Meine Filiale

Charles Manson

Meine letzten Worte - Grausame Innenansichten

Michal Welles

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

19,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Charles Milles Manson, geboren am 12. November 1934 in Cincinnati, war schon als Jugendlicher kriminell und verbüßte seine erste Haftstrafe bereits mit 16 Jahren. Weitere Gefängnisaufenthalte folgten bis zur Entlassung 1967. Er verdiente Geld als Straßenmusiker in Kalifornien und lernte so die Beach Boys kennen. Einer seiner Songs schaffte es 1969 sogar als B-Seite auf eine Beach-Boys-Single. Manson gilt als sehr begabt, vor allem rhetorisch. Er schaffte es immer wieder, Menschen zu manipulieren, bediente sich dabei Methoden der Scientology-Sekte und gilt bis heute als das personifizierte Böse. Sogar in dem Beatles-Song Helter Skelter hörte er versteckte Botschaften. Um ihn herum hat sich ein düsterer Kult entwickelt, und auch der Schock-Popstar Marilyn Manson bezieht sich mit seinem Künstlernamen auf ihn. Autorin Michal Welles ist all dem in vielen Gesprächen mit Charles Manson nachgegangen und legt nun ein Buch vor, das diesen Menschen in all seinen grausamen Facetten zeigt, mit vielen handgeschriebenen Briefen, Bildern und Skizzen von Manson selbst, der dieses Buch als 'Last Words' autorisiert hat. Ein verstörendes Buch über einen Kriminellen, der das dunkelste Kapitel der Popgeschichte geschrieben hat.

Michal Welles lebt in Israel und arbeitet seit mehr als 20 Jahren als freie Journalistin für verschiedene Zeitungen und TV-Sender. Ein Schwerpunkt ihrer journalistischen Arbeit sind amerikanische Schwerverbrecher, z.B. Charles Manson oder der Serienmörder Richard Munoz Ramirez. Die zweifache Mutter besucht Charles Manson seit mehr als 20 Jahren regelmäßig im Gefängnis und korrespondiert auch bis heute mit ihm. Vermutlich wegen ihrer direkten Art und weil es Manson offenbar nicht gelang, sie zu manipulieren oder psychologisch zu beherrschen, bat er Michal Welles, seine Autobiografie niederzuschreiben, und überließ ihr persönliche Unterlagen wie Briefe, Fotos oder Zeichnungen.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 219
Erscheinungsdatum 28.03.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85445-344-4
Verlag Hannibal Verlag
Maße (L/B/H) 24/16,7/2,5 cm
Gewicht 470 g
Originaltitel The Mirrored Man. The Last Words Of Charles Manson
Abbildungen mit zahlreichen Fotos, Skizzen und handgeschriebenen Texten von Charles Manson
Auflage 1
Übersetzer Kirsten Borchardt
Verkaufsrang 151334

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

...irgendwie gruselig...
von einer Kundin/einem Kunden aus Plauen am 31.07.2011

Fast 40 Jahre ist es her, dass Charles Manson und seine Sekte mit einer Serie von bestialischen Morden die Welt schockierte. In diesem Buch wird die Geschichte aus einer etwas anderen Perspektive gezeigt. Die Autorin besuchte Manson viele Jahre im Gefängnis und trug Material zusammen um zu begreifen, wie er so eine Macht und Fas... Fast 40 Jahre ist es her, dass Charles Manson und seine Sekte mit einer Serie von bestialischen Morden die Welt schockierte. In diesem Buch wird die Geschichte aus einer etwas anderen Perspektive gezeigt. Die Autorin besuchte Manson viele Jahre im Gefängnis und trug Material zusammen um zu begreifen, wie er so eine Macht und Faszination auf Menschen ausüben konnte und bis heute noch viele Anhänger feiern kann.


  • Artikelbild-0