Warenkorb
 

Resident Evil: Afterlife

Resident Evil 4

(7)
Willkommen in der Apokalypse: Die Umbrella Corporation hat fast die gesamte Bevölkerung der Erde mit einem Virus infiziert, welches die Menschen in mordende Untote verwandelt. Alice, die noch nicht infiziert ist, macht sich auf die Suche nach weiteren Überlebenden, um mit ihnen gemeinsam die Umbrella Corporation endgültig zu vernichten. Doch wohin Alice und ihre Begleiter voller Hoffnung auf Überlebende auch kommen, überall sind schon Infizierte unterwegs. Schon bald befinden sie sich in einer scheinbar ausweglosen Situation.
RezensionBild
Das Bild (2,40:1; anamorph) der DVD macht eine gute Figur. Schärfe und Kontrast sind stets auf hohem Niveau. Der Gesamteindruck ist somit detailreich. Die Farben wurden natürlich bearbeitet und sind weitgehend kräftig, wirken aber auch bewusst kühl. Es gibt ein nur dezentes Bildrauschen, das aber nicht weiter stört. Auch die Kompression arbeitet zumeist unauffällig.
RezensionTon
Der Ton liegt in DD 5.1 (Deutsch & Englisch) sowie einer zusätzlichen deutschen DTS 5.1-Spur vor. Beide DD 5.1-Fassungen beindrucken mit einem voluminösen, kraftvollen und recht dynamischen Ton. Die Soundkulisse ist detailreich und bietet dank stetem Einsatz der Rears einen hervorragenden Raumklang. Die Dialoge bleiben trotz des Krawalls stets klar, sauber und verständlich. Der Subwoofer kommt immer wieder zum Zuge und vervollständigt den guten Eindruck. Die zusätzliche DTS-Spur bietet nur einen Hauch mehr an Volumen, wirkt aber sonst nicht viel besser. Es gibt optionale deutsche Untertitel.
RezensionBonus
Die Extras bestehen aus einem Audiokommentar von Regisseur Paul W. S. Anderson und den beiden Produzenten Jeremy Bolt und Robert Kulzer (nur Englisch, keine UT), einem Blick hinter die Kulissen (ca. 14 min, OmU), der Featurette Die Action von Afterlife (ca. 6 min, OmU), Outtakes, einem Trailer (der aber wahlweise in Deutsch oder Englisch), einem deutschen Teaser sowie sieben Darstellerinfos.
Zitat
Paul (W. S.) Anderson war mal dank SHOPPING (1994), SOLDIER (1998) und vor allem EVENT HORIZON (1997) ein vielversprechender Regisseur, doch Werke wie MORTAL KOMBAT (1995), RESIDENT EVIL (2002), DEATH RACE (2008) oder AVP (2004) haben seinen Ruf geschädigt. Nun führte er zum ersten Mal seit dem ersten Teil wieder beim RE-Franchise Regie, Teil 2 und 3 produzierte er nur und schuf mit RESIDENT EVIL: AFTERLIFE (USA; 2010) einen 50 Millionen Dollar-Edel-Trash-Streifen und das auch noch in 3D.

Der Film ist inhaltlich, wie eigentlich immer bei Anderson, ziemlich dünn. Er führt die Handlung von Teil 3 - RESIDENT EVIL: EXTINCTION (Regie: Russell Mulcahy, 2007) fort und präsentiert eine dünne Handlung, die zusammengeliehen ist und sich u. a. frei beim Spiel \"Resident Evil 5\" bedient. Dabei werden verschiedene Elemente zum Teil ohne Sinn und Verstand bunt zusammengemixt. Doch was soll\'s, solange es alle paar Minuten nur richtig kracht, brummt, zischt und knallt. So erweist sich der Film als eine Nummernrevue, in der ein Action-Setpiece nach dem anderen abgefeiert wird.

