Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Freiheit

(46)
Patty und Walter Berglund – Vorzeigeeltern und Umweltpioniere, fast schon ideale Nachbarn in ihrer selbst renovierten viktorianischen Villa in St. Paul – geben plötzlich Rätsel auf: Ihr halbwüchsiger Sohn zieht zur proletenhaften republikanischen Familie nebenan, Walter lässt sich zum Schutz einer einzigen Vogelart auf einen zwielichtigen Pakt mit der Kohleindustrie ein, und Patty, Exsportlerin und Eins-a-Hausfrau, entpuppt sich als wahrlich sonderbar. Hat Walters bester Freund, ein Rockmusiker, damit zu tun? Auf einmal lebt Patty ihre kühnsten Träume, führt sie ein Leben ohne Selbstbetrug.
In diesem Roman einer Familie, der zugleich ein großes Epos der letzten dreißig Jahre amerikanischer Geschichte ist, erzählt Jonathan Franzen von Freiheit – dem Lebensnerv der westlichen Kulturen – und auch dem Gegenteil von ihr, zeigt die tragikomischen Verwerfungen zeitgenössischer Liebe und Ehe, Freundschaft und Sexualität. «Freiheit» ist ein bedeutsames Buch über unser Leben in einer immer unübersichtlicher und fragiler werdenden Welt.
Rezension
Jonathan Franzens «Freiheit» ist unser Glück.
Portrait
Jonathan Franzen, 1959 geboren, erhielt für seinen Weltbestseller «Die Korrekturen» 2001 den National Book Award. Er veröffentlichte außerdem die Romane «Die 27ste Stadt», «Schweres Beben», «Freiheit» und «Unschuld», das autobiographische Buch „Die Unruhezone“, die Essaysammlungen «Anleitung zum Alleinsein» und «Weiter weg» sowie „Das Kraus-Projekt“. Er ist Mitglied der amerikanischen Academy of Arts and Letters, der Berliner Akademie der Künste und des französischen Ordre des Arts et des Lettres. 2013 wurde ihm für sein Gesamtwerk der WELT-Literaturpreis verliehen. Er lebt in Santa Cruz, Kalifornien.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 736 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.12.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783644009714
Verlag Rowohlt E-Book
Übersetzer Bettina Abarbanell, Eike Schönfeld
Verkaufsrang 10.750
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Freiheit

Freiheit

von Jonathan Franzen
(46)
eBook
9,99
+
=
Unschuld

Unschuld

von Jonathan Franzen
(11)
eBook
10,99
+
=

für

20,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Freiheit“

Kerstin Wichmann, Thalia-Buchhandlung Recklinghausen

Eine amerikanische Mittelstandsfamilie und ihre Neurosen vor dem Hintergrund der zehn Jahre nach 9/11 stehen im Mittelpunkt dieses Buches. Aus unterschiedlichen Perspektiven zeigt der Autor ein Sittengemälde des heutigen Amerikas. Wie auch in " Korrekturen " und " Unschuld " beobachtet er seine Figuren detailliert, liebevoll und auch amüsant. Vor allem lässt Franzen die Mutter Patty in langen biographischen Phasen, die bis in die Achtziger Jahre zurückreichen, den moralischen Zwiespalt der Wohlstandsgesellschaft aufleuchten. Sehr lesenswert! Eine amerikanische Mittelstandsfamilie und ihre Neurosen vor dem Hintergrund der zehn Jahre nach 9/11 stehen im Mittelpunkt dieses Buches. Aus unterschiedlichen Perspektiven zeigt der Autor ein Sittengemälde des heutigen Amerikas. Wie auch in " Korrekturen " und " Unschuld " beobachtet er seine Figuren detailliert, liebevoll und auch amüsant. Vor allem lässt Franzen die Mutter Patty in langen biographischen Phasen, die bis in die Achtziger Jahre zurückreichen, den moralischen Zwiespalt der Wohlstandsgesellschaft aufleuchten. Sehr lesenswert!

