Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Ein Vampir und Gentleman

Armand Argeneau 7

(13)
Seit sie durch ein Versehen in eine Vampirin verwandelt wurde, schläft Elvi Black in einem Sarg, meidet die Sonne und verzichtet auf Knoblauch. Sonst hat sie allerdings keine Ahnung, was es eigentlich heißt, eine Vampirin zu sein. Als ihre Nachbarn für sie eine Anzeige in die Zeitung setzen, trifft sie den umwerfenden Victor Argeneau. Victor ist reich, mächtig und gut aussehend, und jede Frau würde sich ihm mit Freuden zu Füßen werfen - egal, ob lebendig oder untot. Victor erklärt sich bereit, Elvi in das Dasein als Vampirin einzuführen. Doch da verübt ein Unbekannter ein Attentat auf Elvi, dem sie nur knapp entgeht. Irgendjemand scheint es auf ihr Leben abgesehen zu haben...
Portrait
Die kanadische Autorin Lynsay Sands hat zahlreiche zeitgenössische und historische Romane verfasst. Sie studierte Psychologie, liest gern Horror- und Liebesromane und ist der Ansicht, dass ein wenig Humor "in allen Lebenslagen hilft". Mit der "Argeneau"-Serie gelang ihr der große internationale Durchbruch.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 23.03.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783802585555
Verlag LYX.digital
Dateigröße 815 KB
Übersetzer Ralph Sander
Verkaufsrang 6.322
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Armand Argeneau mehr

  • Band 4

    30701415
    Immer Ärger mit Vampiren
    von Lynsay Sands
    (14)
    eBook
    8,99
  • Band 5

    24605091
    Vampire habens auch nicht leicht
    von Lynsay Sands
    (13)
    eBook
    8,99
  • Band 6

    28446934
    Ein Vampir für gewisse Stunden
    von Lynsay Sands
    (19)
    eBook
    8,99
  • Band 7

    28446916
    Ein Vampir und Gentleman
    von Lynsay Sands
    (13)
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 8

    28446979
    Wer will schon einen Vampir?
    von Lynsay Sands
    (13)
    eBook
    8,99
  • Band 9

    28446940
    Vampire sind die beste Medizin
    von Lynsay Sands
    (10)
    eBook
    8,99
  • Band 10

    28446907
    Im siebten Himmel mit einem Vampir
    von Lynsay Sands
    (3)
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Ein Angriff auf die Lachmuskeln: Ein Vampir-Liebesroman mit allem, was das Herz begehrt! Ein Angriff auf die Lachmuskeln: Ein Vampir-Liebesroman mit allem, was das Herz begehrt!

„Ein Vampir und Gentleman“

Kristin Kother, Thalia-Buchhandlung Brandenburg an der Havel

Aus Versehen verwandelt, hat Elvi Black keinen genauen Plan davon, was es heißt, eine Vampirin
zu sein. Als ihre Nachbarn für sie eine Annonce in der Zeitung aufgeben, trifft sie auf den
umwerfenden Victor Argeneau, der sie vor einem Attentäter rettet und ihr Leben beschützt.
Humorvoll, sinnlich und voller Leidenschaft, eine echte Sands eben!
Aus Versehen verwandelt, hat Elvi Black keinen genauen Plan davon, was es heißt, eine Vampirin
zu sein. Als ihre Nachbarn für sie eine Annonce in der Zeitung aufgeben, trifft sie auf den
umwerfenden Victor Argeneau, der sie vor einem Attentäter rettet und ihr Leben beschützt.
Humorvoll, sinnlich und voller Leidenschaft, eine echte Sands eben!

