Sämtliche Erzählungen und Anekdoten

Hrsg. m. e. Nachw., Anmerk., e. Zeittaf u. Literaturhinw. v. Helmut Sembdner

Drastischer Witz mit treffsicherer Pointe
Heinrich von Kleists Erzählungen, entstanden im ersten Jahrzehnt des 19. Jahrhunderts, sind inhaltlich wie sprachlich von einer Radikalität, die weit über ihre Zeit hinausweist und die Literatur bis in die Gegenwart hinein beeinflusst hat. Rätselhafte und geheimnisvolle Motive bestimmen das Geschehen, wie das von der zunächst unerklärlichen Schwangerschaft in der >Marquise von O...<. Die kompromisslose Forderung nach Gerechtigkeit des Michael Kohlhaas oder der Mord Gustavs an seiner vermeintlichen Verräterin in der >Verlobung von St. Domingo< sind Ausdruck der Unbedingtheit des Gefühls, mit der Kleists Figuren einer als zunehmend unbegreifbar empfundenen Welt gegenüberstehen. Den Stoff der Anekdoten entnahm Kleist Zeitungen und Kalendern. Das Interesse am Ungewöhnlichen, Merkwürdigen paart sich hier mit drastischem Witz und der virtuosen Kunst der treffsicheren Pointe.Die vorliegende Taschenbuchausgabe enthält alle Erzählungen und Anekdoten Kleists nach der Edition des Kleist-Experten Helmut Sembdner; ein Anhang mit Anmerkungen zur Entstehungsgeschichte und Textüberlieferung, Sacherläuterungen sowie einem Nachwort, einer Zeittafel und Literaturhinweisen gewährleistet auch die philologisch zuverlässige Benutzbarkeit.

Rezension
"Was er mit unbeweglicher Miene vorbringt, sind Neuigkeiten, unerhört; und die Spannung, in der sie den Leser halten, hat etwas unheimlich Spezifisches. Sie ist Besorgnis, Schrecken, das Grauen vor dem Rätselhaften . . ." (Thomas Mann über Heinrich von Kleist)
Portrait

Heinrich von Kleist wurde am 18. Oktober 1777 als Sohn eines Kapitäns und dessen zweiter Frau Juliane Ulrike in Frankfurt/Oder geboren. Nach dem frühen Tod des Vaters besuchte er ein Gymnasium in Berlin und kam dort erstmals mit französischer Literatur in Berührung. Später schlug er zunächst die Offizierslaufbahn ein und begann dann sein Studium der Rechtswissenschaften. Kleist unternahm Reisen durch Frankreich und die Schweiz. In Dresden gründete er 1808 die Zeitschrift ›Phöbus‹, in der einige seiner Dramen und Erzählungen erschienen. Am 21. November 1811 nahm er sich am Wannsee bei Berlin das Leben.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Helmut Sembdner
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 01.02.1998
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-12493-5
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19,1/12/1,7 cm
Gewicht 175 g
Buch (Taschenbuch)
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Sämtliche Erzählungen und Anekdoten

Sämtliche Erzählungen und Anekdoten

von Heinrich von Kleist
Buch (Taschenbuch)
9,90
+
=
Der Vorleser

Der Vorleser

von Bernhard Schlink
(76)
Buch (Taschenbuch)
10,00
+
=

für

19,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.