Warenkorb
 

Such mich!

Thriller

(6)
Die Zeit ist reif für eine Heldin wie Detective Kathleen Mallory!

Detective Kathleen Mallory ist anders als die anderen. Seit sie als Kind ihre Mutter verloren hat und bei Pflegeeltern aufwuchs, ist sie eine ordnungssüchtige Einzelgängerin: Ihr Schreibtisch ist akkurat aufgeräumt, sie fährt ein frisiertes VW-Cabrio, und an den Wänden ihrer Wohnung hat sie akribisch endlose Reihen von Telefonnummern notiert, die mit ihrer Vergangenheit in Verbindung stehen. Denn Mallory ist davon besessen, ihren leiblichen Vater zu finden. Als Mallory Briefe in die Hände gespielt werden, die wichtige Hinweise enthalten, macht sie sich auf eigene Faust auf, das Rätsel ihrer Herkunft zu lösen. Doch dann geschieht eine Serie von Morden. Und der Täter ist offensichtlich auch auf Mallorys Spur …

Portrait
Carol O'Connell, geboren 1947, lebt in New York. Sie ist die Autorin mehrerer Bestseller und schuf mit Kathleen Mallory eine der originellsten und bestechendsten Detektivfiguren in der Kriminalliteratur. Nach ihrem Kunststudium stellte Carol O'Connell jahrelang surrealistische Gemälde in Cafés aus und finanzierte ihren Unterhalt mit Gelegenheitsjobs, bevor sie sich 1995 mit ihrem Debütroman "Ein Ort zum Sterben" in die Spitzenriege der Krimiautorinnen schrieb.
Zitat
"Mallory packt uns und lässt uns nicht mehr los."
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 478
Erscheinungsdatum 09.05.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-74244-8
Verlag btb
Maße (L/B/H) 18,7/12/3,8 cm
Gewicht 389 g
Originaltitel Find me / Shark Music
Übersetzer Renate Orth-Guttmann
Verkaufsrang 104.982
Buch (Klappenbroschur)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Detective Kathleen Mallory ist streitbar, fast emotionslos und deshalb eine Ermittlerin, der ich gern auf er Suche nach einem Serienkiller entlang der Route 66 gefolgt bin. Detective Kathleen Mallory ist streitbar, fast emotionslos und deshalb eine Ermittlerin, der ich gern auf er Suche nach einem Serienkiller entlang der Route 66 gefolgt bin.

„Spannender Roadtrip auf der alten Route 66“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Detektive Kathleen Mallory ist als Waisenkind bei Zieheltern aufgewachsen. Von ihrem Vater sind ihr nur ein paar alte Briefe geblieben. Das ist alles was sie über ihn weiss. Nun begibt sie sich auf die Suche nach ihrem Vater. Seine Spuren führen sie entlang der alten Route 66 in Richtung Kalifornien. Mit ihr unterwegs ist ein Konvoi von verzweifelten Eltern, die ihre verschwundenen Kinder suchen. Dieser Konvoi wird jedoch von einem Serienmörder verfolgt. Jeder könnte sein nächstes Opfer werden. Spannende Unterhaltung und eine Hommage an die alte Route 66. Detektive Kathleen Mallory ist als Waisenkind bei Zieheltern aufgewachsen. Von ihrem Vater sind ihr nur ein paar alte Briefe geblieben. Das ist alles was sie über ihn weiss. Nun begibt sie sich auf die Suche nach ihrem Vater. Seine Spuren führen sie entlang der alten Route 66 in Richtung Kalifornien. Mit ihr unterwegs ist ein Konvoi von verzweifelten Eltern, die ihre verschwundenen Kinder suchen. Dieser Konvoi wird jedoch von einem Serienmörder verfolgt. Jeder könnte sein nächstes Opfer werden. Spannende Unterhaltung und eine Hommage an die alte Route 66.