Florian Rudewig, Thalia-Buchhandlung Kassel

Nach den 90er Jahren in den "Korrekturen" seziert Franzen nun Schicksale und gesellschaftliche Verhältnisse in den Nuller Jahren. Geglückt! Nach den 90er Jahren in den "Korrekturen" seziert Franzen nun Schicksale und gesellschaftliche Verhältnisse in den Nuller Jahren. Geglückt!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Siehe meine Bewertung zu den Korrekturen. Wer dazu keine Lust hat hier ein Wort: GENIAL ! Siehe meine Bewertung zu den Korrekturen. Wer dazu keine Lust hat hier ein Wort: GENIAL !

„Der Pappelwaldsänger schweigt.“

Christian Oertel, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Für Patty ist das Paradies eine Grünanlage, in der sich benachteiligte Kinder aufhalten und auf Staatskosten künstlerisch betätigen können. Man selbst hat ja alles! Sie heiratet den nettesten Mann, bezieht mit ihm ein größeres, schöneres und teureres Haus als irgendwer sonst in der Familie und bekommt möglichst schnell Kinder.
Ihr Mann Walter, ein Unwelt-Aktivist mit Weltrettungsambitionen, akzeptiert ihr ganzes Heim- und Herdprogramm vorbehaltlos.
Die wöchentlichen dreißig Minuten sexuellen Stresses stellen eine chronische, aber geringfügige Unannehmlichkeit dar. Frei nach ICH HASSE DICH VERLASS MICH NICHT.
Und ihre Kinder, Jessica und Joey, scheinen ein normales Leben zu führen.
Doch hinter der bürgerlichen Fassade lauern unerfüllte Sehnsüchte und Abgründe - aller.

Jonathan Franzen war zu Gast bei Oprah Winfrey und bei den Simpsons. Der amerikanische Präsident lässt sich seine Bücher in den Urlaub nachschicken.
Neun Jahre nach den KORREKTUREN erzählt Franzen wieder einen Familienroman. Diesmal stellt er eine liberale, politisch aufgeklärte, ökologisch engagierte Familie in den Mittelpunkt. Die Geschichte der Familie Berglund. Prototypen der heilen Welt.

Jonathan Franzen, sein Stoff ist das Drama der Freiheit und das Drama der Familie, Stoff, aus dem der Alltag besteht. Der Roman deklariert Freiheit in allen möglichen Formen und zeigt uns die Tyrannei zu vieler Möglichkeiten all unserer Freiheiten.
Franzen seziert das quälende Leben in den Vororten des Mittelstandes. Er führt uns vor.

Was bleibt ist das quälende Bewusstsein der grundlegenden Besch*ssenheit der Welt.
Für Patty ist das Paradies eine Grünanlage, in der sich benachteiligte Kinder aufhalten und auf Staatskosten künstlerisch betätigen können. Man selbst hat ja alles! Sie heiratet den nettesten Mann, bezieht mit ihm ein größeres, schöneres und teureres Haus als irgendwer sonst in der Familie und bekommt möglichst schnell Kinder.
Ihr Mann Walter, ein Unwelt-Aktivist mit Weltrettungsambitionen, akzeptiert ihr ganzes Heim- und Herdprogramm vorbehaltlos.
Die wöchentlichen dreißig Minuten sexuellen Stresses stellen eine chronische, aber geringfügige Unannehmlichkeit dar. Frei nach ICH HASSE DICH VERLASS MICH NICHT.
Und ihre Kinder, Jessica und Joey, scheinen ein normales Leben zu führen.
Doch hinter der bürgerlichen Fassade lauern unerfüllte Sehnsüchte und Abgründe - aller.

Jonathan Franzen war zu Gast bei Oprah Winfrey und bei den Simpsons. Der amerikanische Präsident lässt sich seine Bücher in den Urlaub nachschicken.
Neun Jahre nach den KORREKTUREN erzählt Franzen wieder einen Familienroman. Diesmal stellt er eine liberale, politisch aufgeklärte, ökologisch engagierte Familie in den Mittelpunkt. Die Geschichte der Familie Berglund. Prototypen der heilen Welt.

