Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Schwerelos

(37)
Werd endlich unvernünftig!
Geschafft! Jetzt muss ich nur noch «Ja» sagen. Happy End, endlich.
Gäbe es da nicht ...
… meine beste Freundin. Die betrügt ihren Mann aus Überzeugung.
… meine Cousine. Die übergibt sich während einer Beerdigung, ist schwanger, weiß aber nicht genau, von wem.
… meinen Schulfreund. Der will unbedingt Vater werden, ist schwul, hat sich aber trotzdem schon mal beim Geburtsvorbereitungskurs angemeldet.
… meine geliebte, tote Tante. Die ist nicht totzukriegen, liebt das Leben in Wolkenkratzern und schreibt einen beunruhigenden Brief aus dem Jenseits.
Und ich frage mich plötzlich, ob «Ja» die falsche Antwort ist …
«Amüsant und trotzdem nachdenklich.» (Joy)
«Eine herrlich komische Geschichte. Fazit: charmante, kluge Unterhaltung!» (Für Sie)
Rezension
Ildikó von Kürthy ist die Spezialistin für den schlauen Frauenroman.
Portrait
Ildikó von Kürthy

Ildikó von Kürthy ist freie Journalistin und lebt in Hamburg. Ihre Bestseller wurden mehr als sechs Millionen Mal gekauft und in 21 Sprachen übersetzt. Ihr Roman «Mondscheintarif» wurde fürs Kino verfilmt.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.03.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783644205314
Verlag Rowohlt E-Book
Dateigröße 6677 KB
Illustrator Tomek Sadurski
Verkaufsrang 22.546
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Schwerelos

Schwerelos

von Ildikó von Kürthy
(37)
eBook
8,99
+
=
Endlich!

Endlich!

von Ildikó von Kürthy
(43)
eBook
9,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein Buch zum schmunzeln, was das ein oder andere Klischee bedient. Dabei aber sehr charmant, witzig und frech ist. Klasse Unterhaltung. Ein Buch zum schmunzeln, was das ein oder andere Klischee bedient. Dabei aber sehr charmant, witzig und frech ist. Klasse Unterhaltung.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Witzig und frech. Ideale Frauenunterhaltung. Witzig und frech. Ideale Frauenunterhaltung.

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Marie wähnt sich im Ziel ihrer Träume, als sie -noch gerade so frische 36- einen Heiratsantrag bekommt. doch dann passieren plötzlich merkwürdige Dinge, die sie ins Grübeln bringen Marie wähnt sich im Ziel ihrer Träume, als sie -noch gerade so frische 36- einen Heiratsantrag bekommt. doch dann passieren plötzlich merkwürdige Dinge, die sie ins Grübeln bringen

„Ildiko von Kürthy – so, wie wir sie lieben“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Dieses Buch von Ildiko von Kürthy hat wie ihre vorherigen Bücher nicht wirklich eine tiefgreifende Handlung, aber ihre Menschenbeobachtung und ihre Sprache sind wieder erstklassig. Die eigentliche Handlung ist die Geschichte von Rosemarie Goldhausen. Rosemarie Goldhausen wird demnächst siebenunddreißig. Sie ist seit neun Jahren mit ihrem Freund Frank liiert und ist Lektorin in einem Ratgeber-Verlag. Bei Frank weiß sie, was sie hat, aber die große Leidenschaft fehlt – die Liebe ist fad geworden. Auch bei der Arbeit fühlt sie sich nicht mehr wohl. Und so überlegt Rosemarie, ob sie aus ihrem Sicherheitssystem ausbrechen soll oder nicht. Dies wird wie üblich mit komischen Anekdoten und Beobachtungen gewürzt: „‘Die schwungvollen Wellen, die Ihrem Typ etwas Mädchenhaftes und Romantisches verleihen‘. Sahen bei mir anders aus. Statt weichfallender Locken hatte mein Eisen starre Strähnen geformt, von denen jede unnachgiebig in eine andere Richtung zeigte. Ich sah aus wie eine zu Recht umstrittene Documenta-Installation.“

