Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Numbers - Den Tod im Blick

Den Tod im Blick

Numbers 1

(76)
Augen, so heißt es, sind das Fenster zur Seele. Doch wenn Jem in fremde Augen blickt, sieht sie eine Zahl. Und die ist unauslöschlich. Denn die Zahl ist ein Datum. Der Tag, an dem ihr Gegenüber sterben wird.

Diese Gewissheit hat Jem seit dem Tod ihrer Mutter. Deshalb meidet sie Menschen. Ist am liebsten allein. Bis sie Spinne kennenlernt - und mit ihm das Leben. Jem ist glücklich, zum ersten Mal.Doch als die beiden zum Riesenrad, dem London Eye fahren, passiert es - um sie herum haben alle dieselbe Zahl. Jem weiß: Etwas Furchtbares wird passieren. Heute. Hier. Fluchtartig verlassen Spinne und sie das Gelände. Und lösen damit eine Kettenreaktion aus. Spinne und Jem werden zu Gejagten. Von der Polizei, den Medien, den Menschen. Und Spinnes Todestag rückt näher und näher ...
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 25.03.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783646920062
Verlag Carlsen
Dateigröße 360 KB
Übersetzer Uwe-Michael Gutzschhahn
Verkaufsrang 26.154
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Numbers

  • Band 1

    27082542
    Numbers - Den Tod im Blick
    von Rachel Ward
    (76)
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    29136937
    Numbers - Den Tod vor Augen
    von Rachel Ward
    (38)
    eBook
    8,99
  • Band 3

    31770882
    Numbers - Den Tod im Griff
    von Rachel Ward
    (20)
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

Kevin Mele, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Leider musste ich das Buch abbrechen. Nur selten habe ich eine so unsympathische Hauptfigur erlebt. Schade, denn die Idee an sich ist sehr gut. Leider musste ich das Buch abbrechen. Nur selten habe ich eine so unsympathische Hauptfigur erlebt. Schade, denn die Idee an sich ist sehr gut.

„"Zeit ist kostbar"“

Nele Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Stell dir vor du siehst das Todesdatum deines Freundes, welcher dir gezeigt hat, was es heißt zu leben. Was würdest du tun, wenn er nur noch ein paar Tage zu leben hätte und du nichts dagegen tun könntest?

Jem hat dieses Problem und versucht ihren Freund zu retten.

Sehr spannend geschrieben. Ein Mädchen versucht sich gegen die Zeit zu wehren.
Stell dir vor du siehst das Todesdatum deines Freundes, welcher dir gezeigt hat, was es heißt zu leben. Was würdest du tun, wenn er nur noch ein paar Tage zu leben hätte und du nichts dagegen tun könntest?

Jem hat dieses Problem und versucht ihren Freund zu retten.

Sehr spannend geschrieben. Ein Mädchen versucht sich gegen die Zeit zu wehren.

„Nichts für schwache Nerven!“

Mia Bachmayer, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Insgeheim fragt sich doch jeder, wann er sterben wird. Doch will man das von seinen Mitmenschen wissen? Den Menschen die man liebt? Jem hat diese Gabe. Sie lebt zurück gezogen und meidet die Menschen, doch als sie Spinne kennenlernt, wird alles anders. Auf einmal sind sie auf der Flucht, die Menschen, die Presse und Spinnes nahenden Tod im Nacken... Insgeheim fragt sich doch jeder, wann er sterben wird. Doch will man das von seinen Mitmenschen wissen? Den Menschen die man liebt? Jem hat diese Gabe. Sie lebt zurück gezogen und meidet die Menschen, doch als sie Spinne kennenlernt, wird alles anders. Auf einmal sind sie auf der Flucht, die Menschen, die Presse und Spinnes nahenden Tod im Nacken...

