Meine Filiale

Das große Sagenbuch des klassischen Altertums

Michael Köhlmeier

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,00 €

Accordion öffnen
  • Das große Sagenbuch des klassischen Altertums

    Piper

    Sofort lieferbar

    14,00 €

    Piper

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen
  • Das große Sagenbuch des klassischen Altertums

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    10,99 €

    ePUB (Piper)

Beschreibung

Vom Ödipuskomplex bis zur Achillesferse, von den Tantalosqualen bis zum Trojanischen Pferd sind uns die Begriffe aus dem klassischen Altertum bis heute vertraut. In leichtem Ton erzählt Michael Köhlmeier die besten Geschichten und Abenteuer der antiken Götter und Helden neu. Dabei lässt er sie von ihrem Podest herabsteigen, zeigt die mythologischen Gestalten von einer sehr menschlichen Seite und erweckt sie zu neuem Leben.

"Da der Autor nicht nur ein ausgewiesener Kenner der antiken Mythologie ist, sondern auch ein ausgezeichneter Erzähler, kommt der Unterhaltungswert nicht zu kurz. Darüber hinaus ist das Buch mit den vielen sagenhaften Geschichten ein hervorragendes Nachschlagewerk." (Südkurier)

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 631
Erscheinungsdatum 01.10.2002
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-23804-5
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 18,8/12,3/4,3 cm
Gewicht 443 g
Auflage 19. Auflage
Verkaufsrang 132677

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Köhlmeier ist top
von einer Kundin/einem Kunden aus Dornach am 20.12.2020

Kurzweilige Darstellung der griechischen Sagen mit ironischem Unterton, in hervorragendem Deutsch geschrieben - amüsant und informativ zugleich

Unterhaltsam - Pflichterfüllung
von Io am 12.06.2020

Einige Kapitel sind toll zu lesen, abwechslungsreich. Nicht immer ist das so. Der Teil mit Jason und den Argonauten ist ...fantastisch. Herrlich, wie er über diese Gruppe herzieht. Die Herkules-Erzählungen zählen nicht dazu, denn dort merkt man, dass der Verfasser keine gute Beziehung zu seinen Taten hat. Das gibt er auch se... Einige Kapitel sind toll zu lesen, abwechslungsreich. Nicht immer ist das so. Der Teil mit Jason und den Argonauten ist ...fantastisch. Herrlich, wie er über diese Gruppe herzieht. Die Herkules-Erzählungen zählen nicht dazu, denn dort merkt man, dass der Verfasser keine gute Beziehung zu seinen Taten hat. Das gibt er auch selbst zu, er wirkt ihm zu aalglatt.Dennoch okkupiert Herkules viele Seiten und dieses Kapitel erinnert an einen Schüler, der auf so und so viele Wörter bei einer Aufgabe kommen muss und sie sich aus den Fingern saugt, obwohl ihn das Thema nicht interessiert.

Witzig und erfrischend
von Margit Margreiter aus Wörgl am 22.05.2012

Vom Ödipuskomplex bis zur Achillesferse, von den Tantalusqualen bis zum Trojanischen Pferd. Michael Köhlmeier schreibt über die Helden der Antike mit solch einer Leichtigkeit, das der Leser total in diese Welt eintaucht. Das Buch ist einfach geschrieben und wird durch ein so manches eingefügtes Kommentar des Autors zum absolute... Vom Ödipuskomplex bis zur Achillesferse, von den Tantalusqualen bis zum Trojanischen Pferd. Michael Köhlmeier schreibt über die Helden der Antike mit solch einer Leichtigkeit, das der Leser total in diese Welt eintaucht. Das Buch ist einfach geschrieben und wird durch ein so manches eingefügtes Kommentar des Autors zum absoluten Meisterwerk. Köhlmeier hat die Sagen erfrischend, witzig und absolut interessant wiedererzählt


  • Artikelbild-0