Meine Filiale

Maos letzter Tänzer

Kyle MacLachlan, Bruce Greenwood, Joan Chen, Aden Young, Amanda Schull

(1)
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
13,99
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 3 - 5 Tagen
Lieferbar in 3 - 5 Tagen

Weitere Formate

DVD

6,39 €

Accordion öffnen
  • Maos letzter Tänzer

    1 DVD

    Lieferbar in 2 - 3 Tage

    6,39 €

    1 DVD

Blu-ray

13,99 €

Accordion öffnen
  • Maos letzter Tänzer

    1 Blu-ray

    Lieferbar in 3 - 5 Tagen

    13,99 €

    1 Blu-ray

Beschreibung

Li Cunxin ist gerade erst elf Jahre alt, als er zu Beginn der Siebzigerjahre in seinem chinesischen Heimatdorf von Talentsuchern entdeckt und an der Pekinger Ballettakademie aufgenommen wird. Dort entpuppt er sich zu einem herausragenden Tänzer und erhält schon bald die Chance, an einem Kulturaustausch mit den USA teilzunehmen. In Housten, Texas, genießt er nicht nur ungeahnte künstlerische Freiheiten, sondern findet auch seine große Liebe, die er heiratet, um nicht mehr in sein Land zurückkehren zu müssen. Doch da wird Li eines Tages von chinesischen Landsleuten aufgesucht, die ihn zur Rückreise zwingen wollen.

Die Blu-ray Disk aus dem Hause Capelight erscheint mit einem schönen 1,85:1-Transfer in 1080p-Enkodierung. Das australische Werk bietet tolle, meist sehr kräftig ausgeprägte Farben, in Verbindung mit einer insgesamt guten Schärfe, die auch detailreiche Bühnenbilder und Außenaufnahmen facettenreich und detailliert darstellt. Je nachdem ob man sich gerade in einer der Rückblenden oder im Jetzt befindet, ändert sich die visuelle Ausrichtung. Wie man im Bonusmaterial in einem Nebensatz erfahren kann, wurde vom 35mm-Negativ für die Rückblenden nur ein Teil belichtet und danach aufgezoomt um die Körnung des Materials deutlicher sichtbar zu machen. Auch sind die Farben hier deutlich zurückgenommener als etwa bei Szenen in der Gegenwart.

Der Kontrast ist ausgesprochen gut gelungen, denn der Transfer schafft es auch bei den schnell von Hell nach Dunkel wechselnden Bühnenbildern ordentliche Auflösung in allen Helligkeitsbereichen zu bieten. Nur selten gibt es leichte Überstrahlungseffekte, die zum Teil aber den Intentionen der Macher entsprechen dürften. Die Kompression arbeitet innerhalb der für Blu-ray Disks gewöhnlichen Parameter und lässt keine Artefakte zurück. Aufgrund der leicht schwankenden Darstellungsqualität des teilweise gerade noch sichtbaren Korns ist anzunehmen, dass eine leichte digitale Rauschunterdrückung stattgefunden hat, diese wirkt sich aber wie oben beschrieben kaum auf die Gesamtschärfe aus.

Die Blu-ray Disk kommt zwar nicht gerade mit vielen Extras daher, die vorhandenen sind aber auf qualitativ hohem Niveau. Zunächst sei das gut gelungene „Making of“ erwähnt, das wesentliche Einblicke in die Entstehung des Filmes sowie die Hintergründe der Geschichte eingeht. Dabei wird neben Produktionsdetails wie der Suche nach den richtigen Akteuren auch auf technische Aspekte eingegangen. Weiterhin findet man eine ganze Reihe an „Interviews“, die detailliert und durchaus ausführlich ausgefallen sind. Weiterhin gibt es noch einige Trailer zu sichten.

Anders als bei den großen Majors wie Warner oder auch Paramount muss man bei den kleineren Labels meist nicht auf verlustfrei komprimierten Sound verzichten. Auch Capelight erfreut den deutschen Kunden mit einem tollen DTS-HD 5.1-Track der von der besseren Auflösung gerade in den Passagen mit klassischer Musik deutlich profitiert. Das englische Original liegt ebenfalls in selbiger Enkodierung vor und ist sogar qualitativ noch einen Tick besser. Dies zeichnet sich vor allem durch die deutlich angenehmere, da natürlichere Dialogwiedergabe aus als auch durch gefühlt etwas mehr Agilität im unteren Frequenzbereich. Die Tanz-Sequenzen von der Mitte bis zum Ende des Filmes bieten jedoch bei beiden Tracks eine herausragende Qualität, die an hochwertige DVD-Audios oder SACDs erinnert. Aber auch außerhalb des Konzertsaales bringen die beiden Tracks eine hervorragende Räumlichkeit zustande. Score und Umgebungsgeräusche verdichten sich bis auf wenige Ausnahmen zu einem abwechslungsreichen Ganzen, das alle Lautsprecher auf Trab hält und so für einen angenehm weiträumigen Raumklang sorgt.