S. Möller, Thalia-Buchhandlung Bonn

Was machst du,wenn du in den Augen anderer siehst wann sie sterben werden. Ein Lauf gegen die Zeit.Super Spannend Bis zur letzten Seite Was machst du,wenn du in den Augen anderer siehst wann sie sterben werden. Ein Lauf gegen die Zeit.Super Spannend Bis zur letzten Seite

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Eine spannende Geschichte zweier Außenseiter, die zusammenfinden müssen um zu überleben. Dieser Krimi mit Misterytouch begeistert mit feiner Figurenzeichnung und Atmosphäre! Eine spannende Geschichte zweier Außenseiter, die zusammenfinden müssen um zu überleben. Dieser Krimi mit Misterytouch begeistert mit feiner Figurenzeichnung und Atmosphäre!

A. Tesch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein Buch, was meiner Meinung nach, nicht hält was es verspricht. Ich fand es kaum spannend und habe etwas anderes davon erwartet. Ein Buch, was meiner Meinung nach, nicht hält was es verspricht. Ich fand es kaum spannend und habe etwas anderes davon erwartet.

Jacqueline Elfner, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Eine Fantasy-Geschichte mal anders, denn sie hat nicht nur authentische Charaktere, sondern auch jede Menge Spannung und Action, gepaart mit einer unkitschigen Liebesgeschichte. Eine Fantasy-Geschichte mal anders, denn sie hat nicht nur authentische Charaktere, sondern auch jede Menge Spannung und Action, gepaart mit einer unkitschigen Liebesgeschichte.

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine Geschichte und ein Protagonist, den man nicht so schnell vergisst. Ein spannungsgeladenes und aufrüttelndes Buch, das den Leser berührt Eine Geschichte und ein Protagonist, den man nicht so schnell vergisst. Ein spannungsgeladenes und aufrüttelndes Buch, das den Leser berührt

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Eine originelle Grundidee trägt zwar nicht das ganze Buch durchgängig, sorgt aber mit kleinen Abstrichen für aufregende Stunden. Eine originelle Grundidee trägt zwar nicht das ganze Buch durchgängig, sorgt aber mit kleinen Abstrichen für aufregende Stunden.

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Der Beginn einer tollen Trilogie! Spannend, fesselnd, unheimlich! Der Beginn einer tollen Trilogie! Spannend, fesselnd, unheimlich!

„Gabe oder Fluch?“

Anna Weidinger, Thalia-Buchhandlung Passau

Die Idee zu diesem Buch fand ich wirklich super. Man überlegt selber immer wieder wie es wäre, eine solche Begabung zu haben. Möchte man wirklich über die Zukunft Bescheid wissen und sehen können, wann ein liebgewonnener Mensch stirbt?
Schafft es Jem Spinne zu retten? Ein wirklich sehr schönes, spannendes und berührendes Buch.
Die Idee zu diesem Buch fand ich wirklich super. Man überlegt selber immer wieder wie es wäre, eine solche Begabung zu haben. Möchte man wirklich über die Zukunft Bescheid wissen und sehen können, wann ein liebgewonnener Mensch stirbt?
Schafft es Jem Spinne zu retten? Ein wirklich sehr schönes, spannendes und berührendes Buch.

„Ein Roadmovie in Buchformat: zwei Außenseiter auf der Suche nach sich selbst, dem eigenen Weg und ein bißchen Glück...“

