Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Feuernacht

Island-Krimi

Dóra Guðmundsdóttir 5

(20)

Tödliche Flammen, eiskalte Lügen ...
Die Reykjavíker Anwältin Dóra Guðmundsdóttir nimmt einen alten Fall wieder auf: Jakob, ein junger Mann mit Down-Syndrom, soll einen Brand in seinem Behindertenheim gelegt haben, bei dem fünf Menschen ums Leben kamen. Jakob lebt inzwischen in einer Psychiatrischen Einrichtung für Straftäter, zusammen mit dem verurteilten Sexualstraftäter Jósteinn. Ausgerechnet der engagiert Dóra, weil er Jakobs Unschuld beweisen will. Obwohl Dóra den Mann höchst unsympathisch findet und nicht genau weiß, warum er die Sache noch einmal aufrollen will, beginnt sie zu recherchieren und stößt auf mysteriöse Hinweise: Dóra bekommt immer wieder kryptische SMS, Angehörige eines Opfers haben offenbar etwas zu verbergen, ein Radiomoderator wird in seiner Sendung von unangenehmen Anrufen belästigt, und eine junge Mutter glaubt, dass ihr kleiner Sohn vom Geist seines toten Kindermädchens heimgesucht wird, das bei einem Autounfall mit Fahrerflucht ums Leben kam. Schließlich führt eine heiße Spur die Anwältin ins isländische Justizministerium …

Portrait

Yrsa Sigurðardóttir studierte Bauingenieurwesen in Reykjavík und Montreal. Seit 1998 schreibt sie Kinderbücher, im Jahre 2005 erschien ihr erster Kriminalroman »Das letzte Ritual«. Ihre Bücher sind mittlerweile in 30 Sprachen übersetzt. Neben dem Schreiben arbeitet sie als Ingenieurin in Reykjavík.

Literaturpreise:

2000 IBBY Honour List (International Board on Books for Young People) für "Við viljum jólin í júlí"
2011 Blóðdropinn (nationaler isländischer Preis für Kriminalliteratur) für Ég man þig (dt. Geisterfjord. Fischer, Frankfurt/M. 2011)

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.12.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783104007892
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 980 KB
Verkaufsrang 5.480
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Feuernacht

Feuernacht

von Yrsa Sigurdardóttir
(20)
eBook
9,99
+
=
Todesschiff

Todesschiff

von Yrsa Sigurdardóttir
(19)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Dóra Guðmundsdóttir

  • Band 5

    26750062
    Feuernacht
    von Yrsa Sigurdardóttir
    (20)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 6

    33799282
    Todesschiff
    von Yrsa Sigurdardóttir
    (19)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Nicole Simic, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Ein spannender Thriller, gut geschrieben. Bis zum Schluss sind Motiv und Täter unklar und der Leser wird gekonnt auf die falsche Spur gelenkt. Echt klasse und nur zu empfehlen! Ein spannender Thriller, gut geschrieben. Bis zum Schluss sind Motiv und Täter unklar und der Leser wird gekonnt auf die falsche Spur gelenkt. Echt klasse und nur zu empfehlen!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Teil 5 steht ganz im Zeichen der Finanzkrise und führt auch im Umfeld von Dora zu drastischen Änderungen. Die Not zwingt sie auch, einen ungewöhnlichen Fall anzunehmen. Top! Teil 5 steht ganz im Zeichen der Finanzkrise und führt auch im Umfeld von Dora zu drastischen Änderungen. Die Not zwingt sie auch, einen ungewöhnlichen Fall anzunehmen. Top!

„Ein Krimi der begeistert“

Franziska Berg

Jakob, ein junger Mann mit Down-Syndrom, soll ein vernichtendes Feuer gelegt haben. Ein Sexualstraftäter glaubt an Jakobs Unschuld.
Ein Fall für Anwältin Dóra - mit einem undurchsichtigen Mandanten und verwirrenden Spuren in die Vergangenheit. Denn viel zu viele Zeugen haben Angst, sich an der Wahrheit zu verbrennen...

