Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

@E.R.O.S.

(10)
Tagsüber verkauft Harper Cole von seiner abgelegenen Farm aus Waren via Internet. Nachts hingegen arbeitet er als System-Operator für den exklusiven E.R.O.S.-Online-Dienst, zu dessen Kunden sowohl Hollywood-Stars als auch New Yorker Intellektuelle zählen. Unter der Zusicherung absoluter Anonymität plaudern diese Online-Benutzer im Internet ihre geheimen Wünsche und Obsessionen aus.

Als plötzlich sechs weibliche E.R.O.S.-Kunden jeden Kontakt abbrechen, ahnt Cole, dass irgendetwas nicht in Ordnung sein kann. Und als die sechs Frauen schließlich ermordet aufgefunden werden, steht Cole plötzlich ganz oben auf der Liste der Hauptverdächtigen ...
Portrait
Greg Iles wurde in Deutschland geboren, da sein Vater damals die medizinische Abteilung der Amerikanischen Botschaft leitete. Er verbrachte seine Jugend in Natchez, Mississippi. 1983 beendete er sein Studium an der University of Mississippi. Danach trat Greg Iles zunächst als Profi-Musiker auf, bevor er sich der Schriftstellerei widmete. Seine Bücher erscheinen inzwischen in 25 Ländern. Der überaus produktive Autor pflegt außerdem eine Leidenschaft für Filme. Zu seinem Roman "24 Stunden" schrieb er selbst das Drehbuch.Der Autor lebt mit Frau und zwei Kindern in Natchez, Mississippi.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 688 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 18.02.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783838707990
Verlag Bastei Entertainment
Dateigröße 1146 KB
Verkaufsrang 45.526
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Packender Thriller aus Amerika. Schauplatz ist das Internet. Spannend und mit hohem Erzähltempo. Als Leser fiebert man von der ersten Seite bis zum furiosen Finale mit Packender Thriller aus Amerika. Schauplatz ist das Internet. Spannend und mit hohem Erzähltempo. Als Leser fiebert man von der ersten Seite bis zum furiosen Finale mit

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
6
2
0
1
1

von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Mit einigen Überraschungen. Aus den früheren Schaffensjahren von Greg Iles. Hat mir gut gefallen.

"@E.R.O.S." von Greg Iles
von einer Kundin/einem Kunden aus Hüttlingen am 17.09.2015
Bewertet: Taschenbuch

MEINE MEINUNG Wer mich kennt, weiß: ich breche so gut wie niemals ein Buch ab. Schon allein aus dem einfachen Grund, weil ich nie die Hoffnung aufgebe, dass mich eine Geschichte vielleicht doch noch packt. Meistens aber vergebene Liebesmüh. Ein Bookaholic weiß, dass eine Geschichte selten noch die Kurve kriegt,... MEINE MEINUNG Wer mich kennt, weiß: ich breche so gut wie niemals ein Buch ab. Schon allein aus dem einfachen Grund, weil ich nie die Hoffnung aufgebe, dass mich eine Geschichte vielleicht doch noch packt. Meistens aber vergebene Liebesmüh. Ein Bookaholic weiß, dass eine Geschichte selten noch die Kurve kriegt, wenn schon das erste Drittel nix ist. Nachdem ich vor kurzem von Greg Iles Leises Gift gelesen hatte und auch da nur mäßig begeistert war, hatte ich trotzdem noch große Hoffnungen in @E.R.O.S. Schon seit Ewigkeiten stand das Buch auf meiner Wunschliste, da es mir immer wieder begegnete und alle anderen scheinbar unglaublich begeistert waren. Und die Geschichte dahinter ist auch gar nicht übel. Ein Killer, der sich seine Opfer aus dem Internet raussucht, oder spezieller: aus einem Chatroom, der sich ausschließlich nur mit Sex, sexuellen Phantasien und dergleichen beschäftigt. Dabei handelt es sich aber nicht um irgendeine 08-15-Website, auf der sich Hinz und Kunz rumtreiben kann, sondern eher um einen exklusiven Club, denn die Mitgliedschaft kostet monatlich ein kleines Vermögen und neben Bankern, Anwälten und Ärzten tummeln sich dort auch Prominente und Politiker. Eigentlich ging das Buch noch ganz vielversprechend mit einem guten Tempo los. Der Protagonist Harper gerät ins Kreuzfeuer der Ermittlungen, weil er gemeinsam mit einem Kollegen die Website Eros verwaltet und dabei schon vor längerem immer wieder das Verschwinden einiger Frauen beobachtet hat. Doch schon nach kurzem schläft die Story völlig ein. Es geht immer wieder um Harpers Privatleben während die eigentliche Handlung so gar keine Spannung mehr aufbaut. Nach 243 Seiten habe ich es wirklich nicht mehr ertragen und hab das Buch endgültig zugeschlagen. Der Spannungsbogen ist ins Bodenlos gestürzt. Die Charaktere sind mir auf den Nerv gegangen und selbst die Passagen, die sich mit dem Killer beschäftigt haben, haben mich nur noch gelangweilt. FAZIT Selten habe ich mich bei einem Buch dermaßen zwingen müssen, weiterzulesen. Nach einem Drittel wollte ich mich nicht mal mehr zwingen und habe es weggelegt. Die Geschichte dümpelt so vor sich hin, die Charaktere blieben farblos und auch Greg Iles Schreibstil war jetzt nichts Besonderes. Für mich war @E.R.O.S. definitv das letzte Buch des Autors.

Die Anfänge des Internets...
von NK am 21.10.2012
Bewertet: Taschenbuch

Vor 20 Jahren war das Buch mit Sicherheit sehr spannend. Langatmig wird hier das A und O des Internets beschrieben... Als das Buch erschien, war das bestimmt ok, heutzutage fand ich es sehr mühsam und langweilig. Auch die Grundstory konnte mich nicht überzeugen. Meiner Meinung nach der schwächste Thriller von... Vor 20 Jahren war das Buch mit Sicherheit sehr spannend. Langatmig wird hier das A und O des Internets beschrieben... Als das Buch erschien, war das bestimmt ok, heutzutage fand ich es sehr mühsam und langweilig. Auch die Grundstory konnte mich nicht überzeugen. Meiner Meinung nach der schwächste Thriller von Greg Iles.