Besonders gefreut habe ich mich, dass es auch in diesem Buch ein Wiedersehen mit Erdal Küppers und seinem Partner Karsten gibt. Wunderbare Unterhaltung für ein verregnetes oder verschneites Wochenende. Sind wir Frauen wirklich so?
Dieses Buch von Ildiko von Kürthy hat wie ihre vorherigen Bücher nicht wirklich eine tiefgreifende Handlung, aber ihre Menschenbeobachtung und ihre Sprache sind wieder erstklassig. Die eigentliche Handlung ist die Geschichte von Rosemarie Goldhausen. Rosemarie Goldhausen wird demnächst siebenunddreißig. Sie ist seit neun Jahren mit ihrem Freund Frank liiert und ist Lektorin in einem Ratgeber-Verlag. Bei Frank weiß sie, was sie hat, aber die große Leidenschaft fehlt – die Liebe ist fad geworden. Auch bei der Arbeit fühlt sie sich nicht mehr wohl. Und so überlegt Rosemarie, ob sie aus ihrem Sicherheitssystem ausbrechen soll oder nicht. Dies wird wie üblich mit komischen Anekdoten und Beobachtungen gewürzt: „‘Die schwungvollen Wellen, die Ihrem Typ etwas Mädchenhaftes und Romantisches verleihen‘. Sahen bei mir anders aus. Statt weichfallender Locken hatte mein Eisen starre Strähnen geformt, von denen jede unnachgiebig in eine andere Richtung zeigte. Ich sah aus wie eine zu Recht umstrittene Documenta-Installation.“

Besonders gefreut habe ich mich, dass es auch in diesem Buch ein Wiedersehen mit Erdal Küppers und seinem Partner Karsten gibt. Wunderbare Unterhaltung für ein verregnetes oder verschneites Wochenende. Sind wir Frauen wirklich so?

„Je laenger mn auf etwas wartet,....“

Ilona Schröder_Lontzek, Thalia-Buchhandlung Lemgo

....desto leichter vergisst man, ob das Warten ueberhaupt lohnt. Marie ist Mitte Dreissig und wartet immer noch auf die Erfuellung ihres Traumes: glueckliche Ehefrau und Mutter zu sein, mit einem huebschen Haeuschen im Gruenen.
Den richtigen Mann dafuer meint sie gefunden zu haben, allerdings laesst der Heiratsantrag auf sich warten. Als Frank sie
endlich fragt, passieren auf einmal viele merkwuerdige Dinge, die Maries Leben gehoerig auf den Kopf stellen.
Kuerthy hat mit Schwerelos erneut ein wortgewandt-witziges Buch geschrieben, das einfach nur Spass macht.Die Protagonisten sind gekonnt in Szene gesetzt, die Dialaoge zwischen Marie und ihrer Tante tiefsinnig und das Ende ueberraschend. Ein Buch fuer vergnuegliche Stunden.
....desto leichter vergisst man, ob das Warten ueberhaupt lohnt. Marie ist Mitte Dreissig und wartet immer noch auf die Erfuellung ihres Traumes: glueckliche Ehefrau und Mutter zu sein, mit einem huebschen Haeuschen im Gruenen.
Den richtigen Mann dafuer meint sie gefunden zu haben, allerdings laesst der Heiratsantrag auf sich warten. Als Frank sie
endlich fragt, passieren auf einmal viele merkwuerdige Dinge, die Maries Leben gehoerig auf den Kopf stellen.
Kuerthy hat mit Schwerelos erneut ein wortgewandt-witziges Buch geschrieben, das einfach nur Spass macht.Die Protagonisten sind gekonnt in Szene gesetzt, die Dialaoge zwischen Marie und ihrer Tante tiefsinnig und das Ende ueberraschend. Ein Buch fuer vergnuegliche Stunden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
37 Bewertungen
Übersicht
10
20
4
3
0

