Warenkorb

Der fünfte Elefant / Scheibenwelt Bd.24

Dtsch. v. Andreas Brandhorst

Scheibenwelt Band 24

Im Auftrag des Patriziers reist Sam Mumm von der Stadtwache in das geheimnisvolle Land Überwald. Dort erfährt er, dass den Zwergen die uralte Steinsemmel, das Symbol der Königswürde, gestohlen wurde. Er stellt Ermittlungen an und gerät dabei in die verwickelten Auseinandersetzungen zwischen Zwergen, Werwölfen und Vampiren...

Im Medium der Scheibenwelt erzählt Pratchett von der Annäherung fremder Nachbarn mit psychologischer Tiefe und satirischer Schärfe

Portrait
Terry Pratchett, geboren 1948, schrieb 1983 seinen ersten Scheibenwelt-Roman – ein großer Schritt auf seinem Weg, einer der erfolgreichsten Autoren Großbritanniens und einer der populärsten Fantasy-Autoren der Welt zu werden. Von Pratchetts Romanen wurden weltweit 85 Millionen Exemplare verkauft, seine Werke sind in 40 Sprachen übersetzt. Für seine Verdienste um die englische Literatur verlieh ihm Queen Elizabeth sogar die Ritterwürde. Terry Pratchett starb am 12.3.2015 im Alter von 66 Jahren.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 415
Erscheinungsdatum 01.08.2002
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-41658-5
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18,7/11,8/3,2 cm
Gewicht 335 g
Originaltitel The Fifth Elephant
Übersetzer Andreas Brandhorst
Verkaufsrang 53017
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Scheibenwelt

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Wirtschaftsverhandlungen, Diplomatie und Verbrechen
von Thomas Fritzenwallner aus Wiener Neustadt am 07.06.2012

Die Stadtwache von Ankh-Morpork steht im Zentrum dieses Romans. Mumm, der Kommandant, wird von Vetinari auf eine diplomatische Mission geschickt, obwohl er alles andere als ein Diplomat ist, er ist Polizist mit Leib und Seele. Politische Verwirrungen um die Krönung des neuen Zwergenkönigs unter (Zwerge leben schließlich in Stoll... Die Stadtwache von Ankh-Morpork steht im Zentrum dieses Romans. Mumm, der Kommandant, wird von Vetinari auf eine diplomatische Mission geschickt, obwohl er alles andere als ein Diplomat ist, er ist Polizist mit Leib und Seele. Politische Verwirrungen um die Krönung des neuen Zwergenkönigs unter (Zwerge leben schließlich in Stollen unter den Bergen) Überwald, Verbrechen, diplomatische Verwirrungen und zu allem Überfluss auch noch Verhandlungen über Rohstofflieferungen fallen nun in seine Zuständigkeit. Da aber nun Mumm, Karotte, Grinsi Kleinpo und Detritus in Überwald sind, wird Colon zum Hauptmann der Wache befördert, obwohl er nie etwas anderes als Feldwebel sein wollte - was zu entsprechendem Chaos in den Straßen von Ankh-Morpork führt.

Der fünfte Roman in der Wachen Serie
von einer Kundin/einem Kunden am 09.11.2006

Wie auch in "Fliegende Fetzen" kommt die Stadtwache von Ankh-Morpork im Ausland zum Einsatz. Diesesmal werden sie von Lord Vetinari nach Überwald geschickt (in "Fliegende Fetzen" sind sie eher spontan nach Klatsch aufgebrochen). Mumm muss sich mal wieder in Diplomatie üben und wie auch sonst hat er es mehr mit der direkten Art, ... Wie auch in "Fliegende Fetzen" kommt die Stadtwache von Ankh-Morpork im Ausland zum Einsatz. Diesesmal werden sie von Lord Vetinari nach Überwald geschickt (in "Fliegende Fetzen" sind sie eher spontan nach Klatsch aufgebrochen). Mumm muss sich mal wieder in Diplomatie üben und wie auch sonst hat er es mehr mit der direkten Art, die sein Gegenüber meist aus der Fassung und dem Gleichgewicht bringt, so dass Mumm erreicht was er will. Überraschung ist schließlich der beste Angriff. Besonders gut kommen die Igors zur Geltung. Igor ist nicht gleich Igor wohlgemerkt auch wenn diese am Tonfall hören welcher Igor gemeint ist. Sie lispeln, ziehen immer ein Bein nach sich und ihr Kodex erlaubt ihnen nicht Dinge zu sagen wie "sie sollten was gegan das nervöse Lachen unternehmen, Meister". Doch sie haben ein außerordentliches Gespür dafür wann ein aufgeregter Mob mit Heugabeln erscheinen wird und sind schon früher weg. Der einzige Zeitpunkt, in dem sie ihre Loyalität zu ihrem Herren unterlassen. Es wird ohnehin Zeit sich einen neuen Herren zu suchen.

Ist Diplomatie Spionage?
von Stefan aus Mainleus am 23.01.2006

Pratchett zeigt auf humorvolle Art wie und warum Diplomatie in Verbindung mit Politik schon wieder Spionage ist. Wie so vieles von Ihm mehr als nur triviale Literatur. Sicher ein Meisterwerk!