Das Buch ist so spannend, das man es gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Wenn man denkt, man weis wer der Mörder ist, kommt es doch plötzlich wieder ganz anders.
Der stetige Spannungsaufbau der Geschichte zieht einen förmlich in diese hinein und lässt einen nicht mehr los.
Grandios!
Jakob, ein junger Mann mit Down-Syndrom, soll ein vernichtendes Feuer gelegt haben. Ein Sexualstraftäter glaubt an Jakobs Unschuld.
Ein Fall für Anwältin Dóra - mit einem undurchsichtigen Mandanten und verwirrenden Spuren in die Vergangenheit. Denn viel zu viele Zeugen haben Angst, sich an der Wahrheit zu verbrennen...

Das Buch ist so spannend, das man es gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Wenn man denkt, man weis wer der Mörder ist, kommt es doch plötzlich wieder ganz anders.
Der stetige Spannungsaufbau der Geschichte zieht einen förmlich in diese hinein und lässt einen nicht mehr los.
Grandios!

„Nordisch gut“

A. Köpsel, Thalia-Buchhandlung Wittmund

Es hat gebrannt. Fünf Leben wurden durch das furchtbare Feuer beendet und es war eindeutig Brandstiftung. Der Täter ist für die Behörden rasch gefunden: Jakob, ein junger Mann mit Down-Syndrom soll für die Katastrophe im Behindertenheim verantwortlich sein und wird verurteilt. Seine Haft verbüßt er in einer psychiatrischen Einrichtung zusammen mit dem verurteilten Sexualstraftäter Jósteinn. Ausgerechnet der glaubt an Jakobs Unschuld und beauftragt die Anwältin Dora mit der Wiederaufnahme des Falls. Ein kurioser Kampf um die Wahrheit beginnt, denn Dora stößt schnell auf Widersprüche, Lügen, Angst und unterschlagene Informationen.

Ein tolles Lesevergnügen für alle Fans des nordischen Krimis und alle, die eine gut erzählte Story zu schätzen wissen.
Es hat gebrannt. Fünf Leben wurden durch das furchtbare Feuer beendet und es war eindeutig Brandstiftung. Der Täter ist für die Behörden rasch gefunden: Jakob, ein junger Mann mit Down-Syndrom soll für die Katastrophe im Behindertenheim verantwortlich sein und wird verurteilt. Seine Haft verbüßt er in einer psychiatrischen Einrichtung zusammen mit dem verurteilten Sexualstraftäter Jósteinn. Ausgerechnet der glaubt an Jakobs Unschuld und beauftragt die Anwältin Dora mit der Wiederaufnahme des Falls. Ein kurioser Kampf um die Wahrheit beginnt, denn Dora stößt schnell auf Widersprüche, Lügen, Angst und unterschlagene Informationen.

Ein tolles Lesevergnügen für alle Fans des nordischen Krimis und alle, die eine gut erzählte Story zu schätzen wissen.

„Ein Spiel mit den Flammen“

Dominik Zimmer, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Ein Brand in einem Heim für Menschen mit geistiger Behinderung fordert mehrere Opfer. Hauptverdächtiger ist Jakob, ein junger Mann mit Down-Syndrom. Eines Tages erhält Dóra, die Rechtsanwältin aus Reykjavík einen Anruf und wird gebeten den Fall um Jakob und den Brand erneut zu untersuchen. Zusammen mit Matthias, der mittlerweile bei Dóra wohnt, begibt sich Dóra auf Spurensuche und entdeckt Geheimnisse, die dunkler sind als schwarzer Qualm.

Fazit: Spannend und informativ, sowie alle Fälle, die Dóra bis jetzt erlebt hat. In diesem Buch teilt Yrsa Sigurðardóttir Informationen über das Down-Syndrom und über Autismus mit dem Leser und übt im selben Atemzug an Islands Umgang mit Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Wem die vorangegangen Bücher gefallen haben, dem wird auch Dóras fünfter und vorerst letzter Fall gefallen.
Ein Brand in einem Heim für Menschen mit geistiger Behinderung fordert mehrere Opfer. Hauptverdächtiger ist Jakob, ein junger Mann mit Down-Syndrom. Eines Tages erhält Dóra, die Rechtsanwältin aus Reykjavík einen Anruf und wird gebeten den Fall um Jakob und den Brand erneut zu untersuchen. Zusammen mit Matthias, der mittlerweile bei Dóra wohnt, begibt sich Dóra auf Spurensuche und entdeckt Geheimnisse, die dunkler sind als schwarzer Qualm.