Jonathan Franzen, sein Stoff ist das Drama der Freiheit und das Drama der Familie, Stoff, aus dem der Alltag besteht. Der Roman deklariert Freiheit in allen möglichen Formen und zeigt uns die Tyrannei zu vieler Möglichkeiten all unserer Freiheiten.
Franzen seziert das quälende Leben in den Vororten des Mittelstandes. Er führt uns vor.

Was bleibt ist das quälende Bewusstsein der grundlegenden Besch*ssenheit der Welt.

„Familienroman und Epochenpanorama“

Andreas Hack, Thalia-Buchhandlung Bonn

Im Zentrum des Romans "Freiheit" steht die Familie Berglund, Patty Berglund, eine frustrierte Hausfrau, ihr Ehemann Walter, ein verklemmter Weltverbesserer, ihr Sohn Joey, ein Jung-Karrierist, und der gemeinsame Freund Richard Katz, ein Frauen aufreißender Rockmusiker; “Freiheit” beschreibt ihr Leben über Jahrzehnte hinweg.
Man wird mit so vielen, teilweise urkomischen, Einzelheiten aus dem Leben der Berglunds und ihrem Umfeld konfrontiert, dass das Buch immer wieder aufs Neue fasziniert.
"Freiheit" ist aber nicht nur ein Familienroman, sondern befasst sich auch mit Themen wie z.B. dem Missbrauch von Ökoprojekten und dem Zusammenspiel des US-Militärs mit kriminellen Waffenlieferanten.
Dieses Buch ist eine mitreißende,aufwühlende und sehr unterhaltsame Lektüre; es fiel mir schwer, mich nach 730 Seiten von den Berglunds zu verabschieden.
Im Zentrum des Romans "Freiheit" steht die Familie Berglund, Patty Berglund, eine frustrierte Hausfrau, ihr Ehemann Walter, ein verklemmter Weltverbesserer, ihr Sohn Joey, ein Jung-Karrierist, und der gemeinsame Freund Richard Katz, ein Frauen aufreißender Rockmusiker; “Freiheit” beschreibt ihr Leben über Jahrzehnte hinweg.
Man wird mit so vielen, teilweise urkomischen, Einzelheiten aus dem Leben der Berglunds und ihrem Umfeld konfrontiert, dass das Buch immer wieder aufs Neue fasziniert.
"Freiheit" ist aber nicht nur ein Familienroman, sondern befasst sich auch mit Themen wie z.B. dem Missbrauch von Ökoprojekten und dem Zusammenspiel des US-Militärs mit kriminellen Waffenlieferanten.
Dieses Buch ist eine mitreißende,aufwühlende und sehr unterhaltsame Lektüre; es fiel mir schwer, mich nach 730 Seiten von den Berglunds zu verabschieden.

„Die (Un-)tiefen der menschlichen Seele“

Andrea Dippel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Wie unglücklich sich Menschen machen können, wenn sie ihre geheimen Sehnsüchte, Träume und Wünsche unterdrücken, um den schönen Schein zu wahren, um sich Situationen zu entziehen oder den bequemen Weg zu wählen... Davon erzählt Franzen in seinem ihm eigenen schlichten, klaren und ehrlichen Stil, der die Abgründer der menschlichen Seele offenbart wie schon lange niemand mehr. "Freiheit" ist ein Muss für alle, die klare Wort lieben. Unbedingt lesen! Wie unglücklich sich Menschen machen können, wenn sie ihre geheimen Sehnsüchte, Träume und Wünsche unterdrücken, um den schönen Schein zu wahren, um sich Situationen zu entziehen oder den bequemen Weg zu wählen... Davon erzählt Franzen in seinem ihm eigenen schlichten, klaren und ehrlichen Stil, der die Abgründer der menschlichen Seele offenbart wie schon lange niemand mehr. "Freiheit" ist ein Muss für alle, die klare Wort lieben. Unbedingt lesen!

