Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Zeit der Gespenster

Roman

(8)
Ross Wakeman wünscht sich nichts sehnlicher, als zu sterben: Nachdem er mit ansehen musste, wie seine große Liebe bei einem Unfall ums Leben kam, versucht er, ihr in den Tod zu folgen – vergeblich. Dann riskiert er einen anderen Weg, um mit Aimee Kontakt aufzunehmen. Er widmet sich der Geistersuche, immer in der Hoffnung, seine Frau wiederzufinden. Doch dabei stört er nicht nur die Ruhe der Verstorbenen, sondern auch die Geister seiner eigenen Vergangenheit.Mit einem Interview mit Jodi Picoult
Rezension
»Absolut lesenswert.«, Märkische Oderzeitung, 23.12.2013
Portrait
Jodi Picoult,geboren 1967 auf Long Island, studierte in Princeton Creative Writing und in Harvard Erziehungswissenschaften.1992 veröffentlichte sie ihren ersten Roman und gehört heute zu den beliebtesten amerikanischen Erzählerinnen weltweit. Sie lebt zusammen mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Hanover, New Hampshire.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 464 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.05.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783492952316
Verlag Piper ebooks
Dateigröße 2393 KB
Übersetzer Ulrike Wasel, Klaus Timmermann
eBook
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Silvana Milstein, Thalia-Buchhandlung Hagen

Ein wahrer Picoult. Mitreißend, spannungsgeladen, mystisch und ein packender Stoff. Ein wahrer Picoult. Mitreißend, spannungsgeladen, mystisch und ein packender Stoff.

Astrid Deutschmann-Canjé, Thalia-Buchhandlung Neuss

Eugenik, Aberglaube, Liebe, Krankheit- wie immer hat Jodi Picoult ein großartiges Buch geschrieben, das bewegt und zum Nachdenken anregt. Eugenik, Aberglaube, Liebe, Krankheit- wie immer hat Jodi Picoult ein großartiges Buch geschrieben, das bewegt und zum Nachdenken anregt.

Natalie Sommer, Thalia-Buchhandlung Vechta

Spannend und gruselig - hier ist Gänsehaut absolut vorprogrammiert! Spannend und gruselig - hier ist Gänsehaut absolut vorprogrammiert!

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Vielfältige Themen, eingebettet in der einzigartigen Erzählweise von Jodi Picoult. Immer wieder fesselnd, überraschend und toll. Vielfältige Themen, eingebettet in der einzigartigen Erzählweise von Jodi Picoult. Immer wieder fesselnd, überraschend und toll.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
2
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein Mann verliebt sich in einen Geist. Tragisch schoen.

Große Themenvielfalt und hoher Spannungsbogen
von LEXI am 05.10.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

„Die meisten Menschen sind zu sehr damit beschäftigt, über den Sinn ihres Lebens nachzudenken. Warum ich, warum jetzt. In Wahrheit widerfährt einem manches gar nicht aus einem bestimmten Grund. Manchmal geht es nur darum, für jemand anderen im richtigen Moment am richtigen Ort zu sein.“ ************** „Ihm war nie zuvor... „Die meisten Menschen sind zu sehr damit beschäftigt, über den Sinn ihres Lebens nachzudenken. Warum ich, warum jetzt. In Wahrheit widerfährt einem manches gar nicht aus einem bestimmten Grund. Manchmal geht es nur darum, für jemand anderen im richtigen Moment am richtigen Ort zu sein.“ ************** „Ihm war nie zuvor klar gewesen, dass das Finden vielleicht nicht so wichtig war wie die Suche. Ein Leben wurde nicht durch den Augenblick des Todes bestimmt, sondern durch all die anderen Augenblicke, die man gelebt hatte.“ ************** Jodi Picoults Protagonist Ross Wakeman scheint unsterblich zu sein. Der 35jährige Mann überlebte zahlreiche Unfälle, wurde vom Blitz getroffen und versuchte sogar erfolglos, sich umzubringen. Doch immer wieder sprang er dem Tod von der Schippe. Ross, der bei einem Autounfall seine große Liebe Aimee verlor, schafft es einfach nicht, darüber hinweg zu kommen. Sein einziges Ziel im Leben ist es, wieder mit der geliebten Frau vereint zu sein – im Tod. Doch Ross hat auch eine Schwester, Shelby, die ihn über alles liebt und sich große Sorgen um ihn macht. Ihr Sohn Ethan leidet an einem Gendefekt, der Krankheit „Xeroderma Pigmentosa“, kurz „XP“ genannt. Durch seine extreme Lichtempfindlichkeit ist der Junge in all seinen Aktivitäten stark eingeschränkt, sein großes Idol ist sein Onkel Ross. So ist er auch über alle Maßen vom Beruf seines Onkels begeistert, der Geistern und übernatürlichen Phänomenen nachspürt. Als Ross zu seiner Schwester nach Comtosook zurückkehrt, wird er als Berater zur Baustelle des Unternehmers Newton Redhook gebeten, bei der es zu spuken scheint. Ross übernimmt den Auftrag und erfährt erstaunliche Dinge. Ein alter Mordfall wird neu aufgerollt, Gespenster erzählen auf mysteriöse Weise ihre Geschichte und der alte Az Thompson scheint mehr zu wissen, als er zugeben möchte. Der ehemalige Inhaber des Grundstücks, der Wissenschaftler Spencer Pike, befindet sich in einem Pflegeheim und liegt im Sterben. Die Arbeiter und auch die Bevölkerung bemerken ungewöhnliche Aktivitäten um dieses Grundstück und vermuten, dass sich darauf ein alter Indianerfriedhof der Abenaki befindet. Ross kann den Polizeibeamten Eli Rochert dafür gewinnen, die Untersuchungen damals wieder aufzurollen und es kommt zu überraschenden Wendungen. ************** Dieses Buch liefert ein breites und höchst interessantes Spektrum an Themen, die exzellent gewählt sind: ein Eugenik-Projekt aus den Zwanziger- und Dreißigerjahren des vorigen Jahrhunderts, dazu paranormale Erscheinungen, tiefer Aberglaube seitens der Bevölkerung, die Probleme des Abenaki-Volkes, Genforschung, sowie Liebe, Familie und Freundschaft. Der Leser erfährt anhand der gründlichen Recherchen der Autorin viel über die einzelnen Themenbereiche, und auch die Emotionen kommen nicht zu kurz. Ein von Beginn an hoher Spannungsbogen verleitet den Leser dazu, das Buch nicht aus der Hand zu legen, bevor die letzte Seite gelesen ist. Die Protagonisten und auch sämtliche Nebenfiguren sind glaubwürdig und interessant gezeichnet, ihre Emotionen und Motive gut dargestellt und nachvollziehbar. Ich fand es schade, nach beinahe 450 Seiten feststellen zu müssen, dass ich am Ende der Geschichte angelangt bin. Ein großartiges Buch, das mich mit seiner Themenvielfalt fasziniert und vollkommen in seinen Bann gezogen hat.

Ein wunderbares Buch
von Nicole G. aus München am 02.08.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eines der schönsten Bücher das ich seit langem gelesen habe.Von der esten Seite bis zum Ende wunderschön.Absolut empfehlenswert! Ich habe es auf jeden Fall nicht bereut und ein paar wunderschöne Stunden damit verbracht.