Fazit: Spannend und informativ, sowie alle Fälle, die Dóra bis jetzt erlebt hat. In diesem Buch teilt Yrsa Sigurðardóttir Informationen über das Down-Syndrom und über Autismus mit dem Leser und übt im selben Atemzug an Islands Umgang mit Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Wem die vorangegangen Bücher gefallen haben, dem wird auch Dóras fünfter und vorerst letzter Fall gefallen.

„mysteriös und melancholisch“

Birgit Menzel, Thalia-Buchhandlung Löbau





Dies ist bereits der 5.Fall für die Anwältin Dóra. Der verurteilte Sexualstraftäter Jósteinn bittet sie, den Fall von Jakob neu aufzunehmen und zu recherchieren mit dem Ziel, dessen Unschuld zu beweisen.
Jakob ist ein junger Mann mit Down-Syndrom, der beschuldigt wurde, Feuer in einem Behindertenheim gelegt zu haben, bei dem mehrere Menschen den Tod fanden. Jetzt lebt er in einer Anstalt für psychisch kranke Straftäter.
Dóra findet heraus, dass die Ermittlungen damals schlampig durchgeführt wurden. Ein Schuldiger wurde gesucht, und der hilflose Jakob musste dafür herhalten. Doch war der friedliche junge Mann mit der Intelligenz eines Kindes zur Planung und Ausführung der Tat überhaupt in der Lage? Wurden da vielleicht die wahren Tatsachen unter den Teppich gekehrt?
Yrsa Sigurdardóttir liefert uns hier nicht nur einen spannenden Krimi, sondern auch einen sozialkritischen Roman über den Umgang mit behinderten Menschen, sowie politisches und berufliches skrupelloses Vormachtstreben. Die Menschen in Island durchleben die Wirtschafts- und Finanzkrise wie auch wir Mitteleuropäer, und die Auswirkungen auf Familie und Beruf sind ganz ähnlich unseren Problemen.




Dies ist bereits der 5.Fall für die Anwältin Dóra. Der verurteilte Sexualstraftäter Jósteinn bittet sie, den Fall von Jakob neu aufzunehmen und zu recherchieren mit dem Ziel, dessen Unschuld zu beweisen.
Jakob ist ein junger Mann mit Down-Syndrom, der beschuldigt wurde, Feuer in einem Behindertenheim gelegt zu haben, bei dem mehrere Menschen den Tod fanden. Jetzt lebt er in einer Anstalt für psychisch kranke Straftäter.
Dóra findet heraus, dass die Ermittlungen damals schlampig durchgeführt wurden. Ein Schuldiger wurde gesucht, und der hilflose Jakob musste dafür herhalten. Doch war der friedliche junge Mann mit der Intelligenz eines Kindes zur Planung und Ausführung der Tat überhaupt in der Lage? Wurden da vielleicht die wahren Tatsachen unter den Teppich gekehrt?
Yrsa Sigurdardóttir liefert uns hier nicht nur einen spannenden Krimi, sondern auch einen sozialkritischen Roman über den Umgang mit behinderten Menschen, sowie politisches und berufliches skrupelloses Vormachtstreben. Die Menschen in Island durchleben die Wirtschafts- und Finanzkrise wie auch wir Mitteleuropäer, und die Auswirkungen auf Familie und Beruf sind ganz ähnlich unseren Problemen.

„Neues von Dóra“

Katrin Grünwald, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Ein neuer spannender Krimi aus der Reihe um die Anwältin Dóra, die sich dieses mal in ein eher ungewöhnliches Umfeld begiebt.
Die einzige Zeugin, die anscheinend ein wenig Licht in die Ermittlungen bringen kann, leidet unter dem Locked-In Syndrom und kann sich nur durch Kommunikation via ihrer Augen verständigen.
Natürlich fehlt auch die unheimliche Komponente nicht, die in Form eines überfahrenen Kindermädchens das Leben einer jungen Familie zur Hölle macht.
Bei diesen Kapiteln läuft es einem schon mal eiskalt den Rücken hinunter.
Ein neuer spannender Krimi aus der Reihe um die Anwältin Dóra, die sich dieses mal in ein eher ungewöhnliches Umfeld begiebt.
Die einzige Zeugin, die anscheinend ein wenig Licht in die Ermittlungen bringen kann, leidet unter dem Locked-In Syndrom und kann sich nur durch Kommunikation via ihrer Augen verständigen.
Natürlich fehlt auch die unheimliche Komponente nicht, die in Form eines überfahrenen Kindermädchens das Leben einer jungen Familie zur Hölle macht.
Bei diesen Kapiteln läuft es einem schon mal eiskalt den Rücken hinunter.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
14
6
0
0
0

