Warenkorb
 

Der blonde Eckbert. Der Runenberg

Märchen

Das Leseheft bietet zwei Paradebeispiele für die Epoche der Frühromantik: Ludwig Tiecks Kunstmärchen ¿Der blonde Eckbert¿ (1797) und ¿Der Runenberg¿ (1804). Anders als in den Volksmärchen der Brüder Grimm findet der Held nicht sein Glück, sondern verfällt den eigenen Dämonen. Die Landschaft wird zum symbolischen Innenraum, die Grenzen von Traum und Wirklichkeit verschwimmen. Tiecks blonder Eckbert ist ein Zerrissener, von Verfolgungswahn Getriebener, der nach der Kindheitserzählung seiner Frau Bertha den eigenen Freund tötet und zunehmend dem Wahnsinn verfällt. Ein ähnliches Schicksal ereilt den Jäger Christian in ¿Der Runenberg¿. Er verlässt seine Familie, um einem Trugbild, einem alten Waldweib, nachzulaufen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Geheftet
Seitenzahl 48
Erscheinungsdatum 2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-87291-227-5
Verlag Hamburger Lesehefte
Maße (L/B/H) 20/12,5/0,5 cm
Gewicht 47 g
Unterrichtsfächer Deutsch
Schulbuch (Geheftet)
Schulbuch (Geheftet)
1,30
1,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
1
0

Romantik pur
von E. Petojevic aus Kaiserslautern am 24.03.2013

Das MUSS bei der Beschäftigung mit Literatur der Romantik. Sowieso ganz leicht zu lesen und ein super Geschenk für Freunde, Eltern, Geschwister, Studienkollegen

Zu langweilig und langatmig
von einer Kundin/einem Kunden am 18.04.2006
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ludwig Tieck ist mit diesen Werken gar nichts gelungen. Die Charaktere sind zu einfach dargestellt und irgendwie kam mir immer wieder der Gedanke beim Lesen, dass Tieck bekannte Märchen kopieren will. Denn manches weißt doch auf Märchen hin. Spart euch lieber das Geld und kauft ein Märchenbuch!