M. Lison, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Jem, die bei ihrer Pflegemutter aufwächst, hat eine besondere "Gabe": sie sieht in den Augen ihres Gegenübers das Datum des Todestages. Deshalb ist Jem lieber allein unterwegs. Doch Spinne, ein Junge aus ihrer Schule, läßt einfach nicht locker und die beiden ziehen immer öfter gemeinsam los, kommen sich langsam näher.
Eines Tages geraten sie unschuldig ins Visier der Polizei, die Flucht beginnt. Und Spinne hat sich auch noch Ärger mit einer kriminellen Bande eingehandelt,die sich ebenfalls an ihre Fersen heftet. Doch eine Sache macht Jem weitaus mehr Angst: sie hat auch in Spinnes Augen sein Todesdatum gesehen, und das liegt beängstigend nahe.
Jem, die bei ihrer Pflegemutter aufwächst, hat eine besondere "Gabe": sie sieht in den Augen ihres Gegenübers das Datum des Todestages. Deshalb ist Jem lieber allein unterwegs. Doch Spinne, ein Junge aus ihrer Schule, läßt einfach nicht locker und die beiden ziehen immer öfter gemeinsam los, kommen sich langsam näher.
Eines Tages geraten sie unschuldig ins Visier der Polizei, die Flucht beginnt. Und Spinne hat sich auch noch Ärger mit einer kriminellen Bande eingehandelt,die sich ebenfalls an ihre Fersen heftet. Doch eine Sache macht Jem weitaus mehr Angst: sie hat auch in Spinnes Augen sein Todesdatum gesehen, und das liegt beängstigend nahe.

„Einfach Unheimlich“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Geboren mit einer Gabe, die zugleich auch ein Fluch ist. Das ist Jem´s Leben. Sie sieht in den Augen anderer Menschen deren Todesdaum.

Als sie gemeinsam mit ihrem Freund Spinne einen Ausflug zum London Eye macht sieht Jem etwas schreckliches. Viele Menschen sollen an diesem Tag sterben. Sie zieht Spinne zur Seite und da ist es auch schon geschehen. Ein Bombenattentat auf das London Eye. Gejagt von der Polizei, wegen Beschuldigung an diesem Attentat machen sich die Beiden auf die Flucht. Was sollen sie tun? Eine unvorhersehbare Zukunft liegt vor den Beiden. Nun ja nicht ganz, denn Spinne soll selbst in drei Wochen sterben.
Geboren mit einer Gabe, die zugleich auch ein Fluch ist. Das ist Jem´s Leben. Sie sieht in den Augen anderer Menschen deren Todesdaum.

Als sie gemeinsam mit ihrem Freund Spinne einen Ausflug zum London Eye macht sieht Jem etwas schreckliches. Viele Menschen sollen an diesem Tag sterben. Sie zieht Spinne zur Seite und da ist es auch schon geschehen. Ein Bombenattentat auf das London Eye. Gejagt von der Polizei, wegen Beschuldigung an diesem Attentat machen sich die Beiden auf die Flucht. Was sollen sie tun? Eine unvorhersehbare Zukunft liegt vor den Beiden. Nun ja nicht ganz, denn Spinne soll selbst in drei Wochen sterben.

„Kann man den Tod überlisten?“

Stephanie Setzler, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Ein unglaublich spannendes Jugendbuch von der ersten bis zur letzten Seite, das man kaum aus der Hand legen kann.
Allein die Vorstellung, daß es möglich sein kann das Todesdatum seiner Mitmenschen zu sehen, ließ mir ein Schauer den Rücken herunter laufen. Umso mehr ist Jem zu bewundern, wie sie das Leben mit ihrer ungewöhnlichen Gabe meistert und wie sie versucht den Tod zu überlisten, um ihre große Liebe Spinne zu retten.
Ein toller Thriller, der nicht nur Jugendliche begeistert
Ein unglaublich spannendes Jugendbuch von der ersten bis zur letzten Seite, das man kaum aus der Hand legen kann.
Allein die Vorstellung, daß es möglich sein kann das Todesdatum seiner Mitmenschen zu sehen, ließ mir ein Schauer den Rücken herunter laufen. Umso mehr ist Jem zu bewundern, wie sie das Leben mit ihrer ungewöhnlichen Gabe meistert und wie sie versucht den Tod zu überlisten, um ihre große Liebe Spinne zu retten.
Ein toller Thriller, der nicht nur Jugendliche begeistert

„Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt...“

Stefanie Gabelt, Thalia-Buchhandlung Bad Salzuflen

...und deshalb konnte ich das Buch auch kaum aus der Hand legen. Die Geschichte ist spannend, überraschend und absolut empfehlenswert. Die vielen Wendungen und dramatischen Szenen haben dafür gesorgt, dass ich immer tiefer in die Geschichte eingetaucht bin und beinahe erschrocken war, als die Geschichte schließlich geendet hat. Dieses Buch ist der pure Nervenkitzel – nicht nur für Jugendliche! ...und deshalb konnte ich das Buch auch kaum aus der Hand legen. Die Geschichte ist spannend, überraschend und absolut empfehlenswert. Die vielen Wendungen und dramatischen Szenen haben dafür gesorgt, dass ich immer tiefer in die Geschichte eingetaucht bin und beinahe erschrocken war, als die Geschichte schließlich geendet hat. Dieses Buch ist der pure Nervenkitzel – nicht nur für Jugendliche!

„Ein tolles, spannendes Jugendbuch!“

Bettina Hellwig, Thalia-Buchhandlung Fulda

In den Augen der anderen Menschen erkennt sie deren Todesdatum, und der Junge, in den sie sich verliebt, hat nur noch kurz zu leben! Und beide sind auf der Flucht vor der Polizei...

Ein unglaublich dramatischer Roman für Jungs und Mädchen von 14-99! Unbedingt lesen!
In den Augen der anderen Menschen erkennt sie deren Todesdatum, und der Junge, in den sie sich verliebt, hat nur noch kurz zu leben! Und beide sind auf der Flucht vor der Polizei...

Ein unglaublich dramatischer Roman für Jungs und Mädchen von 14-99! Unbedingt lesen!

„Wann wirst du sterben?“

Michael Klein-Reesink, Thalia-Buchhandlung Berlin, Hallen am Borsigturm

Jem ist Außenseiterin. Seit ihre Mutter gestorben ist war sie in einigen Heimen. Freunde hat sie nicht. Und ein schreckliche Gabe lastet auf ihr, wie ein Fluch: Sie kann die Todesdaten in den Augen anderer sehen. Als sie Spinne, einen anderen Außenseiter trifft, ist sie wenig begeistert. Sie lernen sich aber doch kennen. Bei einem Besuch des Riesenrads "London Eye" sieht Jem in allen Augen den selben Todestag - heute. Panisch flüchten die beiden unmittelbar bevor eine Explosion die anderen tötet. Eine Kamera hat sie beide gefilmt - jetzt sind sie die Hauptverdächtigen.
Mir gefällt die ehrliche Sprache der Autorin. Die Figuren sind glaubwürdig geschrieben und der ganze Roman hat "Drive". Die Flucht von Jem und Spinne erinnert an ein Roadmovie.
Jem ist Außenseiterin. Seit ihre Mutter gestorben ist war sie in einigen Heimen. Freunde hat sie nicht. Und ein schreckliche Gabe lastet auf ihr, wie ein Fluch: Sie kann die Todesdaten in den Augen anderer sehen. Als sie Spinne, einen anderen Außenseiter trifft, ist sie wenig begeistert. Sie lernen sich aber doch kennen. Bei einem Besuch des Riesenrads "London Eye" sieht Jem in allen Augen den selben Todestag - heute. Panisch flüchten die beiden unmittelbar bevor eine Explosion die anderen tötet. Eine Kamera hat sie beide gefilmt - jetzt sind sie die Hauptverdächtigen.
Mir gefällt die ehrliche Sprache der Autorin. Die Figuren sind glaubwürdig geschrieben und der ganze Roman hat "Drive". Die Flucht von Jem und Spinne erinnert an ein Roadmovie.

