Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Das Eis und der Tod

Scott, Amundsen und das Drama am Südpol

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Man schreibt das Jahr 1911. Alle Kontinente sind entdeckt, alle Weltgegenden bereist. Nur eine letzte, große Herausforderung wartet noch auf ehrgeizige Abenteurer und Forscher - der Südpol.

Niemand weiß, was eine Expedition im ewigen Eis der Antarktis erwartet; sicher ist nur, dass ungeheure Stürme und unvorstellbare Fröste den Aufenthalt dort jederzeit zu einer tödlichen Gefahr machen können. Trotz aller Risiken brechen annähernd gleichzeitig ein norwegisches Team unter Leitung von Roald Amundsen und ein britisches unter Führung von Robert Falcon Scott auf. Das Rennen beginnt. Christian Jostmann hat ein spannendes Buch über die Eroberung des Südpols geschrieben. In seiner romanhaften Erzählung gelingt es ihm, sowohl die Geisteshaltung einer ganzen Epoche einzufangen als auch die Majestät eines einzigartigen Naturraums zu beschreiben - seine unvergleichliche Schönheit und seine unbarmherzigen Gesetze. Zugleich erweist er seine Reverenz dem Mut, der wissenschaftlichen Neugier, der Kameradschaft und dem unbezähmbaren Willen des Menschen, sich auch unter schwierigsten Bedingungen zu behaupten und selbst im Angesicht des sicheren Todes Stolz und Würde zu bewahren.

Portrait
Christian Jostmann, geb. 1971, ist promovierter Mediävist und Autor der 'Süddeutschen Zeitung'.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 03.01.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-62094-2
Verlag C.H.Beck
Maße (L/B/H) 22,5/15/2,8 cm
Gewicht 536 g
Abbildungen mit 37 Abbildungen und 3 Karten, 2 farbigen Über Kartentn.
Auflage 2
Verkaufsrang 84382
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
7,95
7,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Packend wie ein Thriller
von einer Kundin/einem Kunden am 17.05.2012

"Das Eis und der Tod" erzählt auf spannende und dramatische Weise den Wettlauf an den Südpol von Amundsen und Scott. Wenn nicht alles an dem Buch wahr wäre, könnte man denken, man liest einen Thriller. Ein wunderbar einfach geschriebenes Sachbuch für alle Antarktis-, Forscher- oder Entdeckerfans.

Packend erzählt
von Markus Riedelsheimer aus Ingolstadt am 07.08.2011

Wer kennt sie nicht, die Geschichte vom Wettrennen um den Südpol? Als das Zeitalter der Entdecker sich Anfang des 20. Jahrhunderts langsam gen Ende neigte, brachen der Norweger Amundsen und der Brite Scott fast zeitgleich auf, um den Südpol als erster Mensch der Welt zu erreichen. Und obwohl jeder weiß, wie das Rennen ausging, A... Wer kennt sie nicht, die Geschichte vom Wettrennen um den Südpol? Als das Zeitalter der Entdecker sich Anfang des 20. Jahrhunderts langsam gen Ende neigte, brachen der Norweger Amundsen und der Brite Scott fast zeitgleich auf, um den Südpol als erster Mensch der Welt zu erreichen. Und obwohl jeder weiß, wie das Rennen ausging, Amundsen als Entdecker gefeiert wurde und Scott auf dem Rückweg verschied, schafft es Christian Jostmann die alte Geschichte in einem spannend erzählten Mix aus Fiktion und Sachbuch zu neuem Leben zu erwecken. Kleine Fehler wie eine falsche Jahreszahl mag man da gerne verzeihen (S. 267), so lebendig werden die Figuren vor dem inneren Auge. Unbedingt lesen!