„Für Fans ein must-have“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wer die ersten Bände dieser älteren, tollen Reihe um eine spezielle junge Frau, Ermittlerin beim NYPD, nicht kennt, hat meiner Meinung nach etwas versäumt.
Leider sind aber auch nicht mehr alle Teile der atmosphärisch-düsteren Serie beim Verlag erhältlich..
Dass das von einem(mittlerweile ermordeten) Police-Inspector adopierte Gossenkind sich zu einer begnadeten Computer-Hackerin u.erfolgreichen Ermittlerin(mit soziopathischen Zügen) enwickelt hat, ist in diesem Fall erst mal nicht hilfreich, da alle Spuren in die Vergangenheit weisen.Nachdem Mallory, die blonde Eiskönigin, im 4.Teil ("Der steinerne Engel") die Vergangenheit ihrer toten Mutter geklärt hatte (echt heftig), sucht sie nun akribisch nach ihrem verschollenen Vater.Das sie ihre Suche dabei auf die berühme Route 66 und eine alte Mordserie stossen würde, war nicht wirklich geplant...
Insgesamt inhaltlich etwas kruder als die Vorgänger, war dieser Krimnalroman für mich trotzdem stimmig und letztlich auch spannend, aber das Wichtigste für Fans war natürlich der Schluss....mehr verrat`ich nicht :-)
Wenn Sie tatsächlich Interesse an der speziellen jungen Lady bekommen haben, beginnen Sie aber besser mit Tl.1:"Ein Ort zum Sterben" (früher auch:Mallorys Orakel) oder lesen Sie antiquarisch "Fauler Zauber", sollten Sie dann Feuer gefangen haben und mit der lakonisch-distanzierten Betrachtungsweise der Autorin, ihre Protagonistin betreffend, klarkommen, werden sie Fan : meiner Meinung nach lohnt sich die Mühe !!!
Ganz großartig war übrigens auch der Einzeltitel "Das Judaskind", bitte bitte neuauflegen !
Wer die ersten Bände dieser älteren, tollen Reihe um eine spezielle junge Frau, Ermittlerin beim NYPD, nicht kennt, hat meiner Meinung nach etwas versäumt.
Leider sind aber auch nicht mehr alle Teile der atmosphärisch-düsteren Serie beim Verlag erhältlich..
Dass das von einem(mittlerweile ermordeten) Police-Inspector adopierte Gossenkind sich zu einer begnadeten Computer-Hackerin u.erfolgreichen Ermittlerin(mit soziopathischen Zügen) enwickelt hat, ist in diesem Fall erst mal nicht hilfreich, da alle Spuren in die Vergangenheit weisen.Nachdem Mallory, die blonde Eiskönigin, im 4.Teil ("Der steinerne Engel") die Vergangenheit ihrer toten Mutter geklärt hatte (echt heftig), sucht sie nun akribisch nach ihrem verschollenen Vater.Das sie ihre Suche dabei auf die berühme Route 66 und eine alte Mordserie stossen würde, war nicht wirklich geplant...
Insgesamt inhaltlich etwas kruder als die Vorgänger, war dieser Krimnalroman für mich trotzdem stimmig und letztlich auch spannend, aber das Wichtigste für Fans war natürlich der Schluss....mehr verrat`ich nicht :-)
Wenn Sie tatsächlich Interesse an der speziellen jungen Lady bekommen haben, beginnen Sie aber besser mit Tl.1:"Ein Ort zum Sterben" (früher auch:Mallorys Orakel) oder lesen Sie antiquarisch "Fauler Zauber", sollten Sie dann Feuer gefangen haben und mit der lakonisch-distanzierten Betrachtungsweise der Autorin, ihre Protagonistin betreffend, klarkommen, werden sie Fan : meiner Meinung nach lohnt sich die Mühe !!!
Ganz großartig war übrigens auch der Einzeltitel "Das Judaskind", bitte bitte neuauflegen !

