Die Päpstin

Roman

(93)
Im bitterkalten Winter des Jahres 814 bringt die heidnische Frau des Dorfpriesters ein Mädchen zur Welt: Johanna. Sie wächst in einer Welt düsteren Aberglaubens auf, gegen den ihr Vater grausam zu Felde zieht; er läßt sogar die Hebamme des Ortes als Hexe verfolgen. Ein Mensch erkennt bei Johanna besondere Gaben: Aeskulapius, der Pädagoge aus dem fernen Byzanz, weist sie als einziges Mädchen in die Lehren der Philosophie und Logik ein. Doch beinahe wird Johanna ihr Wissensdurst zum Verhängnis. Nur der Ritter Gerold, ihr Freund und späterer Liebhaber, vermag sie vor dem grausamen Magister Odo zu bewahren. Nach einem verheerenden Feldzug der Normannen weiß sie endgültig: Frauen wie sie überleben in dieser Welt nicht. So geht sie als Mönch verkleidet ins Kloster Fulda. Als Medicus betritt sie Jahre später Rom, die Stadt des Papstes - wo die Wechselfälle des Schicksals sie schließlich selbst auf den heiligen Stuhl bringen.
Portrait

Donna Woolfolk Cross wurde in den vierziger Jahren in New York geboren, wo sie auch aufwuchs. Nach ihrem Studium arbeitete sie unter anderem in der Verlagsbranche. Heute lebt sie einige Autostunden nördlich der Großstadt im Bundesstaat New York und lehrt "Writing" am Onondaga College. "Die Päpstin" ist der erste Roman der Autorin, ihre vorausgegangenen Publikationen waren Sachbücher, die sich mit den Themen Gesprächstraining und Kommunikation befassten.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 585
Erscheinungsdatum 01.03.1998
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7466-1400-7
Verlag Aufbau
Maße (L/B/H) 19,1/11,7/3,6 cm
Gewicht 404 g
Originaltitel Pope Joan
Auflage 57. Auflage
Übersetzer Wolfgang Neuhaus
Verkaufsrang 28.032
Buch (Taschenbuch)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Die Päpstin

Die Päpstin

von Donna Woolfolk Cross
(93)
Buch (Taschenbuch)
10,00
+
=
Hiobs Brüder

Hiobs Brüder

von Rebecca Gablé
(71)
Buch (Taschenbuch)
10,90
+
=

für

20,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Basiert auf wahren Begebenheiten, vermittelt ein Stück Geschichte, so spannend geschrieben, dass er den Leser bis zur letzten Seite fesselt. Basiert auf wahren Begebenheiten, vermittelt ein Stück Geschichte, so spannend geschrieben, dass er den Leser bis zur letzten Seite fesselt.

Heidi Richter, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Unbedingt lesen! Unterhaltsam, informativ, anregend. Mit diesen drei Worten lässt sich dieses Buch hervorragend beschreiben. Und somit vergebe ich wohlverdiente 5 Thalia`s Unbedingt lesen! Unterhaltsam, informativ, anregend. Mit diesen drei Worten lässt sich dieses Buch hervorragend beschreiben. Und somit vergebe ich wohlverdiente 5 Thalia`s

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hagen

Einer der besten historischen Romane überhaupt. Spannend von Anfang bis Ende. folgen Sie dem Bauernmädchen Johanna auf den thron des heiligen Petrus! Einer der besten historischen Romane überhaupt. Spannend von Anfang bis Ende. folgen Sie dem Bauernmädchen Johanna auf den thron des heiligen Petrus!

Rebecca Felicitas Zimmer, Thalia-Buchhandlung Velbert

Mindestens so gut wie Follett oder Eco!!! Historienschmöker mit Suchtfaktor!!! Mindestens so gut wie Follett oder Eco!!! Historienschmöker mit Suchtfaktor!!!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Toller historischer Roman über die Stellung und Möglichkeiten der Frauen im Mittelalter! Toller historischer Roman über die Stellung und Möglichkeiten der Frauen im Mittelalter!

Nina Aselmann, Thalia-Buchhandlung Hagen

Ein so bewegendes, gleichwohl emanzipiertes Buch, was auch Männer gerne lesen. Tolle Geschichte mit noch tolleren Figuren. Großartig. Ein so bewegendes, gleichwohl emanzipiertes Buch, was auch Männer gerne lesen. Tolle Geschichte mit noch tolleren Figuren. Großartig.

