Warenkorb

Das zweite Leben des Herrn Roos - Ein Fall für Inspektor Barbarotti

Roman - Ein Fall für Inspektor Barbarotti

Inspektor Barbarotti Band 3

Ante Valdemar Roos, 59 Jahre alt, ist der Prototyp des Langweilers: grau, unauffällig, in zweiter Ehe mit Alice verheiratet, seit mehr als zwanzig Jahren als Ingenieur in einer Firma beschäftigt, die mittlerweile nur noch Thermoskannen herstellt. Roos ist unzufrieden mit sich, dem Leben, seiner Ehe – bis eines Tages ein kleines Wunder geschieht. Er gewinnt im Toto. Doch anstatt seine Freude groß hinauszuposaunen, beginnt er ein Doppelleben in einem abgelegenen Häuschen im Wald. Schon bald wird die Idylle gestört – und Inspektor Barbarotti hat einen Mordfall zu klären …

Portrait
Håkan Nesser, geboren 1950, ist einer der beliebtesten Schriftsteller Schwedens. Für seine Kriminalromane erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, sie sind in über zwanzig Sprachen übersetzt und mehrmals erfolgreich verfilmt worden. Håkan Nesser lebt abwechselnd in Stockholm und auf Gotland.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 525
Erscheinungsdatum 18.07.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-74243-1
Reihe Gunnar Barbarotti 3
Verlag btb
Maße (L/B/H) 18,7/11,8/3,7 cm
Gewicht 420 g
Originaltitel Berättelse om Herr Roos
Abbildungen schwarzweisse Abbildungen
Übersetzer Christel Hildebrandt
Verkaufsrang 129644
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Inspektor Barbarotti

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Das zweite Leben des Herrn Roos

Anke Hackler, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Hakan Nesser hat es wieder geschafft mich mit Inspektor Barbarotti in seinen Bann zu ziehen. Teil drei dieser Reihe ist vielleicht etwas ruhiger als seine Vorgänger, aber nicht minder spannend. Weiter so!

herrlich skurril

Britta Weiler, Thalia-Buchhandlung

Was macht man mit einem Millionengewinn, wenn man in einer erdrückenden Ehe lebt und nur noch wenige Jahre zur Rente fehlen? Herr Roos entscheidet sich für die Geheimhaltung, kauft ein kleines Ferienhaus und beginnt ein Doppelleben, in das unerwartet eine junge Frau auf der Flucht tritt... Trotz einiger Längen und wenig Überraschungen schafft Nesser es wieder einmal, prächtig zu unterhalten. Das liegt nicht nur an den herrlich skurrilen Figuren und dem Witz, mit dem er seinen Inspektor Barbarotti immer wieder ausstattet, sondern auch an seiner sprachlichen Klasse. Wie immer bei Barbarotti: Krimispaß garantiert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
7
4
0
1
0

Barbarottis dritter Fall
von Sabine von Prince aus Basel am 26.04.2017

Das Buch ist in zwei Hälften geteilt, der erste Teil gehört ganz Valdemar Roos, der aus seinem Leben mit Ehefrau und angeheirateten Kindern aussteigt und sich eine Waldhütte mit Lottolos kauft, dort auf ein junges Mädchen trifft, das aus einem Heim geflohen ist und von einem Drogendealer verfolgt wird, der stirbt. Der zweite Tei... Das Buch ist in zwei Hälften geteilt, der erste Teil gehört ganz Valdemar Roos, der aus seinem Leben mit Ehefrau und angeheirateten Kindern aussteigt und sich eine Waldhütte mit Lottolos kauft, dort auf ein junges Mädchen trifft, das aus einem Heim geflohen ist und von einem Drogendealer verfolgt wird, der stirbt. Der zweite Teil beschreibt die Suche von Kommissar Barbarotti nach den beiden und deren Flucht. Tiefsinnig und fein geschrieben, die Charaktere eindringlich besonders Valdemar Roos, trägt uns das Buch ohne grossen Spannungsbogen bis zum Schluss. "Eine ganz andere Geschichte" hat mich tiefer berührt, trotzdem hat mir der dritte Band gut gefallen.

