New York für Anfänger

Kirsten Dunst, Jeff Bridges, Simon Pegg, Danny Huston, Gillian Anderson

Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
10,59
10,59
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 5 - 7 Tagen
Lieferbar in 5 - 7 Tagen

Weitere Formate

DVD

9,69 €

Accordion öffnen
  • New York für Anfänger

    1 DVD

    Lieferbar in 5 - 7 Tagen

    9,69 €

    14,99 €

    1 DVD

Blu-ray

10,59 €

Accordion öffnen
  • New York für Anfänger

    1 Blu-ray

    Lieferbar in 5 - 7 Tagen

    10,59 €

    1 Blu-ray

Beschreibung

Sidney Young scheitert in London mit seinem eigenen Magazin, träumt aber nach wie vor davon, in die Welt der Celebrities einzutauchen. Da kommt der Anruf von Clayton Harding gerade recht, der ihn nach New York zum Renommierten Magazin Sharps holen will. Dort wird ihm schnell klar, dass seine Art und seine Ideen nicht wirklich Anklang finden. Und auch Kollegin Alison Olsen ist nicht wirklich begeistert davon, den blassen Rothaarigen unter ihrer Fittiche zu nehmen. Gemeinsam mit dem Charmanten und gutaussehenden Redakteur Laurence Maddox wird er in die Welt der New Yorker Celebs eingeführt und stolpert bei dem Versuch, die heiße Newcomerin Sophie Maes für sich zu gewinnen von einem Fettnäpfchen ins nächste. Geblendet von ihrem Aussehen, versucht er alles, um sie für sich zu gewinnen. Dabei scheitert er kläglich an der Durchtriebenheit von Maddox und dem Ehrgeiz von Maes Agentin Eleanor Johnson. Einzig Alison Olsen deckt immer wieder seine Fehltritte. Fast zu spät erkennt er, wer wirklich über ihn Lachen konnte und wer ihm immer zu Seite stand.

Technische Daten:

Codec: VC-1 Video (Advanced Profile 3)
Bitrate: 19984 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9

Der Blu-ray-Transfer von NEW YORK FÜR ANFÄNGER besitzt das Bildformat 1,85:1 und weist eine gute, aber nicht perfekte Bildqualität auf. Die Schärfewerte sind überwiegend überzeugend mit feiner Detailzeichnung in Naheinstellungen sowie einer nicht perfekten, aber durchaus sehr angenehmen Konturendarstellung in Totalen. Des Öfteren wirken diese nämlich etwas softer, wurden aber auch nicht wesentlich nachgeschärft. Es fehlt aber das letzte Bisschen Knackigkeit. Ein leichtes Hintergrundrauschen ist zu sehen, wenn man genauer hinschaut. Eine gewisse Unregelmäßigkeit lässt aber auf dezenten Filtereinsatz schließen. Die Kompression arbeitet trotzdem recht sauber und produziert keine auffälligen Artefakte. Die Farben erscheinen äußerst gut gesättigt, aber etwas gelbstichig. Die Kontrastbalance wurde leicht angehoben, um dem Bild mehr Plastizität zu verleihen. Das Schwarz erscheint sehr tief, helle Flächen tendieren aber zum Glück nicht zu übermäßigem Überstrahlen. Schmutz oder analoge Defekte findet man auf dem Ausgangsmaterial indes nicht.

Deutsche Untertitel sind für NEW YORK FÜR ANFÄNGER vorhanden. Das Bonusmaterial umfasst 17 Minuten an entfallenen Szenen, die man sich ruhig mal ansehen kann, da sie teilweise recht witzig sind. Anschließend folgen noch 26 Minuten an Outtakes mit lustigen Pannen, Patzern sowie Versprechern am Set. Dann wären da noch der deutsche sowie Originaltrailer, gefolgt von einer Trailershow des Anbieters Concorde.

Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio / 5.1 / 48 kHz / 1916 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Deutsch: DTS-HD Master Audio / 5.1 / 48 kHz / 2038 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)

Die beiden Tracks in DTS-HD Master Audio 5.1 liegen in den Sprachen Deutsch und Englisch vor. Da es sich hier um eine Komödie handelt, sollte man kein besonderes Surround-Feuerwerk erwarten. Man bekommt gelegentlich räumliche Musik oder Umgebungsklänge wie Regentropfen zu hören, richtige dynamische Effekte sind jedoch Mangelware. Entsprechend gestaltet sich die Abmischung frontlastig. Nette, aber unaufdringliche Stereoaktivitäten sowie eine exzellente Dialogwiedergabe in beiden Sprachfassungen werden hier geboten. Die deutsche Synchronisation wurde bemüht übersetzt, kann aber den Charme des englischen Originals, welches oftmals auf den sprachlichen Differenzen zwischen Amerikanern und Briten aufbaut, nicht wirklich transportieren, wodurch NEW YORK FÜR ANFÄNGER leider an Atmosphäre einbüßt. Subwoofereinsatz wird hauptsächlich bei der Musikwiedergabe geboten, richtig ins Schwitzen kommt der Tieftonlautsprecher aber nie. Die allgemeine Klangqualität ist einwandfrei. Klare wie satte Mitten sowie natürliche, nicht zu sterile Höhen und wohlige Bässe dominieren das warm abgestimmte Klangbild des Films.

