Meine Filiale

Hamburgische Dramaturgie

Hrsg. u. komment. v. Klaus L. Berghahn

Reclams Universal-Bibliothek Band 7738

Gotthold Ephraim Lessing

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,80
14,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 14,80 €

Accordion öffnen
  • Hamburgische Dramaturgie

    Reclam, Philipp

    Sofort lieferbar

    14,80 €

    Reclam, Philipp
  • Hamburgische Dramaturgie

    Tredition

    Lieferbar in 5 - 7 Tagen

    24,90 €

    Tredition
  • Hamburgische Dramaturgie

    Hofenberg

    Lieferbar in 2 - 3 Tage

    26,80 €

    Hofenberg
  • Hamburgische Dramaturgie

    Hansebooks

    Lieferbar in 2 - 3 Tage

    30,90 €

    Hansebooks
  • Hamburgische Dramaturgie

    Hansebooks

    Lieferbar in 2 - 3 Tage

    30,90 €

    Hansebooks
  • Hamburgische Dramaturgie

    Contumax

    Lieferbar in 1 - 2 Wochen

    34,90 €

    Contumax
  • Hamburgische Dramaturgie

    Hansebooks

    Lieferbar in 2 - 3 Tage

    36,90 €

    Hansebooks

gebundene Ausgabe

ab 25,00 €

Accordion öffnen
  • Hamburgische Dramaturgie

    Wentworth Pr

    Sofort lieferbar

    25,00 €

    Wentworth Pr
  • Hamburgische Dramaturgie

    Tredition

    Lieferbar in 5 - 7 Tagen

    29,90 €

    Tredition
  • Hamburgische Dramaturgie

    Hofenberg

    Sofort lieferbar

    39,80 €

    Hofenberg

eBook

ab 0,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die 'Hamburgische Dramaturgie' Gotthold Ephraim Lessings, eine Sammlung dramaturgisch-theaterkritischer Beiträge, erschien in den Jahren 1767-1769 anlässlich der Gründung des "Hamburgischen Nationaltheaters", als dessen Dramaturg Lessing berufen wurde. Neben Erläuterungen zu aktuellen Stücken ist die 'Hamburgische Dramaturgie' vor allem durch ihre grundsätzlichen Überlegungen zur Theorie des Dramas von zentraler Bedeutung. In Auseinandersetzung mit dem französischen Klassizismus entwickelt Lessing ein wirkungsästhetisch ausgerichtetes Tragödien- und Komödienmodell (Katharsis-Theorie, "gemischte Charaktere", Natürlichkeits- und Wahrscheinlichkeitspostulat).

Mit einem Kapitel zur Entstehungsgeschichte, Anmerkungen, verschiedenen zeitgenössischen Dokumenten, Literaturhinweisen und einem Nachwort von Klaus L. Berghahn.

"Dass Reclam eine vollständige Ausgabe der Hamburgischen Dramaturgie herausbringt, ist erfreulich besonders für den, der sich für Lehrzwecke schon länger nach einer wohlfeilen Edition umgesehen hat. Was hier vorliegt, ist für den Gebrauch im Seminar bestens geeignet. Der Text hält sich bis auf behutsame orthographische Normalisierungen an die Ausgabe von Petersen/Olshausen. Ein Anhang informiert anhand von Dokumenten über Entstehungsgeschichte und frühe Rezeption; Register vermerken die von Lessing besprochenen Autoren und Dramen; der Kommentar erleichtert (...) den Zugang zu Sprache und historisch-philologischem Inhalt des Werks. - In einem umfangreichen Nachwort legt der Herausgeber seine eigene Lesart zentraler Topoi der Dramaturgie dar. Er favorisiert eine Lektüre, die Differenzierungen in dem Maß einschränkt, in dem sie unvermittelt ′bürgerliche′ und ′politische′ Absichten Lessings hervorhebt."
-- Germanistik

Gotthold Ephraim Lessing (22. 1. 1729 Kamenz, Sachsen – 15. 2. 1781 Braunschweig) gehört zu den bedeutendsten deutschen Schriftstellern der Aufklärung und trat auch als Publizist hervor. Schwerpunkt seines Werkes sind Dramen, literaturkritische Schriften sowie Fabeln und Epigramme.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Klaus L. Berghahn
Seitenzahl 704
Erscheinungsdatum 01.01.1999
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-007738-2
Verlag Reclam, Philipp
Maße (L/B/H) 14,8/9,7/3,2 cm
Gewicht 334 g
Auflage Erg. Ausg.

Weitere Bände von Reclams Universal-Bibliothek

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Sehr hilfreich!
von einer Kundin/einem Kunden aus Greifswald, Hansestadt am 23.01.2012

Dieses Buch ist eine sehr geeignete Hilfe zur Vorbereitung auf Klausuren, Prüfungen etc.! Es enthält sehr hilfreiche Kommentare, die die eigene Reflektion lenken.

  • Artikelbild-0