„Ein Meisterwerk“

Romeo Schmidt, Thalia-Buchhandlung Dresden

Walter und Patty Berglund, die beiden Hauptakteure, symbolisieren eine amerikanische
Mittelschichtfamilie. Sie scheinen eine vorbildliche Ehe zu führen. Doch Sohn Joey zieht
in das Haus der Nachbarn, zu republikanischen Proleten. Walter verstrickt sich immer mehr
in seine ökologischen Visionen. Eine Vogelart will er mit Hilfe der Kohleindustrie retten.
Und Patty, die ehemalige Sportlerin, wird depressiv und flüchtet sich in Sehnsüchte, die
sich auf Richard Katz, einen Musiker und Freund Ihres Mannes richten. Hier entsteht eine
klassische Dreiecksgeschichte. Dieser Familienroman ist kein Idyll, sondern ein hochkomplexes
Spiel aus Enttäuschungen, Hoffnungen, Lebenslügen und Sehnsüchten. Franzen ist ein genialer
Erzähler. “Freiheit” wird von Kapitel zu Kapitel besser. Je größer das zwischenmenschliche Chaos,
desto stärker setzt der Autor seine Akzente!
Walter und Patty Berglund, die beiden Hauptakteure, symbolisieren eine amerikanische
Mittelschichtfamilie. Sie scheinen eine vorbildliche Ehe zu führen. Doch Sohn Joey zieht
in das Haus der Nachbarn, zu republikanischen Proleten. Walter verstrickt sich immer mehr
in seine ökologischen Visionen. Eine Vogelart will er mit Hilfe der Kohleindustrie retten.
Und Patty, die ehemalige Sportlerin, wird depressiv und flüchtet sich in Sehnsüchte, die
sich auf Richard Katz, einen Musiker und Freund Ihres Mannes richten. Hier entsteht eine
klassische Dreiecksgeschichte. Dieser Familienroman ist kein Idyll, sondern ein hochkomplexes
Spiel aus Enttäuschungen, Hoffnungen, Lebenslügen und Sehnsüchten. Franzen ist ein genialer
Erzähler. “Freiheit” wird von Kapitel zu Kapitel besser. Je größer das zwischenmenschliche Chaos,
desto stärker setzt der Autor seine Akzente!

„Was ist aus dem amerikanischen Traum geworden ?“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Über 700 Seiten und ich finde , die sind Jonathan Franzen gelungen...Walter und Patty Berglund begegnen sich in jungen Jahren und tun fortan alles und unterlassen nichts, was ein Paar auseinandertreiben kann und so erleben wir als Leser die letzten dreißig Jahre amerikanischer Geschichte, mit allen Trends und Themen, bleiben nicht unverschont von Neurosen , Alkoholkrankheiten und Hysterien, denn Franzen ist ein ausgezeichneter Beobachter , der all diese scheinbar privaten Dinge in einen gesellschaftlichen und politischen Zusammenhang stellt ! Aber er traut sich auch an ein Happy End , was ich wirklich mutig finde... sehr überzeugend und von Kitsch keine Spur ! Ich wäre auf eine Forsetzung gespannt ... Über 700 Seiten und ich finde , die sind Jonathan Franzen gelungen...Walter und Patty Berglund begegnen sich in jungen Jahren und tun fortan alles und unterlassen nichts, was ein Paar auseinandertreiben kann und so erleben wir als Leser die letzten dreißig Jahre amerikanischer Geschichte, mit allen Trends und Themen, bleiben nicht unverschont von Neurosen , Alkoholkrankheiten und Hysterien, denn Franzen ist ein ausgezeichneter Beobachter , der all diese scheinbar privaten Dinge in einen gesellschaftlichen und politischen Zusammenhang stellt ! Aber er traut sich auch an ein Happy End , was ich wirklich mutig finde... sehr überzeugend und von Kitsch keine Spur ! Ich wäre auf eine Forsetzung gespannt ...