NEW YORK FÜR ANFÄGER ist der deutsche Titel des eigentlich wesentlich besser passenden Originals HOW TO LOSE FRIENDS & ALIENATE PEOPLE (\"Wie man Freunde verliert & Leute entfremdet\"). Denn schließlich geht es in dieser britisch-amerikanischen Komödie aus dem Jahr 2008 weniger um die Stadt New York, sondern was die Kreise der gehobenen Gesellschaft sowie die Medien, die darüber berichten, mit den Menschen anstellt. Die Story dreht sich um den zweitklassigen britischen Klatschreporter Sidney Young (Simon Pegg; HOT FUZZ), der nach einer waghalsigen Aktion während einer Promi-Party die Aufmerksamkeit des amerikanischen Sharp Magazine beziehungsweise dessen Herausgeber Clayton Harding (Jeff Bridges; TRON LEGACY) auf sich zieht. Fasziniert vom trickreichen Ideenreichtum des chaotischen Sidney, bietet ihm Harding einen Posten in New York in der Redaktion des Sharp Magazine an, da er sich an seine eigene Anfangszeit als Klatschreporter erinnert fühlt. Doch der spleenige Brite verhält sich bei seinen ersten Gehversuchen in der Welt des Giltzers und Glamours eher wie ein Elefant im Porzellanladen und tappt in jedes Fettnäpfchen. Bald schon zieht er den Zorn der ganzen Kollegen und High Society New Yorks auf sich. Einzig die Redaktionskollegin Alison (Kirsten Dunst; SPIDER-MAN 1-3) hat Mitleid mit Sidney, der sich partout weigert, Stories nach den Wünschen der Promis zu schreiben und so seine Ideale zu verkaufen. Auf den harten Boden der Tatsachen geholt, fasst er schließlich einen wagemutigen Plan, um sein Ziel doch noch zu erreichen...

Wie erwähnt, dient der Wechsel der Location von England nach New York nur als Aufhänger für etliche Zoten, stellt jedoch nicht den zentralen Punkt des Films dar, wodurch der Titel des Films irreführend erscheint. Sidney Young als spleeniger, nerdiger Brite passt überhaupt nicht in die Glitzerwelt New Yorks und wird schnell zum Außenseiter in einer Gesellschaft, die abgehoben, realitätsfern und falsch erscheint. Sinnbildlich hierfür steht die Figur des angehenden Filmstarlets Sophie Maes, die von Megan Fox (JONAH HEX) gespielt wird - allerdings wie gewohnt von ihr arg steif. Maes wird vom Sharp Magazine mit guten Stories im Auftrag ihrer Agentin - gespielt von Gillian \"Agent Scully\" Anderson - gehypt und Sidney soll dabei helfen, was er aber ablehnt. Der Humor von NEW YORK FÜR ANFÄNGER wird durch Sidneys trotteliges Verhalten sowie die sprachlichen Diskrepanzen humorvoll aufbereitet und dem Zuschauer in Form von guten Gags serviert, wenngleich diese im englischen Original deutlich besser funktionieren. Die Darsteller spielen eigentlich recht gut, allerdings hat man Simon Pegg schon in wesentlich bissigeren Rollen gesehen. Insgesamt ist NEW YORK FÜR ANFÄNGER eine durchaus interessante Komödie mit vielen satirischen Elementen, die aber etwas zahmer daherkommt als sie eigentlich müsste - mehr Biss und der Film wäre ein absoluter Geheimtipp.

Die Blu-ray Disc von Concorde bietet gute technische Werte bei Bild und Ton. Die Ausstattung könnte jedoch üppiger sein.

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Studio Concorde Video
Genre Komödie
Spieldauer 111 Minuten
Originaltitel How to Lose Friends & Alienate People
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
Tonformat Deutsch: DTS HD 5.1, Englisch: DTS HD 5.1
Bildformat 16:9 (1,85:1), HD (1080p)
Erscheinungsdatum 03.02.2011
Produktionsjahr 2008
EAN 4010324037718

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3