Meine Filiale

Kein Entkommen

Thriller. Deutsche Erstausgabe

Linwood Barclay

(31)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

13,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Sonne, Softeis, Kinderlachen. So hatte sich David den heutigen Tag vorgestellt. Ein Ausflug nach Five Mountains würde Davids Sohn Ethan gefallen. Auch seine depressive Frau Jan würde auf andere Gedanken kommen. Als sie in der Menge verschwindet, wird David panisch. Will sie sich etwas antun? Später zeigen die Überwachungskameras ihn mit seinem Sohn an der Kasse – ohne Jan. Plötzlich steht David selbst im Zentrum der Ermittlungen: unter Mordverdacht …

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 576
Erscheinungsdatum 15.04.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-28348-7
Verlag Ullstein Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,1/3,5 cm
Gewicht 414 g
Originaltitel Never look away
Auflage 5. Auflage
Übersetzer Nina Pallandt
Verkaufsrang 156736

Kundenbewertungen

Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
12
8
9
2
0

Nicht alles sowie es scheint
von einer Kundin/einem Kunden aus Worms am 08.05.2020

In dem Buch kein Entkommen von Linwood Barclay, geht es um David, seine Frau und seinen vierjährigen Sohn Ethan, welche gerade zusammen in den Farrid Mountain Park gehen, um Spaß zu haben. Als Ethan einfach entführt wird und es seine Mutter Jen nicht mitbekommen hat, während David gerade ein Eis holen wollte, sind beide Eltern v... In dem Buch kein Entkommen von Linwood Barclay, geht es um David, seine Frau und seinen vierjährigen Sohn Ethan, welche gerade zusammen in den Farrid Mountain Park gehen, um Spaß zu haben. Als Ethan einfach entführt wird und es seine Mutter Jen nicht mitbekommen hat, während David gerade ein Eis holen wollte, sind beide Eltern verzweifelt. Zum Glück findet David, Ethan kurze Zeit später wieder im Park, aber Jen, die eigentlich am Eingang warten sollte ist weg. Wo ist Jen und warum ist sie plötzlich weg und taucht auch nach ein paar Tagen nicht auf ? Hat sie sich vielleicht doch umgebracht, weil sie seit einer Weile Selbstmordgedanken hatte ? Wer die Wahrheit herausfinden möchte, sollte die Geschichte lesen. Meine Meinung: Die Geschichte ist spannend erzählt und war flüssig zu lesen. Die Charaktere haben interessant gehandelt und waren gut ausgearbeitet. Es gab immer wieder Theorien, wieso etwas so verlief, wie es verlief und ich kam manchmal auch auf diese Theorien, was zwar nicht so schlimm war, aber doch etwas enttäuschend. Dadurch konnte ich mir dann zum Teil den weiteren Verlauf der Geschichte denken. Zum Glück hatte die Geschichte aber einige Wendungen und verlief trotzdem weiter spannend bis zum Schluss. Das ist mein erstes Buch von Linwood Barclay gewesen, aber nicht mein letztes.

Das Grauen im Alltäglichen
von scarlett_ohara aus Isselburg am 27.01.2015

Der Journalist David Harwood will seinem kleinen Sohn Ethan eine Freude machen und gleichzeitig seine depressive Frau Jan aufheitern, indem er mit ihnen in den Vergnügungspark Five Mountains fährt. Plötzlich ist Ethan verschwunden. David findet ihn zwar relativ schnell und unverletzt wieder, doch jetzt ist auf einmal seine Frau ... Der Journalist David Harwood will seinem kleinen Sohn Ethan eine Freude machen und gleichzeitig seine depressive Frau Jan aufheitern, indem er mit ihnen in den Vergnügungspark Five Mountains fährt. Plötzlich ist Ethan verschwunden. David findet ihn zwar relativ schnell und unverletzt wieder, doch jetzt ist auf einmal seine Frau Jan unauffindbar. Und taucht nicht wieder auf. Mehr noch, sie ist auf den Überwachungsbändern des Parks nicht zu sehen, und für sie wurde auch keine Eintrittskarte gekauft. Plötzlich gerät David unter Mordverdacht.. Er beginnt auf eigene Faust zu ermitteln und muss feststellen, dass nichts in seinem Leben so ist wie es schien. Dieses Buch beginnt mit einem ganz normalen Tag einer ganz normalen Familie. Doch plötzlich entpuppt sich das Ganze zu einem wahr gewordenen Albtraum. Den Menschen, den man liebt und zu kennen glaubt, gibt es nicht mehr. Und das ganze Leben liegt auf einmal in Trümmern. Das ist mein viertes Buch von Barclay, und es ist meiner Meinung zwar nicht das Beste, aber dennoch ein grundsolider Thriller, der ohne grosses Blutvergiessen und ohne Effekthascherei auskommt. Beim Autor liegt das Grauen im täglichen Leben; dadurch kann sich jeder Leser sehr leicht in die Personen hineinversetzen. Dieses Mal wird die Geschichte nicht nur in der Ich-Form aus der Sicht von David erzählt, sondern es werden auch die Perspektiven von Jan und dem ermittelnden Polizisten gezeigt. Dadurch gelingt es Barclay sehr gut, den Spannungsbogen aufrecht zu erhalten. Ein kluger Schachzug ist auch die Aufteilung des Buches in 5 Abschnitte, die wiederum in kurze Kapitel unterteilt sind. Das macht das Lesen sehr flüssig; man denkt immer: ach komm, ein Kapitel kannste noch lesen, und dann noch eins usw. usw. Deswegen habe ich das Buch auch in sehr kurzer Zeit ausgelesen. Fazit: ein empfehlenswertes Buch für Thrillerfreunde, die auf blutrünstige Szenarien auch mal verzichten können.

Packend
von MissRichardParker am 16.01.2013

Ein sehr guter Thriller der aber zum Teil etwas zu ausschweifende Beschreibungen hat, die meiner Meinung nach unnötig sind. Ausserdem war die Geschichte etwas zu phatasievoll für meinen Geschmack, ja schon gar etwas unrealistisch zum Teil. Nichts desto trotz ist dieser Thriller absolut emfpehlenswert und man fragt sich immer ... Ein sehr guter Thriller der aber zum Teil etwas zu ausschweifende Beschreibungen hat, die meiner Meinung nach unnötig sind. Ausserdem war die Geschichte etwas zu phatasievoll für meinen Geschmack, ja schon gar etwas unrealistisch zum Teil. Nichts desto trotz ist dieser Thriller absolut emfpehlenswert und man fragt sich immer wieder "wie kann ein Mensch, eine Mutter so etwas tun?"


  • Artikelbild-0