Daniel Derpmann, Thalia-Buchhandlung Münster

Egal, ob faszinierende Fiktion oder jahrhunderte der Vertuschung.Die Päpstin bleibt ein packender und opulenter historischer Roman. Vielleicht nicht mehr, aber sicher nicht weniger Egal, ob faszinierende Fiktion oder jahrhunderte der Vertuschung.Die Päpstin bleibt ein packender und opulenter historischer Roman. Vielleicht nicht mehr, aber sicher nicht weniger

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Einer der besten historischen Romane, basierend auf realen Fakten! Und das ganze wirklich fesselnd verpackt. Einer der besten historischen Romane, basierend auf realen Fakten! Und das ganze wirklich fesselnd verpackt.

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ein Klassiker des historischen Romans:die fiktive(?) Geschichte einer jungen Frau,die Papst wurde,nachdem sie als Bruder Johannes bis nach Rom gelangt war.Toll wegzulesen ! Ein Klassiker des historischen Romans:die fiktive(?) Geschichte einer jungen Frau,die Papst wurde,nachdem sie als Bruder Johannes bis nach Rom gelangt war.Toll wegzulesen !

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Großer historischer Roman, wurde später auch großes Kino. Großer historischer Roman, wurde später auch großes Kino.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Ein wahnsinnig toller historischer Roman über die einzige weibliche Päpstin der Weltgeschichte. Sehr spannend. Ein wahnsinnig toller historischer Roman über die einzige weibliche Päpstin der Weltgeschichte. Sehr spannend.

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Der historische Roman schlechthin. Genau das Richtige für lange Abende! Der historische Roman schlechthin. Genau das Richtige für lange Abende!

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Ein Klassiker unter den historischen Romanen. Aus Frauensicht extrem spannend zu lesen, lebendig erzählt. Ein Klassiker unter den historischen Romanen. Aus Frauensicht extrem spannend zu lesen, lebendig erzählt.

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Frei ausgelegte Version einer historischen Figur. Trotzdem gut recherchiert und spannend zu lesen. Frei ausgelegte Version einer historischen Figur. Trotzdem gut recherchiert und spannend zu lesen.

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Die junge und intelligente Johanna erhält eine Ausbildung zur Heilerin. Um heilen zu können, verkleidet sie sich als Mann und behandelt sogar den Papst - bis sie selbst gewählt wird Die junge und intelligente Johanna erhält eine Ausbildung zur Heilerin. Um heilen zu können, verkleidet sie sich als Mann und behandelt sogar den Papst - bis sie selbst gewählt wird

„Die Päpstin...“

Anke Staiger, Thalia-Buchhandlung Rastatt

ein beeindruckendes Leben einer starken Frau, die trotz Unterdrückung, Spott und Gewalt ihren Weg geht und ihren Mut nicht verliert. Johanna setzt sich in einer von Männern beherrschten Welt durch. Dieses Buch ist aufwühlend und spannend gleichermaßen. Man leidet und hofft mit Johanna. Ein toller historischer Roman, in jeder Hinsicht empfehlenswert. ein beeindruckendes Leben einer starken Frau, die trotz Unterdrückung, Spott und Gewalt ihren Weg geht und ihren Mut nicht verliert. Johanna setzt sich in einer von Männern beherrschten Welt durch. Dieses Buch ist aufwühlend und spannend gleichermaßen. Man leidet und hofft mit Johanna. Ein toller historischer Roman, in jeder Hinsicht empfehlenswert.

