Warenkorb
 

Peter Sloterdijk

Die Kunst des Philosophierens

(1)
Kein anderer Philosoph polarisiert so stark wie Peter Sloterdijk. Seine Thesen zur Zukunft der Gesellschaft und Politik, der Religion und Kultur haben immer wieder heftige Debatten ausgelöst und der Philosophie zu neuer gesellschaftlicher Bedeutung verholfen. Hans-Jürgen Heinrichs liefert nun zum ersten Mal eine umfassende Deutung von Sloterdijks immensem Werk, verknüpft mit den Etappen seines persönlichen Werdegangs. Dieses Buch wird schon bald unentbehrlich für die Auseinandersetzung mit Sloterdijks Philosophie und ihrer Bedeutung für das zeitgenössische Denken sein.
Portrait
Hans-Jürgen Heinrichs, 1945 geboren, hat über »Neue Modelle in den Wissenschaften vom Menschen« promoviert. Er lebt als freier Schriftsteller und wissenschaftlicher Publizist in Berlin und hat zahlreiche Bücher zur Theorie der Kultur und Psychoanalyse sowie mehrere Biographien vorgelegt. Er ist auch Herausgeber der Werke von Michel Leiris, Victor Segalen, Max Raphael und anderen. Zuletzt erschienen »Der Wunsch nach einer souveränen Existenz. Georges Bataille« (2000), »Expeditionen ins innere Ausland. Das Unbewußte im modernen Denken« (2005), »Schreiben ist das bessere Leben« (2006) und »Die Sonne und der Tod. Dialogische Untersuchungen« (zusammen mit Peter Sloterdijk, 2006). Im Carl Hanser Verlag ist erschienen: Peter Sloterdijk. Die Kunst des Philosophierens (2011).
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 375
Erscheinungsdatum 07.02.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-446-23017-0
Verlag Hanser
Maße (L/B/H) 21/13,7/3,7 cm
Gewicht 524 g
Auflage 2
Buch (gebundene Ausgabe)
24,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

aufschlussreich
von einer Kundin/einem Kunden aus Bern am 06.12.2012

Sehr erhellende "Biographie" über Sloterdijk. Sie hat mich dazu bewogen, wieder mal "Kritik der zynischen Vernunft" zu lesen und siehe da, dieses Werk hat nichts von seiner unbekümmerten Brisanz verloren. Etwas zwiespältiger sehe ich die etwas überlange Sphären-Trilogie, was aber meiner Sympathie zu den Texten von Sloterdijk eirklich keinen... Sehr erhellende "Biographie" über Sloterdijk. Sie hat mich dazu bewogen, wieder mal "Kritik der zynischen Vernunft" zu lesen und siehe da, dieses Werk hat nichts von seiner unbekümmerten Brisanz verloren. Etwas zwiespältiger sehe ich die etwas überlange Sphären-Trilogie, was aber meiner Sympathie zu den Texten von Sloterdijk eirklich keinen Abbruch tut. Oft sind auch seine schmalen Bände ein echter Genuss und regen einem zusätzlich an. Er schreibt einfach brillant und so werden auch schwierige Passagen mit Vergnügen lesbar, im Gegensatz oft zu universitären Studien von Autoren, die daneben wie austrocknende Beamte oder Verwalter mit Scheuklappen wirken. Heinrichs hat hier ein souveränes Werk über die Werke von Sloterdijk vorgelegt, das ich jedem interessierten Leser empfehlen würde.