„Spannung pur von Anfang bis Ende!!!“

Ilona Schröder_Lontzek, Thalia-Buchhandlung Lemgo

Jem lebt seit Jahren in Pflegefamilien und
verfuegt ueber eine besondere Begabung.Wenn
sie anderen Menschen in die Augen sieht, erscheint ihr daa Datum des Todestages dieser
Person. Fuer Jem ist es ein Fluch und sie zieht sich immer mehr zurueck.Nur Spinne, ein Junge aus ihrer Klasse shafft esdurch seine Beharrlichkeit,Jem etwas naeherzukommen.Doch dann geschieht etwas furchtbares und die beiden sind gemeinsam auf der Flucht.

Die Autorin Rachel Ward greift aktuelle Themen auf( Bedrohung durch Terroristen,Armut in Grossbritannien usw.)
und beschreibt sehr lebendig die beiden Teenager,die hier die Hauptrollen spielen.

Uneingeschraenkt empfehlenswert fuer Jugendliche ab 14 Jahren!!
Jem lebt seit Jahren in Pflegefamilien und
verfuegt ueber eine besondere Begabung.Wenn
sie anderen Menschen in die Augen sieht, erscheint ihr daa Datum des Todestages dieser
Person. Fuer Jem ist es ein Fluch und sie zieht sich immer mehr zurueck.Nur Spinne, ein Junge aus ihrer Klasse shafft esdurch seine Beharrlichkeit,Jem etwas naeherzukommen.Doch dann geschieht etwas furchtbares und die beiden sind gemeinsam auf der Flucht.

Die Autorin Rachel Ward greift aktuelle Themen auf( Bedrohung durch Terroristen,Armut in Grossbritannien usw.)
und beschreibt sehr lebendig die beiden Teenager,die hier die Hauptrollen spielen.

Uneingeschraenkt empfehlenswert fuer Jugendliche ab 14 Jahren!!

„Tolles Jugendbuch“

Birgit Mall-Ritter, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Dieses Buch hat mich begeistert.
Jem lebt in London und ist seit dem Tod ihrer Mutter sehr einsam. Sie macht sich viele Gedanken über das Leben und über den Drogentod ihrer Mutter. Und sie weiß, dass sie ein anderes Leben als diese führen will und wird. Seit dem Tod ihrer Mutter kann sie auf der Stirn der Menschen ein Datum erkennen, das deren Todesdatum ist.
Dann lernt sie Spinne kennen, dessen "Datum" erschreckend nahe ist. Als die beiden einen Ausflug zum London Eye machen, kann Jem erkennen, dass dort bald etwas passieren wird. Überstürzt hauen sie von dort ab, werden beobachtet und nach einem Terroranschlag der Tat verdächtigt.
Sie werden verfolgt und verlieben sich während dieser Verfolgung ineinander.Jem ist glücklich.
Ob Jem ihren Freund retten kann möchte ich nicht verraten. Die Geschichte endet traurig und hoffnungsvoll zugleich und ich rate dringend, sie zu lesen.
Bestens geeignet übrigens auch für Leser, die mal eine kleine Vampir-Auszeit benötigen.
Dieses Buch hat mich begeistert.
Jem lebt in London und ist seit dem Tod ihrer Mutter sehr einsam. Sie macht sich viele Gedanken über das Leben und über den Drogentod ihrer Mutter. Und sie weiß, dass sie ein anderes Leben als diese führen will und wird. Seit dem Tod ihrer Mutter kann sie auf der Stirn der Menschen ein Datum erkennen, das deren Todesdatum ist.
Dann lernt sie Spinne kennen, dessen "Datum" erschreckend nahe ist. Als die beiden einen Ausflug zum London Eye machen, kann Jem erkennen, dass dort bald etwas passieren wird. Überstürzt hauen sie von dort ab, werden beobachtet und nach einem Terroranschlag der Tat verdächtigt.
Sie werden verfolgt und verlieben sich während dieser Verfolgung ineinander.Jem ist glücklich.
Ob Jem ihren Freund retten kann möchte ich nicht verraten. Die Geschichte endet traurig und hoffnungsvoll zugleich und ich rate dringend, sie zu lesen.
Bestens geeignet übrigens auch für Leser, die mal eine kleine Vampir-Auszeit benötigen.

