Meine Filiale

Die dunkle Wahrheit des Mondes

Commissario Montalbano erlebt Sternstunden. Roman

Commissario Montalbano Band 9

Andrea Camilleri

(3)
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Die dunkle Wahrheit des Mondes / Commissario Montalbano Bd.9

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Lübbe

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Die dunkle Wahrheit des Mondes

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (Lübbe)

Beschreibung

Montalbano sieht sich mit einem rätselhaften Mordfall konfrontiert, als er Angelo Pardo in obszöner Position tot in dessen Wohnung auffindet. Alles deutet auf ein Verbrechen aus Leidenschaft hin, gab es doch mehrere Frauen, die um Pardos
Gunst buhlten. Aber auch wenn die weiblichen Zeugen alles daransetzen, dem Commissario die Sinne zu verwirren, verliert er doch nie den Blick für das Wesentliche ...

Andrea Camilleri wurde 1925 in Porto Empedocle, Sizilien, geboren und lebt heute in Rom. Seine historischen Romane und Krimis lösten in den vergangenen Jahren ein regelrechtes Camilleri-Fieber aus und stürmten sämtliche vorderen Pätze auf den italienischen Bestseller-Listen. Camilleris Hauptfigur, Commissario Salvo Montalbano, gilt inzwischen weltweit als Inbegriff sizilianischer Lebensart und einfallsreicher Kriminalistik.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 272 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 19.08.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783838709444
Verlag Lübbe
Originaltitel La luna di carta
Dateigröße 759 KB
Übersetzer Moshe Kahn
Verkaufsrang 19449

Weitere Bände von Commissario Montalbano

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
1
2
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 20.07.2018
Bewertet: anderes Format

Leider macht sich hier die neue Übersetzung bemerkbar aber wer trotzdem angenehmen Italienkrimi lesen will ist hier definitiv richtig. Besser als manch anderes ist er eben immernoch

Der Commissario und die Frauen!
von Thomas Breuer aus Ried am 17.09.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Commissario Montalbano wir von einer Frau gebeten ihren vermissten Bruder zu suchen. Diesen findet der Commissario auch bald mit heruntergelassen Hosen und ermordet. Da der Ermordete ein echter „Weiberheld“ war, muss sich Montalbano auf seiner Mörderjagd mit dem schönen Geschlecht herumschlagen. Der neunte Fall von Andrea Camil... Commissario Montalbano wir von einer Frau gebeten ihren vermissten Bruder zu suchen. Diesen findet der Commissario auch bald mit heruntergelassen Hosen und ermordet. Da der Ermordete ein echter „Weiberheld“ war, muss sich Montalbano auf seiner Mörderjagd mit dem schönen Geschlecht herumschlagen. Der neunte Fall von Andrea Camilleris Montalbano Reihe ist routiniert geschrieben und für Liebhaber des italienischen Krimis gedacht. Auch Leser, die mal weniger bluttriefende Romane lesen wollen finden hier eine Abwechslung.

Fallendes Niveau oder schwache Übersetzung?
von TRIPREPORTER (+JAN98) am 07.11.2008
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wir lesen den neuesten Titel zu Commissario Montalbano, der als Taschenbuch erschienen ist. Mein erster Eindruck, zugegebenermaßen, nach einigen Monaten seit meinem letzten Buch von Camilleri, Montalbano spricht eine andere Sprache?. Hat der Autor seine Figur so stark verändert oder liegt es an der Übersetzung. Diese Vermutu... Wir lesen den neuesten Titel zu Commissario Montalbano, der als Taschenbuch erschienen ist. Mein erster Eindruck, zugegebenermaßen, nach einigen Monaten seit meinem letzten Buch von Camilleri, Montalbano spricht eine andere Sprache?. Hat der Autor seine Figur so stark verändert oder liegt es an der Übersetzung. Diese Vermutung liegt nahe, da ein neuer Name für die Übersetzung erscheint. Die Story ist nicht besonders anspruchsvoll, der Witz und die Ironie wirken bemüht oder sind einfach schon zu oft erzählt. Insgesamt nicht das, was ich mir vorgestellt hatte.


  • Artikelbild-0