Die Erfindung des jüdischen Volkes

Israels Gründungsmythos auf dem Prüfstand

List bei Ullstein Band 61033

Shlomo Sand

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Gibt es ein jüdisches Volk? Nein, sagt der israelische Historiker Shlomo Sand und stellt damit den Gründungsmythos Israels radikal in Frage. Vertreibung durch die Römer? Exodus? Rückkehr nach 2000 Jahren ins Land der Väter? Alles Erfindungen europäischer Zionisten im 19. Jahrhundert, schreibt Sand in seinem aufsehenerregenden Buch, das in Israel und Frankreich zum Bestseller wurde und heftige Kontroversen ausgelöst hat.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 512
Erscheinungsdatum 13.05.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-61033-7
Verlag Ullstein Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 18,8/12,1/3,8 cm
Gewicht 354 g
Auflage 8. Auflage
Übersetzer Alice Meroz
Verkaufsrang 154796

Weitere Bände von List bei Ullstein

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Ein gutes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Celerina/Schlarigna am 18.05.2020

Ein gutes Buch, sachlich, historisch gut recherchiert, liest sich fliessend. Vieles das "man kennt" wird in eine etwas andere objektive Perspektive gestellt.

Und die Bibel hat doch recht (?)
von einer Kundin/einem Kunden aus Solingen am 15.07.2010
Bewertet: Buch (gebunden)

Shlomo Sand lässt auf knapp 500 Seiten die Geschichte Israels bzw. der Juden Revue passieren. Es gelingt ihm ohne Wertung die einzelnen Forschungsstränge der letzten 200 Jahre zu verknüpfen. Bibelforscher, Historiker, Archäologen und jüdische Zeitzeugen des Dritten Reiches fügen einen Stein auf den anderen auf dem Weg zum besser... Shlomo Sand lässt auf knapp 500 Seiten die Geschichte Israels bzw. der Juden Revue passieren. Es gelingt ihm ohne Wertung die einzelnen Forschungsstränge der letzten 200 Jahre zu verknüpfen. Bibelforscher, Historiker, Archäologen und jüdische Zeitzeugen des Dritten Reiches fügen einen Stein auf den anderen auf dem Weg zum besseren Verständnis der Vorgänge im Nahen Osten des 21. Jahrhunderts. S. Sand versteht es, komplexe Zusammenhänge verständlich zu erklären. Sein Buch ist ein funkelnder Stern unter den Frühjahrsnovitäten 2010 und ein Gewinn für jeden Leser, der sich für historische Zusammenhänge interessiert.


  • Artikelbild-0