Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Hadschi Halef Omar

(2)
Was Karl May seinen Lesern verschwiegen hat, hier ist es nachzulesen: das erste Zusammentreffen zwischen Kara Ben Nemsi und Hadschi Halef Omar, der Beginn einer großen Freundschaft!

Inhalt:

Kaum legt sein Schiff im Hafen von Algier an, befindet sich Kara Ben Nemsi in einem aufregenden Abenteuer, das ihn von den engen, verschlungenen Gassen der Kasbah hinaus in die Glut der Sahara führt. Auf der Suche nach einem verschollenen Franzosen und einer von Legenden umrankten Oase trifft der deutsche Weltenbummler auf wilde Beduinen, gefährliche Bestien, zu allem entschlossene Fremdenlegionäre - und auf den kleinen, redegewandten Hadschi Halef Omar.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format PDF i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.09.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783780218162
Verlag Karl-May
Dateigröße 2456 KB
eBook
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

May´sche Tradition
von MARSPOLARIS am 15.08.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Jörg Kastners Roman liest sich wie von Karl May geschrieben und ist eine gute Vorgeschichte zur Orient-Erzählung. Zum Schluss lässt die Spannung etwas nach, und auf den letzten Seiten hat Herr Kastner anscheinend einige deutsch-jugoslawische Karl-May-Filme der 1960er Jahre zuviel gesehen und diverse Schlussszenen verarbeitet oder Elemente der May´schen Trivialliteratur... Jörg Kastners Roman liest sich wie von Karl May geschrieben und ist eine gute Vorgeschichte zur Orient-Erzählung. Zum Schluss lässt die Spannung etwas nach, und auf den letzten Seiten hat Herr Kastner anscheinend einige deutsch-jugoslawische Karl-May-Filme der 1960er Jahre zuviel gesehen und diverse Schlussszenen verarbeitet oder Elemente der May´schen Trivialliteratur verwendet. Dies macht den Roman aber nicht schlechter. Wer Karl May in seiner mittleren Schaffensphase mag, wird diesen Roman lieben.

Für jeden Karl-May-Fan ein Muss!
von einer Kundin/einem Kunden am 06.10.2010
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Jörg Kastner ist es gelungen, den Tonfall des "Vorbilds" genau zu treffen. Man glaubt wirklich, einen echten, farbenfrohen, spannenden Karl-May-Roman zu lesen. Darüber hinaus wird hier nicht nur ein beliebiges Abenteuer beschrieben, sondern das erste Zusammentreffen zwischen Kara Ben Nemsi und Hadschi Halef Omar. Somit ist dieses Buch quasi... Jörg Kastner ist es gelungen, den Tonfall des "Vorbilds" genau zu treffen. Man glaubt wirklich, einen echten, farbenfrohen, spannenden Karl-May-Roman zu lesen. Darüber hinaus wird hier nicht nur ein beliebiges Abenteuer beschrieben, sondern das erste Zusammentreffen zwischen Kara Ben Nemsi und Hadschi Halef Omar. Somit ist dieses Buch quasi der Band 0 der gesammelten Werke Karl Mays. Ein riesiger Spaß für jeden Fan!