Meine Filiale

Die Villa

Roman

Reinhold Neven Du Mont

(2)
eBook
eBook
8,49
8,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Beschreibung

Als ein älterer, erfolgreicher Theaterkritiker eines Tages die Todesanzeige von Elisabeth Lauterbach liest und ihre Beerdigung besucht, wird er mit der vielleicht aufregendsten Episode in seinem Leben konfrontiert: drei Monate in einem Sommer Anfang der fünfziger Jahre in einer Villa am See. Er, Robert, Student an der Münchner Universität, sollte die Bibliothek des verstorbenen Kunsthändlers Otto Lauterbach ordnen. Seine Tochter Elisabeth leitet den großbürgerlichen Haushalt, ihren Mann, einen Düsseldorfer Fabrikanten, hat sie vor die Tür gesetzt, energisch versucht sie, nach den Verwüstungen des Krieges in den veränderten Verhältnissen der Nachkriegszeit Fuß zu fassen. Robert kommt als neugieriger und genauer Beobachter in diesen Haushalt, gewinnt bald die Zuneigung und das Vertrauen einiger Familienmitglieder und Bewohner und wird Schritt für Schritt in die Geschichte und die Geheimnisse der Familie eingeweiht. Und eine Initiation wartet auf ihn, das überraschendste Erlebnis seines Lebens.
In seinem ersten Roman erzählt Reinhold Neven Du Mont anschaulich und präzise, fesselnd und eindringlich die Geschichte einer Familie zwischen dem Ende der zwanziger und den beginnenden fünfziger Jahren, von Karrieren und Katastrophen, von Macht und Verrat und von einer ersten, unübertroffen gebliebenen Liebe

Reinhold Neven Du Mont, geboren 1936 in Köln, war jahrzehntelang Verleger von Kiepenheuer & Witsch. Er lebt in Köln und in Herrsching und veröffentlichte zuletzt «Gebrauchsanweisungen für Köln» (2004).

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 318 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.02.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783406615269
Verlag C. H. Beck
Dateigröße 1124 KB

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Villa am See

Tanja Kuhner, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Ein Verleger, der über seine Familie einen Roman schreibt: ein Wagnis! Die Rahmenhandlung mag ungelenk sein, auch mancher Perspektivwechsel, dennoch lohnt es sich, dieses Buch zu lesen. Einblicke in die Familiengeschichte, aber vor allem das Leben in dieser Villa in Oberbayern in der ersten Hälfte des 20.Jahrhunderts, liebevoll aufgeblätterte Lebensgeschichten einzelner Bediensteter machen den Roman zu einer lebendigen kleinen Kulturgeschichte. Letztendlich ist diese Buch sicher eine Hommage an die Mutter des Autors, die sich in der Gestalt der Elisabeth Lauterbach widerspiegelt und somit eine interessante Frauengeschichte.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Die Villa - Reinhold Neven DuMont
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln, Rhein-Center am 03.07.2009
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die Geschichte einer bürgerlichen deutschen Familie: Sie kann nur fortbestehen in ihrer Kleinbürgerlichkeit, wenn Sohn und Tochter ihren Pflichten statt ihrer eigenen Neigungen nachgehen. Für mich ein facettenreicher Familienroman, sprachlich präzise erzählt.

  • Artikelbild-0