Warenkorb
 

Maos letzter Tänzer

Weitere Formate

Li Cunxin ist gerade erst elf Jahre alt, als er zu Beginn der Siebzigerjahre in seinem chinesischen Heimatdorf von Talentsuchern entdeckt und an der Pekinger Ballettakademie aufgenommen wird. Dort entpuppt er sich zu einem herausragenden Tänzer und erhält schon bald die Chance, an einem Kulturaustausch mit den USA teilzunehmen. In Housten, Texas, genießt er nicht nur ungeahnte künstlerische Freiheiten, sondern findet auch seine große Liebe, die er heiratet, um nicht mehr in sein Land zurückkehren zu müssen. Doch da wird Li eines Tages von chinesischen Landsleuten aufgesucht, die ihn zur Rückreise zwingen wollen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 11.03.2011
Regisseur Bruce Beresford
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch, Englisch)
EAN 4042564128390
Genre Drama/Musikfilm
Studio Alive Ag
Originaltitel Mao's Last Dancer
Spieldauer 113 Minuten
Bildformat 16:9 (1,85:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1
Verkaufsrang 9753
Verpackung Softbox im Schuber
Film (DVD)
Film (DVD)
6,19
6,19
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Wenn die Leidenschaft größer ist als Zwänge!
von Don Alegre aus Bayern am 21.03.2011
Bewertet: Medium: Blu-ray

Wohlweislich "umtanzt" der Regisseur Bruce Beresford Politik, tiefgründige Emotionen und Dramaturgie, zeigt Hoffnung, Befreiung, Zwiespalt und Entbehrung mehr oder weniger allein im Zeichen einer, die Erdkraft immer mehr negierenden Choreographie und macht so die Lebensgeschichte von Li Cunxin zu einer wunderbaren und mitreiße... Wohlweislich "umtanzt" der Regisseur Bruce Beresford Politik, tiefgründige Emotionen und Dramaturgie, zeigt Hoffnung, Befreiung, Zwiespalt und Entbehrung mehr oder weniger allein im Zeichen einer, die Erdkraft immer mehr negierenden Choreographie und macht so die Lebensgeschichte von Li Cunxin zu einer wunderbaren und mitreißenden Biographie. In den Kritiken zwiespältigst abgehandelt, sei es hinsichtlich absoluter Belanglosigkeit bis hin zu einer genialen Verfilmung dieser Autobiographie eines Balletstars, zeigt dieser Film für mich allein das Wahrnehmen einer persönlichen Chance, ungeachtet der persönlichen Problematik aus politischen, gesellschaftlichen oder wirtschaftlichen Vorgaben und Zielen. Und dies wird umso ehrlicher, gerade weil Letzteres immer wieder nur am Rand gestreift wird bzw. im Wesentlichen nur Andeutungen in den erstklassigen Ballettinszenierungen findet. Bewegend ermöglicht Beresford so mit einem symbiotischen Team sowie erstklassigen Tänzerinnen und Tänzern eine vielleicht nicht in allen Teilen harmonische, jedoch immer noch sehenswerte und auch touching Biographie eines Stars. Besetzung Chi Cao : Li Cunxin Huang Wen Bin : Li Cunxin als Kind Bruce Greenwood : Ben Stevenson (künstlerischer Leiter der Ballettakademie Huston) Amanda Schull : Elizabeth (Lis) Mackey (Li Cunxins erste Frau) Kyle MacLachlan : Charles Foster (gewiefter US-Anwalt) Joan Chen : Niang (Li Cunxins Mutter) Shuang Bao : Dia (Li Cunxins Vater) Camilla Vergotis : Li Cunxins Tanzpartnerin und zweite Frau Zhang Su : Li Cunxins erster Lehrer Sam Anderson : Stage Manager Jack Thompson : US Federal Judge