Schaurig gut!!!
von MissRichardParker am 11.03.2013
Bewertet: Taschenbuch

Ein super Buch, das ich nur empfehlen kann. Auch dieser Krimi entäuscht nicht. Ich finde ihn bis jetzt der Beste aus der Dora-Reihe. Wie immer hat die durchaus tragische Geschichte trotzdem die richtige Prise Humor, viele gute Hintergrundinfos zum Thema Down-Syndrom, die gewohnte Spannung und einen Hauch spukiger Grusel. SEHR... Ein super Buch, das ich nur empfehlen kann. Auch dieser Krimi entäuscht nicht. Ich finde ihn bis jetzt der Beste aus der Dora-Reihe. Wie immer hat die durchaus tragische Geschichte trotzdem die richtige Prise Humor, viele gute Hintergrundinfos zum Thema Down-Syndrom, die gewohnte Spannung und einen Hauch spukiger Grusel. SEHR gut!

Feuernacht
von Katharina Wacker aus Hof am 23.04.2012
Bewertet: Taschenbuch

Nach einem verheerenden Brand in einem Behindertenwohnheim steht der Schuldige schnell fest: Jakob, der junge Mann mit Downsyndrom, der früher schon aggressives Verhalten zeigte. Doch ausgerechnet der unsympathische Sexualstraftäter Jósteinn, der Jakob in Haft kennenlernt, glaubt an dessen Unschuld und engagiert Anwältin Dora. Zusammen mit ihrem deutschen Lebenspartner Matthias nimmt Dora... Nach einem verheerenden Brand in einem Behindertenwohnheim steht der Schuldige schnell fest: Jakob, der junge Mann mit Downsyndrom, der früher schon aggressives Verhalten zeigte. Doch ausgerechnet der unsympathische Sexualstraftäter Jósteinn, der Jakob in Haft kennenlernt, glaubt an dessen Unschuld und engagiert Anwältin Dora. Zusammen mit ihrem deutschen Lebenspartner Matthias nimmt Dora den Fall auf und stößt nicht nur auf Widersprüche in den Ermittlungen, sondern ein wahres Meer aus Intrigen, das die beherzte Anwältin bis hinein in Islands Politik führt ... Yrsa Sigurdardottir wird von Buch zu Buch besser! "Feuernacht" ist der fünfte Kriminalroman um die sympathische Dora, kann aber auch einzeln gelesen werden. Typisch für Islandkrimis setzt auch Sigurdardottir weniger auf Gewaltdarstellungen, als auf ausgereifte Charaktere und inhaltliche Tiefe vor dem wunderschönen Hintergrund Islands!

spannend
von einer Kundin/einem Kunden am 20.08.2011

Dóra, eine Reykjaviker Anwältin wird beauftragt, einen alten Fall wieder aufzurollen und Nachforschungen anzustellen. Jakob, ein junger Mann mit Down-Syndrom soll in einem Behindertenheim Feuer gelegt haben. Bei dem Brand sind 5 von Jakobs Mitbewohnern ums Leben gekommen. Schon bei der ersten Durchsicht der Akten machen sich erste Zweifel bei... Dóra, eine Reykjaviker Anwältin wird beauftragt, einen alten Fall wieder aufzurollen und Nachforschungen anzustellen. Jakob, ein junger Mann mit Down-Syndrom soll in einem Behindertenheim Feuer gelegt haben. Bei dem Brand sind 5 von Jakobs Mitbewohnern ums Leben gekommen. Schon bei der ersten Durchsicht der Akten machen sich erste Zweifel bei Dora bemerkbar. Jakob scheint unschuldig in eine psychiatrischen Einrichtung für Straftäter eingewiesen worden zu sein. Der richtige Täter ist noch in Freiheit.... Sehr spannender Krimi aus Island - auch wenn die isländischen Namen eine echte Herausforderung sind.