„Vampirin sucht Vampir...oder nicht?“

Jenny Chazal, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Elvi ist ein Vampir. Ihr ganzes Dorf weiß davon und unterstützen sie wo sie nur können. Doch Elvi wurde nicht in das Vampirsein eingeweiht, so schläft sie in einen Sarg, besitzt keine Spiegel und Ernährt sich auch rein von Blut aus Beutel. Doch das eigentliche Problem an der Geschichte ist, das Evis Freunde eine Kontacktanzeige in einer Zeitung gestarten haben. Unauffällig ist eine Anzeige mit "Vampir von attraktiver, selbstständiger Vampirin gesucht..."natürlich nicht. Diese Anzeige ruft den Rat der Vampire auf den Plan und mit ihm Victor, den Vollstrecker. Doch der hat alles ander vor als Elvi zu bestrafen. Ein sehr netter und lustiger Vampir-Romantik-Roman. Nette Geschichte, viel Humor und etwas Erotik. Also, etwas nettes für den Abend bei Regenwetter!
Elvi ist ein Vampir. Ihr ganzes Dorf weiß davon und unterstützen sie wo sie nur können. Doch Elvi wurde nicht in das Vampirsein eingeweiht, so schläft sie in einen Sarg, besitzt keine Spiegel und Ernährt sich auch rein von Blut aus Beutel. Doch das eigentliche Problem an der Geschichte ist, das Evis Freunde eine Kontacktanzeige in einer Zeitung gestarten haben. Unauffällig ist eine Anzeige mit "Vampir von attraktiver, selbstständiger Vampirin gesucht..."natürlich nicht. Diese Anzeige ruft den Rat der Vampire auf den Plan und mit ihm Victor, den Vollstrecker. Doch der hat alles ander vor als Elvi zu bestrafen. Ein sehr netter und lustiger Vampir-Romantik-Roman. Nette Geschichte, viel Humor und etwas Erotik. Also, etwas nettes für den Abend bei Regenwetter!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
11
2
0
0
0

Wirklich witzig
von Ricarda Tilsch aus Hamm am 12.06.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meine Meinung: Dies ist Band 7. Dieses Mal ist der Sachverhalt der Geschichte ein bisschen anders als sonst aber mega unterhaltsam und witzig. Ich habe auch echt mitgefiebert und hatte auch den richtigen Riecher, wer denn da die Anschläge verübt. Ich finde es ja immer sehr spannend um welchen Argeneau... Meine Meinung: Dies ist Band 7. Dieses Mal ist der Sachverhalt der Geschichte ein bisschen anders als sonst aber mega unterhaltsam und witzig. Ich habe auch echt mitgefiebert und hatte auch den richtigen Riecher, wer denn da die Anschläge verübt. Ich finde es ja immer sehr spannend um welchen Argeneau es geht und was für Eigenschaften er oder sie mitbringt. Victor ist ein sehr interessanter Charakter und auch sehr sympathisch. Elvi merkt man ihr relativ junges Alter an und auch in welcher Zeit sie geboren ist. Sie ist schon irgendwie tough aber man merkt, dass sie noch recht altmodische Gedanken hat. Die meisten sterblichen Charaktere fand ich jetzt echt ein bisschen unsympathisch, was bestimmt so gewollt ist. Oft habe ich auch schmunzeln müssen wie dumm sie sich teilweise verhalten. Das Cover finde ich wieder wunderschön, das lässt mein Coverlover-Herz klopfen. Fazit: Ein lustiger , spannender und sehr unterhaltsamer Band. Ich freue mich sehr auf die nächsten Teile.

