel v. Groningen
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 253 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.02.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783838704623
Verlag Bastei Entertainment
Originaltitel Misleid
Dateigröße 1335 KB
Übersetzer Axel Plantiko
Verkaufsrang 15.636
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„"Loverboys", ernstes Thema unbedingt lohnenswert zu lesen.“

Silke Klecker-Westerholt, Thalia-Buchhandlung Bremen

"Und plötzlich gehörst du ihm ...."
Merel van Groningen

Denken sie ihre KInder sind augeklärt?
Was passiert wenn man das erste Mal verliebt ist und nicht die Gefahr sieht das dieser erste "Freund"ein Loverboy ist?
Die 15jährige Merel sehnt sich nach Zuneigung die sie zur Zeit Zuhause nicht so bekommt.
Sie und ihre Frendin lernen Mike kennen,deutlich älter aber äußerst interessant.
EIne Liebelei beginnt und Mike will Merel immer mehr unter KOntrolle bekommen was fatale Folgen hat.
Lesen sie was in unserer Gesellschaft ein Problem geworden ist was aber durch Aufklärung:Zeit,Verständnis und Liebe bekämpft werden kann.
"Und plötzlich gehörst du ihm ...."
Merel van Groningen

Denken sie ihre KInder sind augeklärt?
Was passiert wenn man das erste Mal verliebt ist und nicht die Gefahr sieht das dieser erste "Freund"ein Loverboy ist?
Die 15jährige Merel sehnt sich nach Zuneigung die sie zur Zeit Zuhause nicht so bekommt.
Sie und ihre Frendin lernen Mike kennen,deutlich älter aber äußerst interessant.
EIne Liebelei beginnt und Mike will Merel immer mehr unter KOntrolle bekommen was fatale Folgen hat.
Lesen sie was in unserer Gesellschaft ein Problem geworden ist was aber durch Aufklärung:Zeit,Verständnis und Liebe bekämpft werden kann.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
1
7
2
0
0

Und plötzlich gehörst du ihm
von einer Kundin/einem Kunden aus Osternienburger Land am 13.04.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich bin sehr überwältigt von diesem Buch das ich es schon zweimal auf meinen e-book gelesen habe und jetzt als richtiges Buch und ich weiß das es wie eine Fortsetzung gibt nur schade leider nicht auf deutsch

loverboy
von Doris Lesebegeistert am 15.01.2012

… dieses Wort hat mir vor diesem Buch noch nicht viel gesagt. Merel ist 15 Jahre alt und verliebt sich in Mike. Er ist um einiges Älter als sie und hat eine Kriminelle Vergangenheit. Doch Merel ist es egal was die anderen sagen. Mike ist so lieb zu ihr... … dieses Wort hat mir vor diesem Buch noch nicht viel gesagt. Merel ist 15 Jahre alt und verliebt sich in Mike. Er ist um einiges Älter als sie und hat eine Kriminelle Vergangenheit. Doch Merel ist es egal was die anderen sagen. Mike ist so lieb zu ihr erfüllt ihr jeden Wunsch vorerst. Doch schon bald zeigt Mike seine dunkle Seite… Schockierend! Ein sehr authentischer Bericht!

Loverboy-und plötzlich gehörst du ihm
von missmarple aus Südbrookmerland am 17.08.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine wahre Geschichte, mit der aus meiner Sicht, ein Buch entstand, das zu viele Unstimmigkeiten beinhaltet. Da es sich ja um geschehene Erlebnisse handelt, hätte besser darauf geachtet werden müssen, dass alles soweit nachvollziehbar ist. Um so mehr, da es veröffentlicht wurde, um Betroffene zu ermutigen sowie präventiv aufzuklären.... Eine wahre Geschichte, mit der aus meiner Sicht, ein Buch entstand, das zu viele Unstimmigkeiten beinhaltet. Da es sich ja um geschehene Erlebnisse handelt, hätte besser darauf geachtet werden müssen, dass alles soweit nachvollziehbar ist. Um so mehr, da es veröffentlicht wurde, um Betroffene zu ermutigen sowie präventiv aufzuklären. Auch ich denke, dass durch solch ein Buch dazu beitragen werden kann, Anfänge zu erkennen und gegen sie anzugehen.Leider muss ich mir hier die Frage stellen, ob die beschriebenen Geschehnisse mit dem Erlebten genau so übereinstimmen. Verschiedene Stellen lassen mich zweifeln.1.Auf der ersten Seite steht, dass Merel alle Kontakte aus dem dunklen Kapitel abgebrochen hat. Im Epilog allerdings schreibt sie, dass sie bis zum heutigen Tag mit Kelly dick befreundet ist. 2. Es wird beschrieben, dass Merel im Krankenhaus unterschreiben soll, damit Mike entlassen werden kann. Sehr unglaubwürdig, ein 26 jähriger geht auf eigene Gefahr, zumal laut eigener Aussage, die Männer ihr nicht mal abnahmen, dass sie 18 sein soll. Kein Hinweis darüber, ob sie es dann getan hat oder ob Mike ihr das nur so erzählt hat, um ihr das Gefühl zu geben, dass sie ja schon eine Frau ist ? 3. Die Sache mit dem Internat. Kann ein Gruppenleiter der Polizei verschweigen, dass er mit einer Pistole bedroht wurde und dann lässt er das Mädel auch noch mit ihm ziehen, obwohl er über ihre Situation Bescheid weiß ? Auffallend war auch die ständige Beschreibung des Kaffekonsumes oder das Anlehnen an die Anrichte, so als müsse man irgendwie die Seiten füllen.Das viele Kaffeetrinken kurz zu beschreiben, hätte es auch getan.Der erste Sex hingegen wurde beschrieben, als hätte sie ein Brot gegessen und der folgende war dann schon Routine? Wenn das junge Mädels lesen. Ich empfinde diese Angelegenheit als zu harmlos abgehandelt. Alles easy oder was? Schade......., ich denke dieses Buch hätte mit Sicherheit glaugwürdiger werden können. Der jungen Frau gehört mein Respekt und ich wünsche ihr alles Gute für ihren weiteren Lebensweg. Hoffentlich trägt Merel´s Mut dazu bei, das ein oder andere Auge zu öffnen.