Meine Filiale

Was ist Soziobiologie?

Beck Reihe Band 2199

Franz M. Wuketits

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,95
8,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung


1948 wurde in New York nach Verbindungen zwischen den verschiedenen Wissenschaften gesucht, die zum Verständnis des sozialen Verhaltens von Tieren und Menschen beitragen – die Geburtsstunde der Soziobiologie. Dieses Buch erklärt anhand vieler Beispiele die zentralen Aussagen, Argumente und Konsequenzen der Soziobiologie und gibt damit einen gut verständlichen Überblick über eine der interessantesten Disziplinen der Biologie.

Franz M. Wuketits, international bekannter Biologe und Wissenschaftstheoretiker, lehrt als Professor an den Universitten Wien und Graz. Ausgezeichnet mit dem sterreichischen Staatspreis fr Wissenschaftliche Publizistik.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 113
Erscheinungsdatum 21.08.2002
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-47999-1
Verlag C.H.Beck
Maße (L/B/H) 18,4/11,7/0,9 cm
Gewicht 120 g
Abbildungen mit 12 Abbildungen und 6 Tabellen
Auflage 1

Weitere Bände von Beck Reihe

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Knappe und kompetente Einführung in die Soziobiologie
von Lena Waider aus Wiesbaden am 10.09.2008

Eine wirklich sehr gelungene, knappe und preiswerte Einführung in die Soziobiologie von einem auch international bekannten Experten. Eingehend werden Themen behandelt wie Gruppenbildung in der Natur, Kooperation, Altruismus, Egoismus und das Zusammenspiel von genetischer und kultureller Evolution. Abschließend werden einige aktu... Eine wirklich sehr gelungene, knappe und preiswerte Einführung in die Soziobiologie von einem auch international bekannten Experten. Eingehend werden Themen behandelt wie Gruppenbildung in der Natur, Kooperation, Altruismus, Egoismus und das Zusammenspiel von genetischer und kultureller Evolution. Abschließend werden einige aktuelle soziale Themen aus Sicht der Soziobiologie diskutiert. Offen bleibt mal leider wieder die Frage, warum sich menschliche Gesellschaften im Fortpflanzungsverhalten von dem unterscheiden, wie es gemäß den Ergebnissen der Soziobiologie eigentlich zu erwarten wäre.


  • Artikelbild-0