Inselbeichte

Ein Nordfriesland-Krimi. Der dritte Fall für Kommisar Jung

Kriminalromane im GMEINER-Verlag 3

(2)
Kriminalrat Tomas Jung, Leiter und einziger Mitarbeiter des Dezernats für unaufgeklärte Kapitalverbrechen bei der Polizeiinspektion Nord in Flensburg, hat es mit einem zehn Jahre zurückliegenden Fall zu tun: Damals verschwand ein junges Mädchen auf dem Weg vom elterlichen Hof nach Husum spurlos. Ihre Familie ist nach dem tragischen Ereignis auseinandergebrochen. Die Mutter bereits verstorben, Vater und Bruder ausgewandert.
Mit Akribie und dem ihm eigenen Instinkt macht sich Jung an die Ermittlungen. Während eine Schneekatastrophe über Schleswig-Holstein hereinbricht, stößt er endlich auf die ersehnte heiße Spur …
Portrait
Reinhard Pelte wurde 1943 geboren. Der Diplommeteorologe fuhr lange Zeit zur See, u. a. auf dem Segelschulschiff Gorch Fock, und lernte auf diese Weise die Welt kennen: Afrika, Amerika, Arabien, das Mittelmeer, die Karibik. Heute lebt der Weinliebhaber bei Flensburg, schreibt Kriminalromane und raucht gelegentlich eine gute Zigarre. „Inselbeichte“ ist bereits der dritte Teil seiner erfolgreichen Serie um den Flensburger Kriminalrat Tomas Jung.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 278
Erscheinungsdatum 07.02.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8392-1122-9
Verlag Gmeiner Verlag
Maße (L/B/H) 20,1/12,1/2,2 cm
Gewicht 293 g
Auflage 2013
Buch (Taschenbuch)
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Inselbeichte

Inselbeichte

von Reinhard Pelte
(2)
Buch (Taschenbuch)
9,90
+
=
Kielwasser

Kielwasser

von Reinhard Pelte
(2)
Buch (Taschenbuch)
9,90
+
=

für

19,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Kriminalromane im GMEINER-Verlag mehr

  • Band 1

    47868261
    Bocktot
    von Ilona Schmidt
    (7)
    Buch
    11,99
  • Band 2

    64219442
    Osserblut
    von Manfred Faschingbauer
    Buch
    14,00
  • Band 3

    26020306
    Inselbeichte
    von Reinhard Pelte
    (2)
    Buch
    9,90
    Sie befinden sich hier
  • Band 4

    64219422
    Hochburg
    von Thomas Erle
    (1)
    Buch
    14,00
  • Band 5

    64219465
    Kastanienfeuer
    von Christine Rath
    (2)
    Buch
    12,00
  • Band 6

    64219485
    Hundswut
    von Susanne Kronenberg
    Buch
    12,00
  • Band 7

    64219511
    Falsche Versprechen
    von Friederike Schmöe
    Buch
    12,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
0
0
2
0

Naja
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 02.05.2011

Leider hat mich dieser Krimi nicht überzeugt.Immer wieder wurde auf die beiden vorherigen Bücher hingewiesen und der Sinn des Ganzen erschließt sich leider nur,wenn man sie gelesen hat.Für mich hat die Figur des Tomas Jung keine Kontur.Er ermittelt an der Küste inklusive Marine,Schneesturm,Homosexualität etc..Leider nicht sehr schlüssig.Schade.

Inselbeichte - Driitter Fall mit Kriminalrat Tomas Jung
von Cornelia Meißner aus Adelsdorf am 28.03.2011

Dies war der dritte Fall von Kriminalrat Tomas Jung, der bei der Flensburger Polizei unaufgeklärte Fälle bearbeitet. Diesmal sollte er das Verschwinden eines Mädchens aufklären, das schon elf Jahre her ist. Die Inhaltsangabe des Verlages versprach mir einen spannenden Krimi. So habe ich gehofft, dass dieser Band wieder dramatischer... Dies war der dritte Fall von Kriminalrat Tomas Jung, der bei der Flensburger Polizei unaufgeklärte Fälle bearbeitet. Diesmal sollte er das Verschwinden eines Mädchens aufklären, das schon elf Jahre her ist. Die Inhaltsangabe des Verlages versprach mir einen spannenden Krimi. So habe ich gehofft, dass dieser Band wieder dramatischer wird als sein Vorgänger „Kielwasser“, aber auch hier wurde ich enttäuscht. Der Autor hat eine sehr ausführliche und erklärende Erzählweise, sodass bei mir keine Spannung aufkam. Der Protagonist, der zum Oberkriminalrat befördert wird, und die Figuren sowie die Begleitumstände werden sehr detailliert dargestellt, was ich eigentlich mag, aber hier war es mir zu viel. Das Buch hat sich zwar flüssig lesen lassen, aber die fehlende Dramatik hat mich immer wieder stocken lassen. Auch die Aufklärung des Falles ging mir persönlich zu schnell. Es war zwar einleuchtend und nachvollziehbar, aber eben zu „einfach“. Leider kann ich nicht näher darauf eingehen, sonst würde ich in der Rezension zu viel verraten. Fazit: Ich gebe diesem Werk zwei von fünf Sternen und überlege mir, weitere Fälle von Tomas Jung zu lesen.