Die Geburt der Eltern

Das Buch behandelt zwei Themen, die eng zusammenhängen: Die historische Entwicklung der Eltern-Kind-Beziehungen und die Art und Weise, wie sich heute der Übergang von der Paarbeziehung zum Leben mit Kind, von der Dyade zur Triade, von der Partnerschaft zur Elternschaft abspielt. Die zunehmende Freisetzung der Eltern-Kind-Beziehung von externen Zwängen hat zu einer grundlegenden Subjektivierung und damit zu erheblichen Veränderungen im Interaktions- und Konfliktprofil geführt. Untersucht wird, über welche Etappen und typischen Entwicklungsprobleme die Entwicklung der Elternschaft sich vollzieht und welche Risiken und Chancen auf der Ebene der Beziehungen, aber auch auf der Ebene der Gesellschaft damit verbunden sind.
Rezension
"Dieses Buch ist allen Paaren zu empfehlen, wenn sie überlegen ein Kind in ihren Haushalt aufzunehmen." Dr. Carmen Thiele in PFAD November 2011
Portrait

Johann August Schülein ist Professor für Allgemeine Soziologie und Wirtschaftssoziologie an der Wirtschaftsuniversität Wien, außerdem Präsident der Sigmund-Freud-Gesellschaft, Wien. Er ist Mitherausgeber der Reihe »Psyche und Gesellschaft« im Psychosozial-Verlag.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 359
Erscheinungsdatum Januar 2003
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89806-188-9
Reihe Psyche und Gesellschaft
Verlag Psychosozial Verlag GbR
Maße (L/B/H) 21,4/14,9/2,9 cm
Gewicht 534 g
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
32,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.