Außergewöhnlich!
von einer Kundin/einem Kunden aus Remscheid am 20.04.2017

Ein außergewöhnlicher Krimi mit tollen Figuren! Vor allem "Langweiler" Valdemar Roos ist um einiges vielschichtiger als es zunächst den Anschein hat. Bei Hakan Nessers ruhigem Erzählstil hat man trotz des Kriminalfalls den Eindruck einen Roman zu lesen. Für mich stand eher die Entwicklung von Ante Valdemar Roos und seine Beziehu... Ein außergewöhnlicher Krimi mit tollen Figuren! Vor allem "Langweiler" Valdemar Roos ist um einiges vielschichtiger als es zunächst den Anschein hat. Bei Hakan Nessers ruhigem Erzählstil hat man trotz des Kriminalfalls den Eindruck einen Roman zu lesen. Für mich stand eher die Entwicklung von Ante Valdemar Roos und seine Beziehung zu der jungen Anna im Vordergrund als der Mord, aber das hat der Geschichte überhaupt keinen Abbruch getan. Für alle, die Geschichten mit tiefen Charakteren lieben. Wirklich ein großartiges Buch!

Langweilig - so wie das Leben von Ante Valdemar Roos
von Alexia am 15.02.2013
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Ante Valdemar Roos ist in zweiter Ehe mit Alice verheiratet. Auch für Alice, die zwei Töchter mit in die Beziehung brachte, ist es die zweite Ehe. Und nicht unbedingt eine glückliche. Man lebt so nebeneinander her, interessiert sich nicht wirklich für den anderen, aber besser allein zu zweit als allein. Ein Konzept, das eigentli... Ante Valdemar Roos ist in zweiter Ehe mit Alice verheiratet. Auch für Alice, die zwei Töchter mit in die Beziehung brachte, ist es die zweite Ehe. Und nicht unbedingt eine glückliche. Man lebt so nebeneinander her, interessiert sich nicht wirklich für den anderen, aber besser allein zu zweit als allein. Ein Konzept, das eigentlich auch funktioniert. Eigentlich… Denn Ante Valdemar Roos gewinnt im Toto und nun steht ihm die Welt offen. Eine Welt ohne seine ungeliebte Arbeitsstelle und ohne seine Familie. Erst einmal kündigt er seinen Job, geht aber trotzdem offiziell jeden Tag zur Arbeit. Nur, dass seine Arbeitsstelle jetzt ein kleines Häuschen im Wald ist. Dort hält er sich bis zum „Arbeitsende“ auf und fährt dann wieder zurück nach Hause. Noch fährt er zurück. Denn eines Tages taucht Anna auf. Anna, ein Ex-Junkie, die aus einem Heim für junge Drogenabhängige ausgerissen ist. Anna, die Ante Valdemars Roos Leben völlig auf den Kopf stellen wird. Die in das kleine Häuschen im Wald einzieht. Und die dafür verantwortlich ist, dass Ante Valdemar Roos eines Tages nicht mehr „nach der Arbeit“ nach Hause fährt. Und die dafür verantwortlich ist, dass Inspektor Barbarotti in einem Mordfall ermitteln muss… „Das zweite Leben des Herrn Roos“ dümpelt gemächlich vor sich hin. Unspektakulär, langweilig, langatmig. Ohne Tiefgang. Bemerkenswert ist, dass der Autor von dem Namen seines Protagonisten sehr angetan ist. Er nennt ihn nicht einfach Ante, nicht einfach Valdemar, nicht einfach Roos… Nein, immer und immer wieder geht er in die Vollen: Ante Valdemar Roos. Bis auch der letzte Hörer kapiert hat, dass es bei dieser Geschichte um niemand anderen gehen kann als um Ante Valdemar Roos. Material, um die Seiten voll zu kriegen. Sehr gemütlich vorgelesen wird die Geschichte von Dietmar Bär.