Meine Filiale

Sand des Verderbens

Reiseerzählungen

Karl Mays Gesammelte Werke Band 10

Karl May

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

ab 22,00 €

Accordion öffnen
  • Sand des Verderbens

    Karl-May

    Sofort lieferbar

    22,00 €

    Karl-May
  • Sand des Verderbens

    Miniaturbuch

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    24,80 €

    Miniaturbuch

eBook

ab 6,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

19,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die fünf Erzählungen führen uns nach Nordafrika. Kara Ben Nemsi zeigt sich Freund und Feind gegenüber immer wieder als Retter in der Not. Mitglieder einer Raubkarawane, die die Sahara unsicher machen, Sklavenhändler und räuberische Wüstenstämme sind seine ärgsten Widersacher.
Der Band enthält folgende Erzählungen:
1.) Die Gum
2.) Christus oder Mohammed
3.) Der Krumir
4.) Der "Sand des Verderbens"
5.) Der Raubzug der Baggara

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Euchar Albrecht Schmid
Seitenzahl 424
Altersempfehlung 8 - 10 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 1952
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7802-0010-5
Verlag Karl-May
Maße (L/B/H) 17,5/11,1/3 cm
Gewicht 360 g
Verkaufsrang 82638

Weitere Bände von Karl Mays Gesammelte Werke

mehr

Portrait

Karl May

Karl May (1842-1912) war das fünfte von 14 Kindern einer armen Weberfamilie aus Ernstthal/Sachsen. Vom Studium am Lehrerseminar wurde er zunächst ausgeschlossen, nachdem er Kerzenreste unterschlagen hatte. Später konnte er die Ausbildung fortsetzen, arbeitete nur 14 Tage in seinem Beruf, bevor er wieder des Diebstahls bezichtigt und von der Liste der Kandidaten gestrichen wurde. Wegen Diebstahls, Betrugs und Hochstapelei wurde er in den Jahren darauf immer wieder verhaftet und monatelang festgesetzt. Die Jahre zwischen 1870 und 1874 verbrachte er im Zuchthaus Waldheim. Erst viele Jahre nach dem Erscheinen des akribisch recherchierten Orientzyklus reiste Karl May tatsächlich in den Orient. Karl May war lange Zeit einer der meistgelesenen deutschen Schriftsteller. Er starb 1912 in Radebeul.

Artikelbild Sand des Verderbens von Karl May

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

mit Kara Ben Nemsi in Nordafrika
von Fl. Kluge aus Wolfenbüttel am 20.05.2011

Karl May führt uns in fünf Geschichten nach Nordafrika. Hier erlebt Kara Ben Nemsi (Old Shatterhand/Karl May) Abenteuer mit Sklavenhändlern und Räubern. Dabei werden die Geschichten in dem gewohnten Karl May Stil erzählt: mit Humor und wunderbaren Beschreibungen von Land und Leuten - Arabische Ausdrücke werden dabei wieder übers... Karl May führt uns in fünf Geschichten nach Nordafrika. Hier erlebt Kara Ben Nemsi (Old Shatterhand/Karl May) Abenteuer mit Sklavenhändlern und Räubern. Dabei werden die Geschichten in dem gewohnten Karl May Stil erzählt: mit Humor und wunderbaren Beschreibungen von Land und Leuten - Arabische Ausdrücke werden dabei wieder übersetzt. Alle Geschichten haben ein Grundthema - die Auseinandersetzung zwischen Christentum und Islam und ihre Ausübung und Ansichten. Die Geschichten sind wieder spannend erzählt, reichen aber meiner Meinung nach, nicht ganz an die anderen Bücher, z.B. Winnetou oder Old Surehand, heran.

Orangen und Datteln
von einer Kundin/einem Kunden am 07.10.2010

In diesem Band, der bei Karl May ursprünglich sehr lecker, aber weniger spannend "Orangen und Datteln" hieß, vereint der Mayster kleinere Erzählungen aus dem Orient. Spannend, farbenfroh, abenteuerlich, echt Karl May eben!


  • Artikelbild-0