„Spannung pur“

Sylvia Siebke, Thalia-Buchhandlung Bremerhaven

Wie ist es:"Ich schau Dir in die Augen und kann Dir sagen wann Dein Todestag ist."
Jem,ein Mädchen von 15 Jahren,ist mit dieser"Gabe" geboren.Sie hat es in ihrem Leben nicht leicht.Durch den frühen Tod ihrer Mutter fehlt ihr ein fester Standpunkt im Leben.Sie gehört zu den Aussenseitern.Bisher hat sie niemanden von ihren "Problem" erzählt.Doch dann taucht "Spinne" auf.Er stellt ihr und sein Leben auf den Kopf.Jem erfährt das erste mal wie es ist sich einen Menschen körperlich zunähern.Beide sind jedoch zur falschen Zeit am falschen Ort. Sie werden mit einem Bombenanschlag am London Eye in Verbindung gebracht.Jede Seite des Buches wird immer spannender.Man muss einfach weiterlesen um zu wissen wie es zwischen den beiden weitergeht.
Wie ist es:"Ich schau Dir in die Augen und kann Dir sagen wann Dein Todestag ist."
Jem,ein Mädchen von 15 Jahren,ist mit dieser"Gabe" geboren.Sie hat es in ihrem Leben nicht leicht.Durch den frühen Tod ihrer Mutter fehlt ihr ein fester Standpunkt im Leben.Sie gehört zu den Aussenseitern.Bisher hat sie niemanden von ihren "Problem" erzählt.Doch dann taucht "Spinne" auf.Er stellt ihr und sein Leben auf den Kopf.Jem erfährt das erste mal wie es ist sich einen Menschen körperlich zunähern.Beide sind jedoch zur falschen Zeit am falschen Ort. Sie werden mit einem Bombenanschlag am London Eye in Verbindung gebracht.Jede Seite des Buches wird immer spannender.Man muss einfach weiterlesen um zu wissen wie es zwischen den beiden weitergeht.

„Eine Gabe - ein Fluch“

Simone Hehl, Thalia-Buchhandlung Hürth

Numbers, Zahlen sind es, die Jems Leben in Rachel Wards Roman fast unerträglich machen, denn die 15-jährige liest in den Augen ihres Gegenübers sein Todesdatum. Seit dem Tod ihrer Mutter, weiß sie, dass ihre Gabe nie lügt. So ist aus Jem ein verschlossenes, in sich gekehrtes, aber auch agressives Mädchen geworden. Seit Jahren wird sie von einer Pflegefamilie zur nächsten gereicht ohne, aus Angst vor Nähe und Zuwendung, jemanden an sich heran zu lassen bis sie auf Spinne trifft. Spinne, genauso ein Außenseiter wie sie, lässt sich von ihr nicht abweisen und gewinnt stückchenweise ihr Vertrauen. Aber Jem weiß, dass Spinne in wenigen Wochen sterben wird. Durch einen dummen Zufall werden die beiden zu Terrorverdächtigen und müssen fliehen... Dieses Buch ist eine tolle Mischung aus einem spanneden Krimi und einer interessanten Teenagergeschichte über das Erwachsenwerden, Freundschaft und den Tod. Numbers, Zahlen sind es, die Jems Leben in Rachel Wards Roman fast unerträglich machen, denn die 15-jährige liest in den Augen ihres Gegenübers sein Todesdatum. Seit dem Tod ihrer Mutter, weiß sie, dass ihre Gabe nie lügt. So ist aus Jem ein verschlossenes, in sich gekehrtes, aber auch agressives Mädchen geworden. Seit Jahren wird sie von einer Pflegefamilie zur nächsten gereicht ohne, aus Angst vor Nähe und Zuwendung, jemanden an sich heran zu lassen bis sie auf Spinne trifft. Spinne, genauso ein Außenseiter wie sie, lässt sich von ihr nicht abweisen und gewinnt stückchenweise ihr Vertrauen. Aber Jem weiß, dass Spinne in wenigen Wochen sterben wird. Durch einen dummen Zufall werden die beiden zu Terrorverdächtigen und müssen fliehen... Dieses Buch ist eine tolle Mischung aus einem spanneden Krimi und einer interessanten Teenagergeschichte über das Erwachsenwerden, Freundschaft und den Tod.

