Warenkorb
 

Über die Grenzen trägt uns ein Lied

Leben & Musik von Pippo Pollina. Vorwort von Leoluca Orlando. Herausgegeben von Jazzhaus Freiburg GmbH

Über die Grenzen trägt uns ein Lied – über die Grenzen trägt uns Pippo Pollina.
Mit 22 Jahren verlässt der Liedermacher seine Heimat Sizilien und begibt sich auf eine Reise, die ihn für Jahre durch ganz Europa führen wird. Er beginnt als Straßenmusiker und wird zum anerkannten und gefeierten Künstler.
In der Tradition des italienischen Autorenliedes versteht Pippo Pollina Musik als seine Idee von Gerechtigkeit und sozialem Engagement. Vorgetragen mit der geduldigen Konstanz und der Entschlossenheit eines modernen Barden.
Die Erzählungen und Anekdoten dieses Buches zeichnen den faszinierenden und ungewöhnlichen Weg Pippo Pollinas nach. Es ist die Geschichte eines Künstlers, für den Multikulturalismus und friedvolles Miteinander konkrete, tagtägliche Lebenserfahrungen sind – die Geschichte eines Künstlers, dessen Lieder über Grenzen hinweg tragen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Jazzhaus Freiburg GmbH
Seitenzahl 280
Erscheinungsdatum 12.12.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7930-5073-5
Verlag Rombach Verlag KG
Maße (L/B/H) 23,1/18,1/2,3 cm
Gewicht 873 g
Originaltitel Abitare Il Sogno - Vita e musica di Pippo Pollina
Abbildungen schwarzweisse Fotos
Auflage 1
Übersetzer Ricarda Gerosa
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
28,00
28,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Pippo Pollina näher betrachtet aber die Sprache....
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 01.05.2015

Als bekennender Pippo-Fan war es mir wichtig das Buch bis zum Ende zu lesen. Nunja, was soll ich nun dazu sagen? Ich habe mich das ganze Buch hindurch gefragt, ob italienische Autoren wirklich übersetzt werden sollten. Diese Frage entstand nicht aus einem Resentiment gegenüber Italienern heraus, sondern ich denke, dass das Itali... Als bekennender Pippo-Fan war es mir wichtig das Buch bis zum Ende zu lesen. Nunja, was soll ich nun dazu sagen? Ich habe mich das ganze Buch hindurch gefragt, ob italienische Autoren wirklich übersetzt werden sollten. Diese Frage entstand nicht aus einem Resentiment gegenüber Italienern heraus, sondern ich denke, dass das Italienische eine dermaßen blumige Sprache ist, die im herben Deutsch nur schwer wiederzugeben ist. Es mag auch an meiner herben Art liegen, ich weiß es nicht. Jedenfalls habe ich mich durchgekämpft um wissenswertes über Pollinas Leben zu erfahren und das habe ich nun. Dafür bin ich dem Autor und seinen Übersetzern dankbar. Zahlreiche Facetten der italienischen Politik werden beleuchtet, die in Pippos Werdegang wesentlich waren. Ich habe Dinge gelesen, die ich nicht wusste, was nicht weiter verwunderlich ist, und Zusammenhänge erkannt. Was aber wirklich schwer war, waren Redewendungen, Ausdrücke und Formulierungen die in der italienischen Sprache durchaus stimmig sein mögen im Deutschen aber sehr schwer zu Papier zu bringen sind. Kurzum: Leben und Werk sind umfassend dargestellt - wer sich in der Welt der italienischen Liedermacher gut auskennt wird zahlreiche interessante Hinweise bekommen. Wenn jemand sprachlich sehr einfache gestrickt ist so wie ich, darf das Buch ruhig lesen aber er sei gewarnt: Es wird hart.