„Ene ganz gewöhnliche amerikanische Familie“

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

sind die Berglunds. Mit all ihren Wünschen, Ängsten und Eigenheiten.Man hat gewisse Ideale die man leben möchte, und ja, Freiheiten.Eigentlich ein ganz netter Familienroman könnt man meinen, wäre der Autor nicht Johnathan Franzen.
Ihm gelingt es großartig, ganz gewöhnliche Dinge ungewöhnlich gut darzustellen.
Und so wird aus Freiheit auch ein Roman der amerikanischen Gesellschaft der letzten 30 Jahre. Großartig.
sind die Berglunds. Mit all ihren Wünschen, Ängsten und Eigenheiten.Man hat gewisse Ideale die man leben möchte, und ja, Freiheiten.Eigentlich ein ganz netter Familienroman könnt man meinen, wäre der Autor nicht Johnathan Franzen.
Ihm gelingt es großartig, ganz gewöhnliche Dinge ungewöhnlich gut darzustellen.
Und so wird aus Freiheit auch ein Roman der amerikanischen Gesellschaft der letzten 30 Jahre. Großartig.

„Jedes Schicksal, jeden Lebensweg will man unbedingt weiter verfolgen“

Th. Kirmse

Das Buch will man nicht mehr aus der Hand legen. Leider muss man es, denn es ist sehr umfangreich. Geschuldet ist dies dem langen Zeitraum, dem sich der Autor widmet. Von den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts bis in die Gegenwart reicht der Zeitraum, in dem seine "Helden" agieren. Durch eine normale amerikanische Familie erhält man Einblicke in die sozialen Probleme der westlichsten aller westlichen Staaten. Die Charaktäre sind vielschichtig und bis ins kleinste Detail ausgefeilt. Jedes Schicksal, jeden Lebensweg will man unbedingt weiter verfolgen. Diese Erwartung, die beim Leser geweckt wird ist die eine große Leistung von Franzen, die zweite und nicht minder großartige, ist der Einblick in die Freiheiten der Amerikaner: Freiheit auf Selbsbestimmung, Freiheit der Wirtschaft, Freiheit sich gegen alle Konventionen zu stellen usw. Doch sind die Protagonisten wirklich frei in ihrem Handeln und Wirken? Warum Franzen das Buch Freiheit genannt hat offenbart sich zum Glück erst am Ende. Also lesen, lesen, lesen. Das Buch will man nicht mehr aus der Hand legen. Leider muss man es, denn es ist sehr umfangreich. Geschuldet ist dies dem langen Zeitraum, dem sich der Autor widmet. Von den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts bis in die Gegenwart reicht der Zeitraum, in dem seine "Helden" agieren. Durch eine normale amerikanische Familie erhält man Einblicke in die sozialen Probleme der westlichsten aller westlichen Staaten. Die Charaktäre sind vielschichtig und bis ins kleinste Detail ausgefeilt. Jedes Schicksal, jeden Lebensweg will man unbedingt weiter verfolgen. Diese Erwartung, die beim Leser geweckt wird ist die eine große Leistung von Franzen, die zweite und nicht minder großartige, ist der Einblick in die Freiheiten der Amerikaner: Freiheit auf Selbsbestimmung, Freiheit der Wirtschaft, Freiheit sich gegen alle Konventionen zu stellen usw. Doch sind die Protagonisten wirklich frei in ihrem Handeln und Wirken? Warum Franzen das Buch Freiheit genannt hat offenbart sich zum Glück erst am Ende. Also lesen, lesen, lesen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
46 Bewertungen
Übersicht
39
6
0
1
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein spannender und mitreißender Familienroman, mit sehr vielschichtigen und interessanten Figuren!

von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Was, wenn Ihre Familie zerfällt, Sie irgendwann erkennen müssen, dass Sie von der Politik gnadenlos manipuliert worden sind und Ihre große Liebe plötzlich Geschichte ist?

von Klaus Neumann aus Solingen am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ausufernde Schilderungen einer Ehe, den daraus hervorgegangenen Kindern und einem Mann aus der Vergangenheit. Tolles Gemälde unserer Zeit!