Warenkorb
 

Ich will wie meine Katze riechen

(2)
Zwischen Ego-Shootern und dem „Zauberberg“, Anna-Nicole-Smith-Gedächtnis-Strings und Minnesang, Hipstern und den Tieren des Waldes – Julius Fischers Alter Ego ist ein Junge von gestern, einer der Bücher liest und nicht bei Facebook ist.

"Ich will wie meine Katze riechen" ist eine Sammlung der besten Bühnentexte von Julius Fischer. Auf der CD zum Buch kann man ihn auch vorlesen und singen hören.

„Julius Fischer schreibt Geschichten, von denen man sich wünscht, sie selbst aufs Papier gebracht zu haben, wissend, dass nur Julius sie genauso hat schreiben können. Man möchte ihn knuddeln und ins Regal stellen.“ (Mischa-Sarim Vérollet)
Rezension
"In seinem ersten Buch entführen 25 kurze Texte in einen verschwurbelten Kosmos, in dem die Menschen lieber Pingpong spielen als mit ihren Handys, Facebook die Hölle ist, die Lyrik aber ein mächtiges Pferd. Wie es sich für einen Bühnenautor gehört, gibt’s die schönsten Storys auch aufs Ohr."
Tina Rausch, Prinz

"Geschichten, Reflexionen, kleine Wanderungen durch den Irrsinn des Alltags."
radio eins

"Er beherrscht die Kunst, Beschreibungen von Banalitäten in reine Poesie zu verwandeln. Dinge, die anderen nicht einmal ein Blick wert wären, betrachtet er mit liebevoller Neugier."
Carolin Schreiber, Ostthüringer Zeitung

" 'Ich will wie meine Katze riechen' hält genau was der Titel verspricht: es ist abwegig, schrullig und auch ein bißchen niedlich. Julius Fischer beobachtet sich und seinen Alltag durch die Augen eines sympathischen In-den-Tag-hinein-Swingenden und angeblichen Menschenhassers."
Radio Fritz
Portrait
Julius Fischer, 1984 in Gera geboren, lebt in Leipzig. Er hat an zahlreichen Poetry Slams im deutschsprachigen Raum teilgenommen und viele von ihnen gewonnen. Mit Christian Meyer tourt er als 'The Fuck Hornisschen Orchestra' durch den deutschsprachigen Raum. Außerdem ist Julius eine Hälfte des Slam-Duos 'Team Totale Zerstörung', Mitglied der Dresdner Lesebühne Sax Royal und Mitbegründer der Leipziger Lesebühne Schkeuditzer Kreuz. Seit 2011 ist er festes Mitglied der Berliner Lesebühne Lesedüne. Beim Sprechstation Verlag erschien 2009 sein Album 'Aspekte der Tiefe'. Eine Sammlung seiner besten Bühnentexte ist als Buch mit CD unter dem Titel 'Ich will wie meine Katze riechen' (Voland & Quist) erschienen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband CD
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 01.02.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-938424-84-1
Verlag Voland & Quist
Maße (L/B/H) 20,2/13,9/1,5 cm
Gewicht 225 g
Auflage 2. Auflage (2., Aufl.)
Buch (CD)
13,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Sehr trocken und irgendwie möchte man Julius Fischer einfach mal in den Arm nehmen!

von einer Kundin/einem Kunden aus Karlsruhe am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Der Titel lädt schon zum lesen ein!