„Atemlose Flucht“

Susanna Wanke, Thalia-Buchhandlung Erlangen (Arcaden)

Jem sieht die Todestage Ihrer Mitmenschen, wenn sie ihnen in die Augen sieht. Diese "Gabe" bringt Jem und Spinne in Schwierigkeiten. Obwohl sie unschuldig sind, begeben sie sich auf die Flucht, nicht nur vor der Situation, sondern auch ein wenig vor sich selbst.
Eine rasante Story bei der es an nichts fehlt! Super! Für Menschen ab 14 Jahren.
Jem sieht die Todestage Ihrer Mitmenschen, wenn sie ihnen in die Augen sieht. Diese "Gabe" bringt Jem und Spinne in Schwierigkeiten. Obwohl sie unschuldig sind, begeben sie sich auf die Flucht, nicht nur vor der Situation, sondern auch ein wenig vor sich selbst.
Eine rasante Story bei der es an nichts fehlt! Super! Für Menschen ab 14 Jahren.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
76 Bewertungen
Übersicht
44
16
10
5
1

von einer Kundin/einem Kunden aus Darmstadt am 06.12.2017
Bewertet: anderes Format

Ist Jems Gabe ein Fluch, oder doch eher Segen? Das ist eine wirklich gute Frage. Und diese Frage wird hier in einer unglaublich spannenden Geschichte aufgeklärt.

Numbers
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 04.07.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Jem sind Zahlen, um genau zu sein, dein Todesdatum... Eine überaus spannende Geschichte, die sich auch sehr gut liest. Ich werde aber die beiden anderen Teile nicht lesen, denn ich fande dieses Ende vollkommen in Ordnung.

Gute Story, aber...
von einer Kundin/einem Kunden aus Göttingen am 27.11.2016
Bewertet: Taschenbuch

Klappentext: Wenn Jem in fremde Augen blickt, sieht sie eine Zahl. Genauer gesagt: ein Datum. Das Datum, an dem ihr Gegenüber sterben wird. Seit Jem das weiß, ist sie am liebsten allein. Bis sie Spinne kennenlernt – und mit ihm das Leben. Sie ist glücklich, zum ersten Mal. Doch als... Klappentext: Wenn Jem in fremde Augen blickt, sieht sie eine Zahl. Genauer gesagt: ein Datum. Das Datum, an dem ihr Gegenüber sterben wird. Seit Jem das weiß, ist sie am liebsten allein. Bis sie Spinne kennenlernt – und mit ihm das Leben. Sie ist glücklich, zum ersten Mal. Doch als die beiden zum Riesenrad, dem London Eye fahren, passiert es: um sie herum tragen alle dieselbe Zahl. Jem weiß: Etwas Furchtbares wird passieren. Heute. Hier. Fluchtartig verlassen Spinne und sie das Gelände – und werden zu Gejagten … Meine Meinung: An sich ist die Story wirklich gut und könnte wirklich interessant sein. Leider fand ich die Chakraktere eher undurchsichtig und platt und auch der Schreibstil gefiehl mir nicht so gut. Mir selber hat bei der Geschichte die Spannung gefehlt. ich hatte eher das Gefühl das die Geschichte so langsam vor sich hin tröpfelt. Wirklich Schade, denn man hätte sehr viel mehr daraus machen können.