Inspirationsquellen waren offensichtlich neben John Carpenters ESCAPE FROM NEW YORK (1981) vor allem THE MATRIX (1999). Das erklärt zum Teil auch den häufigen Einsatz von Extremzeitlupen. Die Qualität der visuellen Effekte schwankt, denn sie sehen mal überzeugend und mal schwach aus. Ansonsten sind aber gerade Szenenbild und Kameraarbeit ansehnlich und sorgen für jede Menge Schauwerte und damit die einzigen Gründe, sich überhaupt auf den Film einzulassen.

Durch 3D hat sich im Kino der Unterhaltungswert sicher erhöht, doch die inhaltlichen Schwächen kann niemand wegwischen. Es gibt haufenweise dümmliche Dialoge und auch schauspielerisch ist das alles natürlich keine Offenbarung. Milla Jovovich kann immer noch nicht wirklich gut schauspielern, dafür umso besser sich prügeln und schwertschwingend oder um sich schießend umher tollen (und das alles mit nur einem Gesichtsausdruck). Ali Larter, (HEROES, FINAL DESTINATION 1 & 2) und Wentworth Miller (PRISON BREAK) sind da besser aufgestellt, können aber auch nicht wirklich gegen das hohle Script und die rein an Krawall interessierte Ausrichtung etwas ändern.

RESIDENT EVIL: AFTERLIFE ist ein durchgestyltes Krawallspektakel und optisch durchaus ein Hingucker, aber darüber hinaus bietet der Film praktisch nichts. Wem das reicht ist also bestens bedient. Das offene Ende sagt alles, denn die Fortsetzung ist so gut wie ausgemacht.

Anmerkung: Die DVD- und die Blu-Ray-Veröffentlichung ist im Gegensatz zur Kinofassung in Sachen Blut und Gewalt unzensiert. Der Film war zwar nie geschnitten, ließ aber im Kino diverse digitale Blut- und Splattereffekte vermissen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 10.03.2011
Regisseur Paul W.S. Anderson
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 4011976877080
Genre Action/Fantasy
Studio Constantin Film AG
Spieldauer 93 Minuten
Bildformat Widescreen (2,40:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1, Deutsch: DTS
Verpackung DVD Softbox Standard
Film (DVD)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Serientitel zu Resident Evil

  • Serientitel 1

    18976803
    Resident Evil
    mit Milla Jovovich
    (8)
    Film
    6,99
  • Serientitel 2

    6127433
    Resident Evil: Apocalypse
    mit Milla Jovovich
    (4)
    Film
    6,99
  • Serientitel 3

    15128104
    Resident Evil: Extinction
    mit Milla Jovovich
    (2)
    Film
    6,99
  • Serientitel 4

    26692762
    Resident Evil: Afterlife
    mit Milla Jovovich
    (7)
    Film
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Serientitel 5

    33120471
    Resident Evil: Retribution
    mit Milla Jovovich
    Film
    8,99
  • Serientitel 6

    64517566
    Resident Evil: The Final Chapter
    mit Milla Jovovich
    Film
    9,99
  • Serientitel

    36030548
    Resident Evil: Degeneration/Resident Evil: Damnation - Best of Hollywood/2 Movie Collector's Pack [2 DVDs]
    Film
    16,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Alice ist wieder da“

Christoph Kroschwitz, Thalia-Buchhandlung Ottersberg

Die Erde ist verwüstet. Die letzten Überlebenden versuchen verzweifelt auf ein rettendes Stück Land zu gelangen. Oder ist es vielleicht dafür schon zu spät?
Afterlife ist der visuell stärkste Film der Reihe und liefert Endzeitstimmung vom Feinsten. Ebenfalls empfehlendswert ist der Soundtrack. Düster und melancholisch!
Die Erde ist verwüstet. Die letzten Überlebenden versuchen verzweifelt auf ein rettendes Stück Land zu gelangen. Oder ist es vielleicht dafür schon zu spät?
Afterlife ist der visuell stärkste Film der Reihe und liefert Endzeitstimmung vom Feinsten. Ebenfalls empfehlendswert ist der Soundtrack. Düster und melancholisch!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
0

Der Kampf geht weiter!
von Florian Tebbe aus Bad Oeynhausen am 31.07.2012
Bewertet: Medium: Blu-ray 3D

