Meine Filiale

Bel Ami

Roman

Reclams Universal-Bibliothek Band 9686

Guy de Maupassant

(3)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,00
9,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 9,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 7,95 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

11,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

In dem Journalisten Georges Duroy – von den Frauen “Bell-Ami“ genannt – hat Maupassant den unvergänglichen Typus des großen Verführers und skrupellosen Karrieristen geschaffen. Der unaufhaltsame Aufstieg dieses Glücksritters ist zugleich der Kristallisationspunkt für ein mit souveräner Ironie gezeichnetes Sittenbild der sich entfaltenden modernen bürgerlichen Gesellschaft.

Guy de Maupassant (5.8.1850 Schloss Miromesnil, Tourville-sur-Arques, Normandie – 6.7.1893 Paris) ist einer der beliebtesten französischen Novellisten des Französischen Naturalismus. Er kämpft im Deutsch-Französischen Krieg und beendet hierfür ein Jurastudium. In der kurzen Zeit seines literarischen Schaffens schreibt er beinahe 300 Novellen und mehrere Romane. Die Inspirationen zu seinen Milieustudien bezieht Maupassant quasi aus nächster Nähe: Er war bekannt für sein ausschweifendes und verschwendungssüchtiges Leben. 1977 steckt er sich mit Syphilis an. Die Symptome versucht der Schriftsteller mit massivem Drogenkonsum zu kompensieren. Nach einem Zusammenbruch am Neujahrsabend 1892 und einem missglückten Selbstmordversuch kommt er in psychiatrischen Gewahrsam. 18 Monate später stirbt Maupassant in geistiger Umnachtung.
Kernthema Maupassants ist die Offenlegung gesellschaftlicher Missstände: Bereits mi seinem ersten durchschlagendem Erfolg – der Novelle »Boule de suif« (dt. »Fettklößchen«) – stellt Maupassant der ehrlichen (und etwas korpulenten) Prostituierten »Boule de suif« ein in Selbstherrlichkeit versinkendes und verlogenes französisches Bürgertum entgegen. In »Bel-Ami« lässt Maupassant den mittellosen und wenig talentierten Unteroffizieren Georges Duroy auf unehrliche Weise an die Spitze der Gesellschaft aufsteigen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 01.01.1986
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-009686-4
Verlag Reclam, Philipp
Maße (L/B/H) 14,6/9,8/1,9 cm
Gewicht 174 g
Übersetzer Ernst Sander

Weitere Bände von Reclams Universal-Bibliothek

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Ein Lebemann wie er im Buche steht
von einer Kundin/einem Kunden am 20.10.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

GEorge Duroy kommt mittellos und ohne fundierte Ausbildung nach Paris. Doch die STadt und neue Bekanntschaften eröffnen ihm Möglichkeiten, die er rücksichtslos nützt um an die Spitze zu kommen und an Einfluss zu gewinnen. Und natürlich hat er auch Erfolg bei den Frauen. Ein zeitloses mit feiner Ironie gezeichnetes BIld der fra... GEorge Duroy kommt mittellos und ohne fundierte Ausbildung nach Paris. Doch die STadt und neue Bekanntschaften eröffnen ihm Möglichkeiten, die er rücksichtslos nützt um an die Spitze zu kommen und an Einfluss zu gewinnen. Und natürlich hat er auch Erfolg bei den Frauen. Ein zeitloses mit feiner Ironie gezeichnetes BIld der französischen Gesellschaft im 19. Jahrhundert. Einfach zum immer wieder Genießen.

Maupassant, Bel-Ami, DTV-TB
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 22.06.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wie ist es möglich, daß ein mittelloser "Schönling" (Journalist in Paris, Ende des 19. Jahrhunderts) von ganz unten nach ganz oben kommt? Maupassant erzählt diese immer noch sehr aufregende und durchaus aktuelle Geschichte so spannend und ironisch klug, daß ich mit Freuden zu dieser Neuausgabe greife!

Ein Klassiker
von Sandra am 09.11.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

George Duroy ist ein junger und ziemlich skrupelloser Journalist, dem es gelingt, durch klug durchdachte Liebschaften zu einem einflussreichen Mann der Gesellschaft zu werden. Bel Ami, so wird er genannt. Mir hat der Roman wirklich sehr gefallen, der im Paris des ausgehenden 19. Jahrhunderts spielt. Ein Klassiker, nicht ganz e... George Duroy ist ein junger und ziemlich skrupelloser Journalist, dem es gelingt, durch klug durchdachte Liebschaften zu einem einflussreichen Mann der Gesellschaft zu werden. Bel Ami, so wird er genannt. Mir hat der Roman wirklich sehr gefallen, der im Paris des ausgehenden 19. Jahrhunderts spielt. Ein Klassiker, nicht ganz einfache Kost, aber auf jeden Fall sehr zu empfehlen.


  • Artikelbild-0