Sehr schön
von Cora Lein aus Berlin am 08.07.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Eine Vampirin soll gegen alle großen Gesetze der Unsterblichen verstoßen haben. Laut dem Rat sollte sie der Tod ereilen, doch bevor die Obrigkeit entscheiden kann, will der Vollstrecker Victor sich Elvi nähern und sie überprüfen ... Schreibstil: Ich bin immer noch hin und weg von Lynsay Sands Art ihren Geschichten Leben... Inhalt: Eine Vampirin soll gegen alle großen Gesetze der Unsterblichen verstoßen haben. Laut dem Rat sollte sie der Tod ereilen, doch bevor die Obrigkeit entscheiden kann, will der Vollstrecker Victor sich Elvi nähern und sie überprüfen ... Schreibstil: Ich bin immer noch hin und weg von Lynsay Sands Art ihren Geschichten Leben einzuhauchen. Die Charaktere sind alle unterschiedlich, bleiben sich in allen Büchern aber immer treu. Und obwohl die Story "Boy meets Girl" immer die gleiche ist und es auch immer um das Thema "Lebensgefährte" geht, ist jede Geschichte einzigartig. Auch hier ist der Ausdruck wieder sehr sinnlich mit einer Prise Humor. Charaktere: Victor, der immer als ein verschrobener alter Unsterblicher galt, wird hier durchleuchtet. Seine Geschichte ist tragisch und erklärt seine Eigenheiten genau, was ihn noch sympathischer macht. Elvi ist eine rüstige Oma im Körper einer 25-jährigen. Diese Darstellung war genial, da es sonst immer nur "mittelalte" Sterbliche waren, welche gewandelt wurden. Ich mochte sie und ihre Art sehr. Die Einwohner von Port Henry sind alle sehr herzlich und auch wie sie zu erklären versuchen, warum man nun einen Untoten umbringen sollte und wann nicht. Ich habe selten so gelacht. Weitere Nebenfiguren (weitere unsterbliche) waren ebenfalls passen ausgewählt und bereiteten mir eine große Lesefreude. Genau wie Alessandro, Harper und DJ hätte ich an Edward gerne ein Exempel statuiert, aber jedes Wesen hat ja eine Berechtigung zu Leben und Edward ist halt so wie er ist - ein schwieriger Engländer aus viktorianischen Zeiten ;) Cover: Das Cover ist schön und hat eine tolle Haptik. Fazit: Auch der siebte Teil der Argeneau-Reihe hat mich wieder überzeugt. Von mir gibt es 5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung. Die Geschichte kann unabhängig von den anderen Büchern gelesen werden, aber es wäre schade die anderen Mitglieder der Argeneau-Sippe nicht zu kennen.

7. Teil der Argenau-Reihe
von Corinna aus der Nähe von Bremen am 21.06.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch ist der 7. Teil rund um den Argenau-Vampir-Clan. Ich kann nicht fassen, wie gut sich die Bücher lesen… Victor Argenau ist die rechte Hand des Rates. Er jagt abtrünnige Vampire und solche die gegen die Regeln verstoßen. Sein Auftrag führt ihn in eine Kleinstadt in der die Vampirin... Dieses Buch ist der 7. Teil rund um den Argenau-Vampir-Clan. Ich kann nicht fassen, wie gut sich die Bücher lesen… Victor Argenau ist die rechte Hand des Rates. Er jagt abtrünnige Vampire und solche die gegen die Regeln verstoßen. Sein Auftrag führt ihn in eine Kleinstadt in der die Vampirin Elvi lebt. Sie ist entgegen der Regeln ganz offen als Vampir bekannt, vergibt für volljährige Jungs den Geburtstagsbiss und hat eine Kontaktanzeige aufgegeben in der sie andere Vampire sucht. Das verstößt selbstverständlich gegen alle Regeln und Victor ist nun angereist um die Sache zu klären. Das dann alles anders ist als gedacht und Elvi ihm auf einmal gefällt… ändert vieles. Tja ich liebe diese Reihe. Und auch der 7. Teil hat mir mal wieder sehr gut gefallen. Zu Beginn war ich ein wenig skeptisch, da Victor bisher keine große Rolle gespielt hat und ich die Sache mit der Kontaktanzeige gewöhnungsbedürftig fand. Aber auch dieses Buch hat seinen Charme und als Leserin schließt man die Hauptfiguren schnell ins Herz. Gut fand ich dieses Mal auch, dass Szenen aus dem Vorgängerbuch vorkamen. Z.B. sind Elvi und Victor im „Night Club“ an genau dem Abend, an dem auch seine Familie aus dem 6. Buch den Club besucht. Echt lustig. Mit hat es gefallen und wer die anderen Bücher mochte, wird auch dieses mögen.