Die Erde ist verwüstet und die wenigen Überlebenden sind auf der Suche nach sicheren Plätzen um den infizierten Untoten zu entkommen. Eine von ihnen ist Alice, die zusammen mit Claire Redfield in Los Angeles auf eine handvoll Überlebende trifft. Doch eine Armee von Zombies steht vor den Toren und... Die Erde ist verwüstet und die wenigen Überlebenden sind auf der Suche nach sicheren Plätzen um den infizierten Untoten zu entkommen. Eine von ihnen ist Alice, die zusammen mit Claire Redfield in Los Angeles auf eine handvoll Überlebende trifft. Doch eine Armee von Zombies steht vor den Toren und die Umbrella Corporation ist auch noch nicht vernichtet! Der mittlerweile 4. Film um Alice, den T-Virus und die mächtige Umbrella Corporation! Ein Feuerwerk aus schnellen Kämpfen und düsterer Endzeit!

Trash auf technisch hohem Niveau
von einer Kundin/einem Kunden am 23.02.2012
Bewertet: Medium: Blu-ray

Auch nach den ersten drei Teilen, ist Resident Evil Afterlife wieder ein Top gelungener Film und überzeugt auf ganzer Länge. Der Schauspieler von Prison Break der US-amerikanischen Actionserie unterstreicht die schauspielerische Qualität des Films. Auch diesmal wird das Ende offen gelassen, so daß noch ein weiterer Film kommen wird. Bin jetzt schon... Auch nach den ersten drei Teilen, ist Resident Evil Afterlife wieder ein Top gelungener Film und überzeugt auf ganzer Länge. Der Schauspieler von Prison Break der US-amerikanischen Actionserie unterstreicht die schauspielerische Qualität des Films. Auch diesmal wird das Ende offen gelassen, so daß noch ein weiterer Film kommen wird. Bin jetzt schon auf die Fortsetzung gespannt.

Es geht wieder bergauf!
von René Herrmann-Zielonka aus Regensburg (Donau EKZ) am 04.06.2011
Bewertet: Medium: Blu-ray 3D

Nach dem 3. Film mußte man berechtigte Zweifel haben, ob es sich überhaupt lohnt, einen weiteren Teil anzuschauen, aber siehe da, Afterlife ist endlich wieder ein richtig starker Resident Evil Film und überzeugt auf ganzer Länge. Auch wenn man Stellenweise die Vermutung hat, daß der Regisseur sich fröhlich aus... Nach dem 3. Film mußte man berechtigte Zweifel haben, ob es sich überhaupt lohnt, einen weiteren Teil anzuschauen, aber siehe da, Afterlife ist endlich wieder ein richtig starker Resident Evil Film und überzeugt auf ganzer Länge. Auch wenn man Stellenweise die Vermutung hat, daß der Regisseur sich fröhlich aus anderen Horrorfilmen bedient hat, macht das Ansehen richtig Spaß und man kann auch den Geschehnissen diesmal problemlos folgen. Acht Monate sind zeitlich zwischen dem 3. und dem 4. Film vergangen. Alice versucht jetzt mit Hilfe ihrer Klone, den Untergang von Umbrella voran zu treiben. Als sie denkt, es endlich geschafft zu haben, macht sie sich auf die Suche nach den möglicherweise letzten Überlebenden und folgt einem Funksignal nach Alaska. Dort angekommen, muß sie feststellen, daß die gesuchte Kolonie nicht existiert und macht sich enttäuscht auf den Rückweg und findet in Los Angeles neue Hoffnung… Auch diesmal wird in Afterlife das Ende offen gelassen, so daß mit Sicherheit noch mindestens ein weiterer Film kommen wird. Wenn die Qualität dann gleichbleibt, bin ich tierisch gespannt auf die Fortsetzung. Allerdings kann ich die Altersfreigabe für diesen Film nicht ganz nachvollziehen. Trotzdem, anschauen lohnt sich, denn endlich bekommt man neues Futter…