Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Winterherz

Roman

(1)
Biologin Ella hat eine große Leidenschaft: Wölfe. Ihr großer Traum ist es, Hinweise auf die Tiere in der Schorfheide nordöstlich von Berlin zu finden. Auf einem ihrer Streifzüge lernt sie dabei den zurückhaltenden, geheimnisvollen Sander Engelbrecht kennen. Es beginnt mit einer kleinen Katastrophe – und entwickelt sich zu einer flammenden Romanze inmitten der Winterlandschaft. Aber Sanders heftige Abneigung gegen die Wölfe bedroht Ellas Glück. Sie ist fest entschlossen, ihn von sich und den Tieren zu überzeugen…

Winterherz von Tania Krätschmar: Romantik pur im eBook!
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 288 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.11.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783426405369
Verlag Knaur eBook
Dateigröße 683 KB
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Winterherz

Winterherz

von Tania Krätschmar
(1)
eBook
4,99
+
=
Die Wassergärtnerin

Die Wassergärtnerin

von Tania Krätschmar
(2)
eBook
6,99
+
=

für

11,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Unterhaltsamer Roman hinter einer schönen Kulisse
von Büchersüchtig am 20.07.2015

INHALT: Ella ist von Beruf und zieht von Berlin in die Schorfheide, ein Waldgebiet nordöstlich von Berlin. Dort geht sie ihrer Berufung nach und hofft, auf Wölfe zu treffen - doch nicht alle Bewohner der Schorfheide sind den Wölfen wohlgesonnen, wie Sander Engelbrecht. Der Museumsbesitzer hat eine Abneigung gegen Wölfe... INHALT: Ella ist von Beruf und zieht von Berlin in die Schorfheide, ein Waldgebiet nordöstlich von Berlin. Dort geht sie ihrer Berufung nach und hofft, auf Wölfe zu treffen - doch nicht alle Bewohner der Schorfheide sind den Wölfen wohlgesonnen, wie Sander Engelbrecht. Der Museumsbesitzer hat eine Abneigung gegen Wölfe und kommt auch mit Menschen nicht gut zurecht, auch wenn Ella etwas in seinem Inneren zum Klingen bringt... MEINE MEINUNG IN KURZFORM: Kauf-/Lesegrund: Da mir "Seerosensommer" gut gefallen hat, musste ich auch unbedingt "Winterherz" haben. Reihe: Nein, Einzelbuch Handlungsschauplatz: Der Handlungsschauplatz wurde in die deutsche Schorfheide verlegt und mit wunderbar lebendigen Orts- und Schauplatzbeschreibungen versehen. Handlungsdauer: Die Story beginnt mit einem Auszug aus "Der Steppenwolf" bzw. einem französischen Sprichwort, um mit der eigentlichen Geschichte im November (ca. 2 Jahre nach Beginn von "Seerosensommer") und endet im darauffolgenden März. Hauptpersonen: Die 33-jährige Ella Ridder ist die Schwester von Josephine (Hauptperson aus "Seerosensommer") und kommt ursprünglich aus Berlin. Ella wohnt seit einigen Monaten in einer Blockhütte in der Schorfheide, um ihrer Arbeit nachzugehen, denn die leidenschaftliche Biologin studiert für ein Forschungsprojekt Wölfe und setzt sich für die aussterbende Spezies ein. Die hübsche Biologin wird nur "Wolfslady" genannt und ist einigen Bewohnern des Waldgebietes ein Dorn im Auge. Auch der gutaussehende, aus München stammende Sander Engelbrecht, der einen Museumspark am Rande der Schorfheide betreibt, ist von Ellas Arbeit alles andere als begeistert. Vor allem, als Ellas Wolfshybrid (Mischung aus Wolf und Hund) ausbricht und eine Schulklasse in Sanders Museumspark in Angst und Schrecken versetzt... Die Hauptpersonen Ella und Sander wurden als unterschiedliche und sympathische Charaktere mit einigen Facetten und Ecken dargestellt, mit denen man sich identifizieren kann. Nebenfiguren: Hier trifft auf bekannte Charaktere aus "Seerosensommer" (Josephine und ihre Familie) und "Die Wassergärtnerin" (Tinke und Florian) sowie auf Neuzugänge wie Sanders Assistentin Karin, seine Eltern und diverse Bewohner der Schorfheide, die sich ansprechend in die Geschichte einfügen. Romanidee: Reizvolle Grundidee, die gut umgesetzt wurde. Allerdings muss ich gestehen, dass ich mit dem Thema Wölfe nicht wirklich viel anfangen kann. Erzählperspektiven: Die Geschehnisse werden abwechselnd aus dem Blickwinkel von Sander und Ella geschildert, zwischendurch berichten auch Sanders Mutter Christiane, seine Assistentin Karin und der Künstler Karl Schwarzkopp die Ereignisse aus der jeweiligen Warte (in der 3. Person). Handlung: "Winterherz" birgt eine abwechslungsreiche Story mit unterschiedlichen Erzählperspektiven und miteinander verwebenden Handlungssträngen gepaart mit einigen Wirrungen und Überraschungen. Da die Geschichte allerdings auch einige langatmige bzw. vorhersehbare Passagen und etliche allzu detaillierte Beschreibungen enthält, gerät der Lesefluss manchmal ins Stocken. Schreibstil & Co: Vervollständigt wird der Roman durch den ausdrucksstarken Schreibstil, eine angenehme Sprache und unterhaltsame Dialoge, weshalb sich die 288 Seiten sehr schnell lesen lassen. FAZIT: Auch "Winterherz" kann sich nicht mit "Seerosensommer" messen, dennoch hat mir dieser Roman von Tania Krätschmar dank der kurzweiligen Story, der reizvollen Hauptpersonen Ella und Sander und der leichten Schreibweise einige unterhaltsame Lesestunden geschenkt. Wegen kleiner Mankos erhält "Winterherz" von meiner Seite 4 STERNE.