Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Lisa

Roman

(24)
Lisa, eine Schwerkriminelle, begeht auf der ganzen Welt rätselhafte Verbrechen. Die Zeichen mehren sich, dass ein Mann ihr nächstes Opfer wird: Sie ist bereits in seine Wohnung eingebrochen. Doch sie bleibt unsichtbar, außer ihrer DNA gibt es keine einzige Spur. Verschanzt in einem verlassenen Landhaus, mit reichlich Whiskey und Koks, spricht der Mann jeden Abend per Internet-Radio zu einem virtuellen Publikum. Komisch bis zum bitteren Ende erzählt Thomas Glavinic aus Österreich vom unsichtbaren Grauen der virtuellen Welt. "Lisa" ist ein Meisterwerk zwischen Humor und Horror, ein Psychogramm des Grauens. Denn Lisa ist überall.
Portrait
Thomas Glavinic wurde 1972 in Graz geboren. 1998 erschien sein DebütCarl Haffners Liebe zum Unentschieden. Es folgten u.a.Die Arbeit der Nacht(2006),Das bin doch ich(2007), Das Leben der Wünsche(2009) und Das größere Wunder (2013).Seine RomaneDerKameramörder(2001) undWie man leben soll(2004) wurden fürs Kino verfilmt.Thomas Glavinic erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen, zuletzt den Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft. Seine Romane sind in 18 Sprachen übersetzt. Er lebt in Wien.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 208 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.02.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783446236912
Verlag Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Dateigröße 1188 KB
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Wer ist Lisa?“

Janina Müller-Platz, Thalia-Buchhandlung Euskirchen

Aus Angst vor Lisa, deren DNA-Spur in seiner Wohnung und an mehreren Tatorten entdeckt wurde, flüchtet ein Mann mit seinem kleinen Sohn in ein Haus in der Wildnis. Um seiner Angst und seinen Gedanken Ausdruck zu verleihen funkt er jeden Abend über Internet-Radio. "Lisa" handelt von der unsichtbaren Angst, die jeder mal in seinem Leben spürt und die man aber nicht genau beschreiben kann. Niemand hat Lisa je gesehen und es ist bis zum Schluß nicht klar wer oder was Lisa überhaupt ist. Das Ende hat mich erst ein bißchen enttäuscht, aber nachdem ich darüber nachgedacht habe, kann es kein besseres geben.

Aus Angst vor Lisa, deren DNA-Spur in seiner Wohnung und an mehreren Tatorten entdeckt wurde, flüchtet ein Mann mit seinem kleinen Sohn in ein Haus in der Wildnis. Um seiner Angst und seinen Gedanken Ausdruck zu verleihen funkt er jeden Abend über Internet-Radio. "Lisa" handelt von der unsichtbaren Angst, die jeder mal in seinem Leben spürt und die man aber nicht genau beschreiben kann. Niemand hat Lisa je gesehen und es ist bis zum Schluß nicht klar wer oder was Lisa überhaupt ist. Das Ende hat mich erst ein bißchen enttäuscht, aber nachdem ich darüber nachgedacht habe, kann es kein besseres geben.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
13
4
6
0
1

von einer Kundin/einem Kunden aus Hilden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Glavinic ist ein begnadeter Autor, seine Bücher sind so kreativ und ausgefallen - unbedingt auch Lisa lesen, eines seiner eher unbekanneren Bücher.

großes Vergnügen, unbedingt lesen
von einer Kundin/einem Kunden am 23.09.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein Mann flüchtet mit seinem Sohn in ein verlassenes, heruntergekommenes Landhaus. Er flüchtet vor Lisa, die mordend durch die ganze Welt zieht und ihre DNA manchmal mehr, manchmal weniger großzügig hinterläßt und sie kommt immer näher...... Die einzige Verbindung zur Außenwelt ist ein Internet-Radio. Mit Alkohol und Koks betäubt... Ein Mann flüchtet mit seinem Sohn in ein verlassenes, heruntergekommenes Landhaus. Er flüchtet vor Lisa, die mordend durch die ganze Welt zieht und ihre DNA manchmal mehr, manchmal weniger großzügig hinterläßt und sie kommt immer näher...... Die einzige Verbindung zur Außenwelt ist ein Internet-Radio. Mit Alkohol und Koks betäubt erzählt er uns von seinen Ängsten und Gedanken und die sind wunderbar,klug, witzig, berührend, großartig. Das Buch ist von Beginn an spannend - man will einfach wissen - wer denn nun Lisa ist, aber vor allem ist es witzig, lautes Lachen garantiert

Lisa
von einer Kundin/einem Kunden am 11.06.2013
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein Mann zieht sich mit seinem Sohn zurück, um vor einer Serienmörderin zu flüchten, der man den Namen "Lisa" gibt. Lisa treibt ihr Unwesen auf der ganzen Welt, über Jahre hinweg wurden bei Verbrechen ihre DNA gefunden. Nun scheint sie sich ihn, als nächstes Opfer ausgesucht zu haben. Das Buch... Ein Mann zieht sich mit seinem Sohn zurück, um vor einer Serienmörderin zu flüchten, der man den Namen "Lisa" gibt. Lisa treibt ihr Unwesen auf der ganzen Welt, über Jahre hinweg wurden bei Verbrechen ihre DNA gefunden. Nun scheint sie sich ihn, als nächstes Opfer ausgesucht zu haben. Das Buch ist sehr spannend und flüssig zu lesen. Das Ende ist sehr überraschend!