„Die Päpstin“

S. Lamberty, Thalia-Buchhandlung Köln

Das Mädchen Johanna wächst im neunten Jahrhundert in Ingelheim auf. Ihr Vater ist ein Priester und für jene Zeit ein gelehrter Mann. Auch Johhana ist intelligent und wissbegierig, doch als Mädchen steht ihr keine Ausbildung zu. Trotzdem gelingt es ihr, Grundkenntnisse im Lesen, Schreiben und Latein zu erwerben. Als junge Frau kennt sie nur ein Ziel: Sie möchte weiter lernen und so schneidet sie ihr Haar, verkleidet sich als Mann und tritt als Johannes in eine Klosterschule ein. Später führt sie ihr Weg als Mönch nach Rom und schließlich sogar in den Vatikan. Dort erringt sie das Vertrauen des Papstes und als dieser stirbt, geschieht das unfassbare: Johanna von Ingelheim wird zum Papst ernannt...
Donna Cross hat mit der Päpstin eine wunderbar schillernde Frauenfigur und einen prächtigen historischen Schmöker geschaffen.
Ob es tatsächlich eine Päpstin gab, konnte nie bewiesen werden, aber Cross schreibt so überzeugend, dass man es am Ende für sehr wahrscheinlich hält. Toll!


Das Mädchen Johanna wächst im neunten Jahrhundert in Ingelheim auf. Ihr Vater ist ein Priester und für jene Zeit ein gelehrter Mann. Auch Johhana ist intelligent und wissbegierig, doch als Mädchen steht ihr keine Ausbildung zu. Trotzdem gelingt es ihr, Grundkenntnisse im Lesen, Schreiben und Latein zu erwerben. Als junge Frau kennt sie nur ein Ziel: Sie möchte weiter lernen und so schneidet sie ihr Haar, verkleidet sich als Mann und tritt als Johannes in eine Klosterschule ein. Später führt sie ihr Weg als Mönch nach Rom und schließlich sogar in den Vatikan. Dort erringt sie das Vertrauen des Papstes und als dieser stirbt, geschieht das unfassbare: Johanna von Ingelheim wird zum Papst ernannt...
Donna Cross hat mit der Päpstin eine wunderbar schillernde Frauenfigur und einen prächtigen historischen Schmöker geschaffen.
Ob es tatsächlich eine Päpstin gab, konnte nie bewiesen werden, aber Cross schreibt so überzeugend, dass man es am Ende für sehr wahrscheinlich hält. Toll!


Kundenbewertungen

Durchschnitt
93 Bewertungen
Übersicht
73
17
3
0
0

Ein fesselnder historischer Roman mit interessantem Nachwort zu der Frage, ob es die Päpstin wirklich gab
von Eberhard Landes am 10.01.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein fesselnder historischer Roman, der sehr anschaulich erzählt, wie eine junge Frau unter schwierigsten Umständen im frühen Mittelalter bis ins allerhöchste Kirchenamt gelangte. Die Autorin malt ein sehr stimmungsvolles Bild, so dass sich der Leser in diese grausame Zeit sehr gut reinversetzen kann. Gegen unglaubliche Widerstände hat Johanna von... Ein fesselnder historischer Roman, der sehr anschaulich erzählt, wie eine junge Frau unter schwierigsten Umständen im frühen Mittelalter bis ins allerhöchste Kirchenamt gelangte. Die Autorin malt ein sehr stimmungsvolles Bild, so dass sich der Leser in diese grausame Zeit sehr gut reinversetzen kann. Gegen unglaubliche Widerstände hat Johanna von Ingelheim sich Bildung erworben. Frauen waren nichts wert, damals im 9. Jahrhundert, und es war gar eine Sünde, wenn sie etwas lernen wollten. So ist Johanna denn als Mönch Johannes Anglicus einen sehr steinigen Weg gegangen. Ein phantastisches Buch. Zudem ein großartiges Buch, denn bei aller Phantasie, die die Schriftstellerin investieren musste und investiert hat, ist mit der Päpstin möglicherweise ja doch historische Wahrheit verbunden. Letzerem widmet sich die Verfasserin in einem ausführlichen Nachwort zu dem Roman auf interessante Weise. Meine Bewertung lautet "sehr lesenswert".

Die Päpstin
von einer Kundin/einem Kunden aus Geldern am 04.01.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Sehr spannend und flüssig geschrieben. Das Buch vermittelt sehr anschaulich die Haltung der Kirche im frühen Mittelalter. Empfehlenswert zu lesen, gerade in unserer heutigen Zeit.

von einer Kundin/einem Kunden aus Magdeburg am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein beeindruckendes Leben vor einem geschichtlichen Hintergrund mit einer faszinierenden Hauptperson. Warum eigentlich nicht mal eine Päpstin zur Abwechslung?