„Eine großartige Ermitlerin“

B. Maxeiner, Thalia-Buchhandlung Sulzbach (Taunus)

Auf der Suche nach Ihrer eigenen Vergangenheit reist Detektive Kathleen Mallory die alte Route 66 entlang. Genau in dieser Zeit werden hier einige Leichen gefunden und plötzlich ist sie den Ermittlungen der örtlichen Polizei (nicht nur mit legalen Methoden) einen Schritt vorraus.

Die Krimireihe um K. Mallory lebt geradezu von der starken, unnahbaren und sehr komplexen Protagonistin. "Such mich" ist ihr bisher persönlichster Fall, in dem man endlich mehr über ihre Vergangenheit erfährt. Man muß die Serie nicht in Reihenfolge lesen. Ich würde aber empfehlen, mit dem ersten Buch "Ein Ort zum Sterben" zu beginnen.
Auf der Suche nach Ihrer eigenen Vergangenheit reist Detektive Kathleen Mallory die alte Route 66 entlang. Genau in dieser Zeit werden hier einige Leichen gefunden und plötzlich ist sie den Ermittlungen der örtlichen Polizei (nicht nur mit legalen Methoden) einen Schritt vorraus.

Die Krimireihe um K. Mallory lebt geradezu von der starken, unnahbaren und sehr komplexen Protagonistin. "Such mich" ist ihr bisher persönlichster Fall, in dem man endlich mehr über ihre Vergangenheit erfährt. Man muß die Serie nicht in Reihenfolge lesen. Ich würde aber empfehlen, mit dem ersten Buch "Ein Ort zum Sterben" zu beginnen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
3
0
0
0

Ein mörderischer Roadtrip
von Tina Bauer aus Essingen am 21.01.2018

Nr. 7 der Kathy Mallory Reihe! Kathy Mallory ist unauffindbar. Ihr Kollege Riker findet in ihrer Wohnung eine Frauenleiche und ahnt nichts Gutes. Mallory begibt sich auf einen ganz besonderen Roadtripp auf die Route 66 und stößt gleich zu Beginn auf eine frisch abgelegte Leiche. Eine Leiche in Chicago am Straßenrand... Nr. 7 der Kathy Mallory Reihe! Kathy Mallory ist unauffindbar. Ihr Kollege Riker findet in ihrer Wohnung eine Frauenleiche und ahnt nichts Gutes. Mallory begibt sich auf einen ganz besonderen Roadtripp auf die Route 66 und stößt gleich zu Beginn auf eine frisch abgelegte Leiche. Eine Leiche in Chicago am Straßenrand selbst wäre nichts Besonderes, aber bei dieser wurde die linke Hand durch eine skelettierte Kinderhand ausgetauscht. Als weitere Kinderleichen auftauchen und Mallory auf einen seltsamen Tross von Menschen stößt, wird ihr einiges klar. Als Riker, ihr Kollege samt Charles zu Mallory aufschließen, übernimmt das FBI den Fall und die Hölle bricht los. Ein gewohnt spannender Thriller aus der Feder von Carol O´Connell bei dem Kathy Mallory das erste Mal gehörig Federn lässt und selbst ihr Freund Charles an ihr zu zweifeln beginnt. Dieser Roadtrip auf der Suche nach ihren leiblichen Vater zeigt Seiten an Mallory, die der Leser bisher noch nicht kannte. Die Autorin hat ein dunkles Thema der amerikanischen Geschichte aufgetan. Die unglaubliche Menge an spurlos vermisster Kinder, deren Eltern sich gemeinsam auf eine Suche ins Nirgendwo begeben und dabei kein gutes Licht auf die Ermittlungsarbeiten des FBIs werfen und aufzeigen, das dieser Konkurrenzkampf und das Machtgerangel verschiedener Polizeibehörden über Staatsgrenzen hinweg zu viel Leid beigetragen haben.