Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Tag, an dem uns Vater erzählte, dass er ein DDR-Spion sei

Eine deutsche Tragödie

Das tragische Schicksal einer deutschen Familie im Spannungsfeld zweier feindlicher Systeme. Ein Stasi-Spion in der Bundesrepublik, der jahrelang seine Familie belügt, dann enttarnt wird und überstürzt mit seiner Frau und zwei Söhnen in die DDR fliehen muss. Doch die Kinder weigern sich, das falsche Spiel mitzuspielen, verweigern sich der Einbürgerung in die DDR. So wird das Leben immer unerträglicher, bis der Vater ihre Flucht zurück in den Westen über Ungarn in die Wege leitet. Doch der Albtraum geht weiter ...
Portrait
Thomas Raufeisen, geb.1962 in Hannover, Gymnasium in Seelze bei Hannover; 1979 unfreiwillige übersiedlung in die DDR nach Berlin/Ost.
Heute arbeitet er freiberuflich im Bereich der politischen Bildung u.a. als Besucherreferent in der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen. Er hält Vorträge, Lesungen und führt Zeitzeugengespräche bei Bildungseinrichtungen. Seine Biografie ist Grundlage des Films von Bettina Renner "Unser Vater, der Spion". Raufeisen ist verheiratet und Vater zweier Kinder.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 200 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.01.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783451335549
Verlag Herder
Dateigröße 1255 KB
eBook
eBook
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

tragisches Schicksal
von Klaus Kinski aus Rövershagen am 27.09.2010
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Mit Sicherheit ein tragisches Schicksal, was der Autor erlebte. Ihm ist böse mitgespielt worden und man fragt sich nur, was Menschen einander antun können. Ähnlich wie ihm ging es mir, nur umgekehrt. Ich bin 1990 unfreiwillig Bürger der Bundesrepublik geworden. Meine Heimat, die DDR, gibt es nicht mehr und somit... Mit Sicherheit ein tragisches Schicksal, was der Autor erlebte. Ihm ist böse mitgespielt worden und man fragt sich nur, was Menschen einander antun können. Ähnlich wie ihm ging es mir, nur umgekehrt. Ich bin 1990 unfreiwillig Bürger der Bundesrepublik geworden. Meine Heimat, die DDR, gibt es nicht mehr und somit ist auch ein Freikauf nicht mehr möglich.