Warenkorb
 

Die Hebamme - Auf Leben und Tod

(2)
Tirol um 1813: Seit dem Tod ihres Mannes lebt die Hebamme Rosa Koelbl mit ihrer jüngeren Schwester Anna in bescheidenen Verhältnissen in einem kleinen Bergdorf. Dank ihrer Kompetenz und Warmherzigkeit genießt Rosa bei den Frauen im Dorf einen sehr guten Ruf. Als die Minderjährige Anna jedoch unehelich schwanger wird und versucht sich aus Scham und der öffentlichen Anfeindungen das Leben zu nehmen, flieht Rosa mit ihrer Schwester in die Stadt. Um dort den Lebensunterhalt finanzieren zu können, beginnt Rosa in der neugegründeten Gebäranstalt des Medizinalrates Jakob Aigner zu arbeiten. Als sie feststellt, dass die Schwangeren dort häufig dem Kindbettfieber zum Opfer fallen und teilweise von den Ärzten für medizinische Experimente missbraucht werden, gerät die Geburtshelferin in einen existentiellen Konflikt zwischen ihrer über Jahrhunderte praktizierte Hebammenkunst und den Interessen der "modernen", männlich dominierten Geburtsmedizin. Ausgerechnet in einem Vertreter der Ärzteschaft, dem fortschrittsgläubigen Gennaro Kauner, glaubt sie einen Mitstreiter für ihre Sache gefunden zu haben.
Portrait
August Zirner, aufgewachsen in Illinois / USA, wirkte in zahlreichen Theaterproduktionen, TV- und Kinofilmen mit und erhielt 2007 den Adolf-Grimme-Preis für seine Rolle in dem interkulturellen TV-Drama Wut (ARD).
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 13.05.2011
Regisseur Dagmar Hirtz
Sprache Deutsch
EAN 0886978928894
Genre Drama
Studio Universum Film
Originaltitel (2010)
Spieldauer 90 Minuten
Bildformat 16:9 (1,78:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1
Verpackung DVD Softbox Standard
Film (DVD)
5,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Historiendrama vom Feinsten!“

Antje Roschlau, Thalia-Buchhandlung Hagen

Eine Hebamme, die in den entlegenen Bergen gegen Aberglauben, Missgunst und kirchlichen Fehlglauben ankämpft. Eine starke Frau, die sich für Ihresgleichen einsetzt und viel einstecken muss. Ein Film, der vor der Kulisse einer beeindruckenden Berglandschaft und mit sehr realistischen Schauspielern und Charakteren aufwartet. Für mich absolut empfehlenswert! Eine Hebamme, die in den entlegenen Bergen gegen Aberglauben, Missgunst und kirchlichen Fehlglauben ankämpft. Eine starke Frau, die sich für Ihresgleichen einsetzt und viel einstecken muss. Ein Film, der vor der Kulisse einer beeindruckenden Berglandschaft und mit sehr realistischen Schauspielern und Charakteren aufwartet. Für mich absolut empfehlenswert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

sehr empfehlenswerter Film
von Naturejoghurt am 22.04.2014

Dieser Film hat mich sehr beeindruckt! Wie die Leute damals geurteilt, gerichtet und verurteilt haben, das war schon sehr eindrücklich. Diese mutige Hebamme stellt sich gegen all die Vorurteile. Das Thema Kinderkriegen im Mittelalter sehr interessant und es erwartet einen in diesem Film zum Glück kein blutiges Gemetzel... Dieser Film hat mich sehr beeindruckt! Wie die Leute damals geurteilt, gerichtet und verurteilt haben, das war schon sehr eindrücklich. Diese mutige Hebamme stellt sich gegen all die Vorurteile. Das Thema Kinderkriegen im Mittelalter sehr interessant und es erwartet einen in diesem Film zum Glück kein blutiges Gemetzel sondern eher realistisch umgesetzte "Tatsachen". Die Arbeit als Landhebamme resp das Dasein als Frau (als Weib) in der religiös geprägten Bergwelt war hart und manchmal demütigend. Anders als die Arbeit in der Gebärklinik in der Stadt, welche sehr interessant dargestellt wurde und wo die Hebamme durchaus geschätzt wurde. Den Film muss man unbedingt schauen!