Warenkorb
 

Die Bibliothek von Babel

Erzählungen

Reclam Universal-Bibliothek 9497

(1)
In den Warenkorb

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Jose A. Friedl Zapata
Seitenzahl 93
Erscheinungsdatum 01.01.1986
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-009497-6
Verlag Philipp Reclam Jun.
Maße (L/B/H) 14,8/9,7/0,8 cm
Gewicht 57 g
Verkaufsrang 37.637
Buch (Taschenbuch)
3,60
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Reclam Universal-Bibliothek mehr

  • Band 9490

    3022461
    Richard Wagners Musikdramen
    von Carl Dahlhaus
    Buch
    6,60
  • Band 9494

    2926811
    Phantasien über die Kunst
    von Wilhelm Heinrich Wackenroder
    Buch
    4,80
  • Band 9495

    3029140
    Der Anfang der Philosophie
    von Hans-Georg Gadamer
    Buch
    6,40
  • Band 9497

    2831346
    Die Bibliothek von Babel
    von Jorge Luis Borges
    Buch
    3,60
    Sie befinden sich hier
  • Band 9500

    3016803
    Hier spricht der Zeichner
    von Robert Gernhardt
    Buch
    4,00
  • Band 9503

    2870322
    Theorie des Dramas
    von Ulrich Staehle
    Schulbuch
    3,80
  • Band 9505

    2916340
    Deutsche Kurzgeschichten
    von Winfried Ulrich
    Schulbuch
    3,80

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Einführung!
von Zitronenblau am 01.07.2008

Wer sich mit Borges vertraut machen möchte, sollte dieses Buch zum Einstieg nutzen. Schon relativ schnell wird klar, dass Borges' Ausführungen in seinen Geschichten eine Mischung aus Genialität, gewaltiger Allgemeinbildung, Kombination und einem Hauch Verwirrung vereinen. Borges' Universum und sein Denken - wiederum auch von Kafka beeinflusst - ist... Wer sich mit Borges vertraut machen möchte, sollte dieses Buch zum Einstieg nutzen. Schon relativ schnell wird klar, dass Borges' Ausführungen in seinen Geschichten eine Mischung aus Genialität, gewaltiger Allgemeinbildung, Kombination und einem Hauch Verwirrung vereinen. Borges' Universum und sein Denken - wiederum auch von Kafka beeinflusst - ist nur schwer zugänglich, aber auch gibt es Denkanstöße zur Metaphysik (die Tugendhat schließlich wieder auf die Anthropologie "reduziert"). De Geschichten haben daher eine gewisse Magie, etwas Erstaunliches, aber tendenziell mehr reflexiv als handlungsbetonend. "Die Bibliothek von Babel" gehört zu seinen großartigsten Erzählungen - keine leichte Literaturkost, doch schmecken tut es trotzdem und Borges' bleibt ein bewunderswerter Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, der selbst wiederum diverse bekannte Schriftsteller (wie Marquez) beeinflusst hat mit seiner schriftstellerischen Kraft.