Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Schwarze Zeit

(6)

Suizid häufigste Todesursache bei Jugendlichen

So spannend, einfühlsam und psychologisch glaubwürdig, wie man das von ihr gewohnt ist, erzählt Jana Frey die Geschichte der sechzehnjährigen Annis. Sie fühlt sich unscheinbar und ist unglücklich verliebt. Trost sucht sie in Computerforen bei Freunden, die keine sind. Sie schreibt sich selbst SMS, belügt sich und andere – und greift schließlich zu einem Mix aus Tabletten und Alkohol, um dem allen ein Ende zu machen. Doch das Leben geht weiter.

Portrait

Jana Frey wurde 1969 in Düsseldorf geboren, studierte Literatur, Geschichte und Kunst in Frankfurt, den USA und in Neuseeland. Sie hat bereits zahlreiche Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht und arbeitet auch fürs Fernsehen. Ihre Bücher wurden in zwanzig Sprachen übersetzt. Jana Frey lebt mit ihrer Familie in Süddeutschland.

Die Autorin steht für Lesungen zur Verfügung.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 01.02.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783104009544
Verlag Fischer E-Books
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Schwarze Zeit

Schwarze Zeit

von Jana Frey
eBook
6,99
+
=
Ich spür mich nicht

Ich spür mich nicht

von Jana Frey
eBook
4,99
+
=

für

11,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Verwundet und verwurzelt“

Stefanie Sturm-Nolte, Thalia-Buchhandlung Halle (Saale)

Annis – ein junges Mädchen, das von ihrer Freundin „Woman in Black“ genannt wird, ist auf der Suche nach dem Leben, nach sich selbst und nach ihrer Vergangenheit. „Schwarze Zeit“ ist ein ehrliches, berührendes Buch, das tief in die Seele blicken lässt und den Leser mitfühlen lässt. Es handelt von Familienbanden, Vorbildern, Halt, Anderssein und Zugehörigkeit. Von Freundschaft und Einsamkeit. Annis ist eine Außenseiterin. Sie liebt die Farbe Schwarz – bezeichnend für ihre Traurigkeit. Sie fühlt sich allein – auch unter Freunden, sie ist allein mit ihren Problemen. Aber sie ist tiefgründig und nachdenklich. Sie ist anders, aber sie ist sie selbst! Im Grunde ist sie stärker als alle, die nur Mitläufer sind. Und am Ende siegt sie über ihre Probleme, findet neuen Halt in sich und ihren Mitmenschen. Ein lebensnahes, tolles Buch, das einen so schnell nicht loslässt und mitfühlen lässt. Die kurzen, prägnanten Sätze passen zum schnörkellosen klaren Inhalt des Buches. Kleine Rückblenden in glücklichere Zeiten helfen, die momentane Situation Annis' zu verstehen. Ich empfehle es für Mädchen ab 14 Jahren, die gern realistische, gefühlvolle Geschichten lesen – eben mitten aus dem Leben. Annis – ein junges Mädchen, das von ihrer Freundin „Woman in Black“ genannt wird, ist auf der Suche nach dem Leben, nach sich selbst und nach ihrer Vergangenheit. „Schwarze Zeit“ ist ein ehrliches, berührendes Buch, das tief in die Seele blicken lässt und den Leser mitfühlen lässt. Es handelt von Familienbanden, Vorbildern, Halt, Anderssein und Zugehörigkeit. Von Freundschaft und Einsamkeit. Annis ist eine Außenseiterin. Sie liebt die Farbe Schwarz – bezeichnend für ihre Traurigkeit. Sie fühlt sich allein – auch unter Freunden, sie ist allein mit ihren Problemen. Aber sie ist tiefgründig und nachdenklich. Sie ist anders, aber sie ist sie selbst! Im Grunde ist sie stärker als alle, die nur Mitläufer sind. Und am Ende siegt sie über ihre Probleme, findet neuen Halt in sich und ihren Mitmenschen. Ein lebensnahes, tolles Buch, das einen so schnell nicht loslässt und mitfühlen lässt. Die kurzen, prägnanten Sätze passen zum schnörkellosen klaren Inhalt des Buches. Kleine Rückblenden in glücklichere Zeiten helfen, die momentane Situation Annis' zu verstehen. Ich empfehle es für Mädchen ab 14 Jahren, die gern realistische, gefühlvolle Geschichten lesen – eben mitten aus dem Leben.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
3
0
0
0

von Sibylle Steinhauer aus Darmstadt am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Gar nicht kitschig, sondern einfühlsam und authentisch zeigt die Autorin die Gefühlswelt einer Außenseiterin, mit der man sich sofort identifizieren kann. Sehr schönes Buch!

von Silvia Jung aus Bad Zwischenahn am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Hier geht es um das Thema Selbstmord. Was muss alles passieren, bevor man sich über Selbstmord Gedanken macht.

Erneut kam mir ein Buch von Jana Frey,
von Gabi R. - GabisBuecherChaos am 01.03.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

in dem sie das Leben eines Teenagers beschreibt, unter die Augen. Und erneut ist das Leben von Annis kein *normales* Mit 17 Jahren ist sie gerade in der *Schwarz-Phase*, wobei sie es etwas übertreibt - meiner Meinung nach - denn nicht nur ihre Kleidung, ihre Haare, ihre Nägel sind schwarz. Nein,... in dem sie das Leben eines Teenagers beschreibt, unter die Augen. Und erneut ist das Leben von Annis kein *normales* Mit 17 Jahren ist sie gerade in der *Schwarz-Phase*, wobei sie es etwas übertreibt - meiner Meinung nach - denn nicht nur ihre Kleidung, ihre Haare, ihre Nägel sind schwarz. Nein, auch ihr Essen und Trinken muss so dunkel wie möglich sein ..... und mit der Zeit werden ihre Gedanken ebenso immer schwärzer. Aufgewachsen mit Mutter und Großmutter in deren Haus, muss sie erleben, wie die Großmutter an Demenz erkrankt und sehr bald stirbt. Die Mutter verkauft das Haus, verschweigt Annis weiterhin Näheres über ihren Vater, die beste Freundin wendet sich ab und Annis weiß nicht mehr weiter Jana Frey hat es wieder einmal erreicht, mich mit ihrem Schreibstil und ihrer Thematik zu fesseln, auch wenn meine *Kinder* schon lange aus dem Teenageralter raus sind und mir nichts mehr fremd sein sollte, was den Pubertierenden so einfallen kann. Trotzdem bin ich immer wieder erstaunt, wie realitätsnah die Geschichten von Jana Frey ihr gelungen sind. 4 Sterne hole ich aus meiner Kiste.