Warenkorb

Teufelsfrucht / Xavier Kieffers Bd. 1

Ein kulinarischer Krimi. Xavier Kieffers erster Fall

Xavier Kieffers Band 1

Ein Krimi zum Genießen!

Der ehemalige Sternekoch Xavier Kieffer  hat der Haute Cuisine abgeschworen und betreibt in der Luxemburger Unterstadt ein kleines Restaurant, wo er seinen Gästen Huesenziwwi, Bouneschlupp und Rieslingpaschtéit serviert. Doch dann bricht eines Tages ein renommierter Pariser Gastro-Kritiker tot in seinem Restaurant zusammen – und plötzlich steht Kieffer unter Mordverdacht. Als dann noch sein alter Lehrmeister spurlos verschwindet, beschließt der Luxemburger, die Ermittlungen selbst in die Hand zu nehmen; sie führen ihn bis nach Paris und Genf. Dabei stößt er auf eine mysteriöse, außergewöhnlich schmackhafte Frucht, auf gewissenlose Lebensmittelkonzerne und egomanische Fernsehköche. Immer tiefer taucht Kieffer in die von Konkurrenzkampf und Qualitätsdruck beherrschte Gourmetszene ein – und erkennt, was auf dem Spiel steht. 

 
Portrait
Tom Hillenbrand studierte Europapolitik, volontierte an der Holtzbrinck-Journalistenschule und war Redakteur bei SPIEGEL ONLINE. Seine Sachbücher und Romane – darunter die kulinarischen Krimis mit dem Luxemburger Koch Xavier Kieffer als Ermittler – haben sich bereits hunderttausende Male verkauft, sind in mehrere Sprachen übersetzt, wurden vielfach ausgezeichnet und stehen regelmäßig auf der SPIEGEL-Bestsellerliste.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 303
Erscheinungsdatum 18.04.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04287-0
Reihe Die Xavier-Kieffer-Krimis 1
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 19/12,5/2 cm
Gewicht 232 g
Auflage 28. Auflage
Verkaufsrang 12094
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Xavier Kieffers

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Gromperekichelcher

eine Kollegin, Thalia-Buchhandlung Dallgow-Döberitz

Was machen Buchhändler bei einer vierwöchigen Auszeit? Sie lesen Bücher, die schon immer mal auf eine einsame Urlaubsinsel mitnehmen möchten. Dazu gehört bei mir definitiv der erste Teil der Xavier-Kieffer-Krimis von meinem Lieblings-"Kaffeedieb"-Autor (Nur sollte man nicht unbedingt in der Karwoche damit anfangen, denn die beiden Hauptakteure Restaurantbesitzer Xavier Kieffer und sein bester Kunde Pekka Vatanen sind dabei ständig am Essen und mehr noch am Trinken). Herausgekommen ist ein sehr unterhaltsamer Länderkrimi mit Tiefgang! Die kleine historische Innenstadt von Luxemburg wird so beschrieben, dass man sofort wieder hin will. Nicht so schön bzw. lecker sind die Machenschaften der Lebensmittelmafia, mit der sich Kieffer quasi im Alleingang anlegen muss. Sie schrecken auch nicht vor Morden, Brandsätzen und wilden Verfolgungsjagden zurück. Herrlich auch, wie die Nouvelle Cuisine, hier durch Leonardo Gutierrez Esteban von und zu, auf die Schippe genommen wird: von seinem Ego kann sich auch noch ein Tim Mälzer eine Scheibe abschneiden. Für diejenigen, die jetzt garantiert Hunger auf Gromperekichelcher bekommen haben, empfehle ich die Kochbücher von Lea Linster

Ulrike Kaiser, Thalia-Buchhandlung Mülheim Rhein-Ruhr-Zentrum

Ein Luxemburger Koch als Ermittler? Das ergibt eine gelungene Mischung aus Krimi und Kulinarik, wobei beide Bereiche höchst spannend dargeboten werden. Unbedingt mal "probieren"!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
58 Bewertungen
Übersicht
24
27
6
0
1

Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 29.04.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich bin eher zufällig auf diese Krimi-Reihe gestoßen, in der ein Koch auf Mördersuche geht und habe auch dieses Buch verschlungen. Manchmal waren mir die Weg- und Umgebungsbeschreibungen etwas zu ausführlich und die eine oder andere Aktion/Situation etwas realitätsfern, was die Spannung aber nicht schmälerte; wobei ich aber auch... Ich bin eher zufällig auf diese Krimi-Reihe gestoßen, in der ein Koch auf Mördersuche geht und habe auch dieses Buch verschlungen. Manchmal waren mir die Weg- und Umgebungsbeschreibungen etwas zu ausführlich und die eine oder andere Aktion/Situation etwas realitätsfern, was die Spannung aber nicht schmälerte; wobei ich aber auch zu den Menschen gehöre, die sich gerne in so ein Buch hineinziehen lassen. Das Buch ist auf jeden Fall lesenswert!

von einer Kundin/einem Kunden am 04.01.2020
Bewertet: anderes Format

Tom Hillenbrand hat hier das perfekte Rezept aus unterhaltsamen Krimi und echtem Leckerbissen gezaubert: Gelungenes Debüt und Auftakt zu einer kulinarischen Krimi-Reihe, die Ihnen das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt und in dem man die Liebe zum Kochen auf jeder Seite spürt!

Kulinarischer Lokalkolorit-Krimi
von einer Kundin/einem Kunden am 01.11.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Der Krimiauftakt rund um Xavier Kieffer hat mir gut gefallen. Dass die Dosis, das Gift macht wusste bereits Paracelsus und in „Teufelsfrucht“ sind die erzählenden Elemente gut ausgewogen. Darin geht es hauptsächlich um einen ermordeten Restauranttester und die Recherche in der Gastro-Szene Luxemburgs. Man streift mit Kieffer dur... Der Krimiauftakt rund um Xavier Kieffer hat mir gut gefallen. Dass die Dosis, das Gift macht wusste bereits Paracelsus und in „Teufelsfrucht“ sind die erzählenden Elemente gut ausgewogen. Darin geht es hauptsächlich um einen ermordeten Restauranttester und die Recherche in der Gastro-Szene Luxemburgs. Man streift mit Kieffer durch Luxemburg und die Welt der Restaurants und deren Kritiker. Lokalkolorit und Kulinarik sozusagen im Wechselspiel. Man kann das Buch dem Genre Sachkrimi zuordnen. Man erfährt interessante Details aus der Lebensmitteltechnologie. Tom Hillenbrand hat hier exzellent recherchiert. Lesen Sie aber diesen Krimi nicht hungrig und stellen Sie sicher, dass kein Junk-Food in der Nähe ist, Ihnen wird beim Lesen der Appetit daran vergehen. Teufelsfrucht ist der Auftakt zu einer bisher fünfbändigen Reihe und ist perfekt für den nächsten Luxemburg-Urlaub. Wer an dem Genre „Sachkrimi“ Gefallen gefunden hat, dem sei auch „Der Lärm der Fische beim Fliegen“ empfohlen. Der Autor hat sich zwischendurch an einen Phantastik-Thriller versucht. „Hologrammatica“ wurde mit dem „Deutschen Science-Fiction-Preis (DSFP) in der Kategorie „Bester deutschsprachiger Roman“ ausgezeichnet.