MAOS LETZTER TÄNZER (Australien, 2009) basiert auf einer wahren Geschichte und wurde nur an wenigen Stellen durch etwas publikumswirksame Unterhaltung ergänzt. Die Erzählung der Geschichte erfolgt dabei in nicht-chronologischer Reihenfolge, denn immer wieder werden Rückblenden in die Storyline eingefügt, die gerade in den ersten 60 Minuten wesentliche Teile der Laufzeit ausmachen. Leider weist die Inszenierung gerade in dieser Disziplin kleinere handwerkliche Mängel auf, denn die Schnitte und Zeitsprünge wirken mitunter etwas abrupt und willkürlich. Zwar findet Regisseur Bruce Beresford schnell wieder zurück auf die richtige Linie, doch immer wieder treten diese etwas unintuitv erscheinenden Momente während der Laufzeit auf.

Dramaturgisch erreicht das Werk schon knapp 30 Minuten vor dem tatsächlichen Finale seinen Höhepunkt was von mir persönlich als willkommene Abwechslung empfunden wurde. Besonders beeindruckend bei diesem Werk sind jedoch die darstellerischen Leistungen, denn gerade Hauptdarsteller Chi Cao besticht nicht nur durch seine unglaubliche Physis, sondern schafft es auch auf emotionaler Ebene den Zuschauer abzuholen.

MAOS LETZTER TÄNZER ist ein durchweg gelungenes Werk, das zwar ein paar kleinere inszenatorische Schwächen mit sich bringt, aber inhaltlich sowie optisch überzeugt. So sieht es auch mit der hier vorliegenden Blu-ray Disk aus, die neben einer sehr guten Bildqualität auch hervorragenden Sound bietet. Sogar die Extras sind spannend und machen die Disk zu einer wirklich lohnenswerten Anschaffung.

Subjektive Filmwertung: 8 von 10 Geschichten die die Welt bewegten

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 11.03.2011
Regisseur Bruce Beresford
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch, Englisch)
EAN 4042564128406
Genre Drama/Musikfilm
Studio Alive Ag
Originaltitel Mao's Last Dancer
Spieldauer 121 Minuten
Bildformat 16:9 (1,85:1), HD (1080p)
Tonformat Deutsch: DTS HD 5.1, Englisch: DTS HD 5.1
Produktionsjahr 2009

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Wenn die Leidenschaft größer ist als Zwänge!
von Don Alegre aus Bayern am 21.03.2011

Wohlweislich "umtanzt" der Regisseur Bruce Beresford Politik, tiefgründige Emotionen und Dramaturgie, zeigt Hoffnung, Befreiung, Zwiespalt und Entbehrung mehr oder weniger allein im Zeichen einer, die Erdkraft immer mehr negierenden Choreographie und macht so die Lebensgeschichte von Li Cunxin zu einer wunderbaren und mitreiße... Wohlweislich "umtanzt" der Regisseur Bruce Beresford Politik, tiefgründige Emotionen und Dramaturgie, zeigt Hoffnung, Befreiung, Zwiespalt und Entbehrung mehr oder weniger allein im Zeichen einer, die Erdkraft immer mehr negierenden Choreographie und macht so die Lebensgeschichte von Li Cunxin zu einer wunderbaren und mitreißenden Biographie. In den Kritiken zwiespältigst abgehandelt, sei es hinsichtlich absoluter Belanglosigkeit bis hin zu einer genialen Verfilmung dieser Autobiographie eines Balletstars, zeigt dieser Film für mich allein das Wahrnehmen einer persönlichen Chance, ungeachtet der persönlichen Problematik aus politischen, gesellschaftlichen oder wirtschaftlichen Vorgaben und Zielen. Und dies wird umso ehrlicher, gerade weil Letzteres immer wieder nur am Rand gestreift wird bzw. im Wesentlichen nur Andeutungen in den erstklassigen Ballettinszenierungen findet. Bewegend ermöglicht Beresford so mit einem symbiotischen Team sowie erstklassigen Tänzerinnen und Tänzern eine vielleicht nicht in allen Teilen harmonische, jedoch immer noch sehenswerte und auch touching Biographie eines Stars. Besetzung Chi Cao : Li Cunxin Huang Wen Bin : Li Cunxin als Kind Bruce Greenwood : Ben Stevenson (künstlerischer Leiter der Ballettakademie Huston) Amanda Schull : Elizabeth (Lis) Mackey (Li Cunxins erste Frau) Kyle MacLachlan : Charles Foster (gewiefter US-Anwalt) Joan Chen : Niang (Li Cunxins Mutter) Shuang Bao : Dia (Li Cunxins Vater) Camilla Vergotis : Li Cunxins Tanzpartnerin und zweite Frau Zhang Su : Li Cunxins erster Lehrer Sam Anderson : Stage Manager Jack Thompson : US Federal Judge


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1