Schwerelos durchs Leben
von Anneja aus Halle am 19.06.2018
Bewertet: gebundene Ausgabe

Etwas verwirrt starrte ich mit der Protagonistin Rosamarie auf einen Grabstein, der ihren Namen trug und fragte mich was denn hier los sei? Lese ich das Buch aus der Sicht eines Geistes? Weit gefehlt, denn hier geht es darum das ein ihr lieber Mensch die Welt verließ, der den... Etwas verwirrt starrte ich mit der Protagonistin Rosamarie auf einen Grabstein, der ihren Namen trug und fragte mich was denn hier los sei? Lese ich das Buch aus der Sicht eines Geistes? Weit gefehlt, denn hier geht es darum das ein ihr lieber Mensch die Welt verließ, der den gleichen Namen wie sie trug. Diese Geschichte hatte es wirklich in sich und zeigte, dass das was man hat, nicht unbedingt immer das ist, was man vielleicht braucht. Dabei durchfährt man mehrere Etappen mit Rosemarie, welche ein auf und ab in ihrem Leben erfährt. Dabei spielen ihre Familie, die Partnerschaft, Freunde, die Vergangenheit und ihr Beruf eine wichtige Rolle. Gespickt mit Gefühlen ergab sich dabei eine humorvolle, aber auch sehr ernste Geschichte, die mich zum Nachdenken anregte. Dabei half besonders die leichte Schreibweise, die dafür sorgte das die Geschichte mir förmlich durch die Hände glitt. Ich las und las und las, ohne auch nur eine kleine Pause, da ich wissen wollte was noch alles geschah. Die Gestaltung der Charaktere und die tolle Beschreibung der Orte und Gegenstände sorgte auch dafür das ich mich emotional so gut an das Buch binden konnte. Man hasste, man lachte, man weinte und dazwischen, war man einfach froh, eine angenehme Story lesen zu können. Ja in diesem Buch fühlte ich mich wohl, denn Rosemarie war einfach eine Person die man mögen musste. Sie gab sehr viel, wobei sie eben so viel wieder einstecken musste. Trotzdem blieb sie stark und das machte mir Mut. In diesem Buch gab es sehr viele Personen, welche nicht nur aus der Gegenwart stammten sondern sich aus der Vergangenheit, erneut anschlichen. Es zeigte zudem das negative Elemente aus vergessenen Zeiten, sich geändert haben und plötzlich in einem ganz anderen Licht erstrahlen können. Die Verstrickungen der Geschichte und ihre Verbindungen zu den einzelnen Personen ergaben stets Sinn und war erstaunlich griffig, trotz der hohen Anzahl an Anwesenden. Jede Person hatte einen individuellen Charakter, der sehr glaubhaft umgesetzt wurde. Dies sorgte auch dafür das man von der ein oder anderen Person überrascht wurde. Tatsächlich fand ich das Buch sehr unscheinbar. Die Schrift war zu einfach und auch der Schuh schaffte es nicht, das Buch mehr hervor zu haben. Allerdings fand ich den pinken Übergang sehr schön. Ein dezentes Buch, in dem sich eine Geschichte versteckt die sehr emotional ist und mit ein paar Überraschungen glänzen kann.

Ein Buch für ein paar lustige Stunden!
von Doris Lesebegeistert am 21.11.2010
Bewertet: Taschenbuch

Wie schon die anderen Bücher von dieser Autorin wieder ein sehr gelungenes Buch! Witzig, schräg und schnell gelesen!

Typisch Ildiko von Kürthy
von LilaMaus am 25.07.2014
Bewertet: Taschenbuch

Wie bereits vor meiner Bewertung von mehreren beschrieben, ein typisches Ildiko von Kürthy Buch: charmant und witzig! Auch ich fand das Ende des Buches am Besten und da gibt der Titel auch Sinn. Empfehlenswert