Tote kehren nicht zurück

Mitchell & Markbys elfter Fall

Mitchell & Markby Band 11

Ann Granger

(3)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Mitchell & Markbys 11. Fall Zwei Leben - ein Tod: Andrew Pellham ist ein renommierter Anwalt, der auf seinem Landsitz, dem herrschaftlichen Tudor Lodge, ein unbescholtenes Leben führt. Doch die Fassade trügt, denn eines Morgens wird Pellham
ermordet in seinem Garten aufgefunden. Die ersten Untersuchungen führen zu der überraschenden Enthüllung, dass der Anwalt offensichtlich ein Doppelleben geführt hat. Und in seiner zweiten Existenz scheint er sich eine Menge Feinde gemacht
zu haben. Superintendent Markby ist da über die Hilfe seiner Freundin Meredith ganz froh, denn seine Ermittlungen werden ausgerechnet von seinem Kollegen, Sergeant Prescott behindert, der sich Hals über Kopf in die Hauptverdächtige verliebt
...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 443 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 24.06.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783838708881
Verlag Lübbe
Dateigröße 2683 KB
Übersetzer Axel Merz
Verkaufsrang 35246

Weitere Bände von Mitchell & Markby

Buchhändler-Empfehlungen

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Besinnlicher britischer Krimi mit viel Flair. Gleichermaßen spannend wie unterhaltsam geschrieben. Das Zusammenspiel der beiden Protagonisten ist sehr vergnüglich

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Super Krimiserie. Erinnert ein wenig an Miss Marple, ist aber hochmodern. Unbedingt lesen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
2
1
0
0

Nicht der Beste Granger, aber ok.
von wundertüte am 18.04.2006
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der elfte Fall der Mitchell & Markby Reihe gehört meiner Meinung nach zu Ann Grangers eher schwächeren Bücher. Die Beziehung der beiden Protagonisten entwickelt sich kaum weiter und insgesamt nervt dies mit der Zeit doch einwenig. Der eigentliche Fall hat durchaus spannende Momente und auch Prescotts Verwirrungen haben mich zum ... Der elfte Fall der Mitchell & Markby Reihe gehört meiner Meinung nach zu Ann Grangers eher schwächeren Bücher. Die Beziehung der beiden Protagonisten entwickelt sich kaum weiter und insgesamt nervt dies mit der Zeit doch einwenig. Der eigentliche Fall hat durchaus spannende Momente und auch Prescotts Verwirrungen haben mich zum Schmunzeln gebracht, sodass ich gerne 3,5 Sterne geben würde, da dies nicht geht, bleibt es aber bei ***.


  • Artikelbild-0