Meine Filiale

Seelenfresser

Fantastischer Thriller

Bryan Smith

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,95
13,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

13,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Sie ist eine Lamia – eine Verschlingerin der Seelen

Jakes Bruder hat eine neue Freundin: Myra. Sie ist wunderschön, aber auch seltsam.
Als Jake herausfindet, dass ein Mann nach dem anderen in Myras Bett landet, ist er kaum überrascht, denn er hält sie für abgrundtief verdorben. Das spürt er einfach. Doch dass Myra die Männer sexuell regelrecht versklavt, verschlägt ihm den Atem.
Als ihm jemand erzählt, Myra sei jahrhundertealt und reiße jungen Männern bei lebendigem Leib die Seelen aus der Brust, lacht Jake keineswegs: Diese Kreatur ist wirklich unmenschlich geil … geil auf ihn …

Der Verlag warnt ernsthaft: Bryan Smith schreibt mit erbarmungsloser Härte. Dies ist kein traditioneller Gruselroman, sondern moderne Horrorliteratur mit brutalen und verstörenden Beschreibungen.

Deutsche Erstausgabe. Broschur 19 x 12 cm, Umschlag in Lederoptik.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 330
Erscheinungsdatum 01.04.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86552-141-5
Verlag Festa Verlag
Maße (L/B/H) 19,9/12,3/2,8 cm
Gewicht 328 g
Originaltitel Soultaker
Verkaufsrang 170128

Buchhändler-Empfehlungen

Lamia ist alt, mächtig...und hungrig.

Mario Lindemann, Thalia-Buchhandlung Lutherstadt Eisleben

Jakes Bruder Trey hat eine neue Freunde. Myra Lewis ist anders als alle anderen Mädchen, denn sie ist nur ein Wirtskörper für etwas Altes, etwas Böses, eine Sukkubus namens Lamia. Durch Manipulation und Gedankenkontrolle schafft sie es die kleine Provinzstadt Rockville fast vollständig unter ihre Kontrolle zu bringen. Doch Jake und Treys Freunde stellen sich ihr in den Weg...selbst Lamias Tochter nimmt den Kampf mit ihr auf...doch zu welchem Preis? Grandiose Slasher Action von Bryan Smith. Für Fans gepflegten Horrors absolut empfehlenswert.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Kannst du Lamia entkommen?
von dark_angel aus Ulm am 31.05.2012

Myra ist eine Lamia. Sie verschlingt Seelen und hat gerade Jakes Bruder als ihren neuen Sklaven auserkoren. Jake, der bisher geglaubt hatte, seine Vergangenheit für immer hinter sich gelassen zu haben, kehrt in seine Heimatstadt zurück, um seinem Bruder zu helfen. Doch was kann er schon gegen eine Seelenfresserin tun, die vor ni... Myra ist eine Lamia. Sie verschlingt Seelen und hat gerade Jakes Bruder als ihren neuen Sklaven auserkoren. Jake, der bisher geglaubt hatte, seine Vergangenheit für immer hinter sich gelassen zu haben, kehrt in seine Heimatstadt zurück, um seinem Bruder zu helfen. Doch was kann er schon gegen eine Seelenfresserin tun, die vor nichts zurückschreckt? "Seelenfresser" von Bryan Smith ist nicht wie sein Vorgänger "Verkommen". Ein anderer Inhalt, eine andere Geschichte. Doch wer bereits das Vergnügen hatte, "Verkommen" zu lesen, weiß, was er in "Seelenfresser" erwarten darf: Der Autor nimmt kein Blatt vor den Mund. Er erzählt schnörkellos und unverblümt von allen möglichen Schrecken und liefert damit harte Psycho- und Horror-Kost. Der Inhalt ist nicht nur teilweise brutal und schockierend, sondern auch mit einer Portion Zynismus und schwarzem Humor gespickt. Also haltet euch bereit, bei der einen oder anderen Szene zu Schmunzeln oder gar lächelnd den Kopf zu schütteln. Vom Schreibstil her lässt sich "Seelenfresser" sehr flüssig lesen. Die kurzen Kapitel tragen zudem dazu bei, das Lesetempo zu steigern. Dabei wechselt jeweils die Perspektive, da sich der Autor mehrerer Figuren bedient, um seine Geschichte zu erzählen. Viele der Kapitel enden sogar mit einem kleinen Cliffhanger, was die Spannung sogar noch erhöht und man immer wieder gespannt ist, wie es an der betreffenden Stelle weitergeht. Bryan Smith gelingt es wunderbar, den Leser mit der großen Charakterfülle nicht zu verwirren. Die Charaktere kommen sehr glaubhaft rüber mit all ihren Stärken, Schwächen und der jeweiligen Vergangenheit. Und mag jemand am Anfang noch zur netten Sorte gehören, heißt das noch lange nicht, dass er am Ende noch zu den Guten gehört. Man darf daher gespannt sein, wer von ihnen eine Wandlung durchmacht oder wie ihn das Geschehene prägt.


  • Artikelbild-0