Endlich ohne Alkohol

Der einfache Weg mit Allen Carrs Erfolgsmethode

Allen Carr

(4)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,95
8,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Neuerscheinung) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Neuerscheinung)
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 8,95 €

Accordion öffnen
  • Endlich ohne Alkohol

    Goldmann

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    8,95 €

    Goldmann
  • Endlich ohne Alkohol!

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Goldmann

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

8,59 €

Accordion öffnen
  • Endlich ohne Alkohol!

    2 CD (2014)

    Sofort lieferbar

    8,59 €

    9,99 €

    2 CD (2014)

Hörbuch-Download

ab 6,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Hier ein Gläschen im Büro, da ein Gläschen auf der Party - die Grenze zwischen geselligem Genuss und zerstörerischer Abhängigkeit ist fließend. Allen Carr, der mit seiner sensationellen Selbsthilfemethode schon Millionen Menschen von ihrer Nikotinsucht befreit hat, weist einen einfachen Weg, vom Alkohol loszukommen. Sofort, dauerhaft und ohne Entzugserscheinungen oder übermenschliche Willensanstrengung. Schritt für Schritt holt Carr auch jene aus der Alkoholfalle, die schon mehrere gescheiterte Versuche hinter sich haben.

Der Bestsellerautor Allen Carr hat mit seinen Büchern weltweit Millionen Menschen von Nikotinsucht, Übergewicht und Flugangst befreit, indem er ihnen zeigte, wie sie mit seiner einzigartigen Methode ganz einfach und wie von selbst ihre Probleme hinter sich lassen. Durch den großen Erfolg seiner Selbsthilfe-Methode erlangte Carr internationales Ansehen. Weltweit gibt es »Allen-Carr-Standorte« mit speziell ausgebildeten Trainern.
Allen Carr starb am 29. November 2006 im Alter von 72 Jahren an Lungenkrebs. Im persönlichen Umfeld des Verstorbenen wird vermutet, dass jahrelanges Passivrauchen bei seinen Nichtraucherseminaren zu seiner Erkrankung beigetragen hat.

Machen Sie sich bewusst, dass Sie die Sucht kontrollieren und nicht umgekehrt. ... Und vor allem: Genießen Sie das Leben!

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum Mai 2002
Verlag Goldmann
Seitenzahl 191
Maße (L/B/H) 18,3/12,6/1,7 cm
Gewicht 184 g
Reihe Mosaik
Originaltitel Allen Carr's Easyway To Control Alcohol
Übersetzer Gabriele Zelisko
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-16503-2

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Ein Bier geht noch!
von einer Kundin/einem Kunden am 14.01.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

"Ich trinke nur wenn ich ausgehe, nur am Wochenende, nur in Gesellschaft, nur zum Essen ein Gläschen, nur zum Einschlafen, nur zu guter Musik,..." Jeder, der hin und wieder Alkohol trinkt, wird mit einem oder mehreren der oben genannten Punkte übereinstimmen. Natürlich haben wir alle auch kein Alkoholproblem, schließlich wurden ... "Ich trinke nur wenn ich ausgehe, nur am Wochenende, nur in Gesellschaft, nur zum Essen ein Gläschen, nur zum Einschlafen, nur zu guter Musik,..." Jeder, der hin und wieder Alkohol trinkt, wird mit einem oder mehreren der oben genannten Punkte übereinstimmen. Natürlich haben wir alle auch kein Alkoholproblem, schließlich wurden wir von klein auf so konditioniert, dass hier ein Bier mit Freunden oder dort ein Gläschen Wein zum guten Essen einfach dazugehören. Selbst wenn ich mir nur am Wochenende einen hinter die Binde kippe kann man doch nicht von einem Problem, oder gar von einer Sucht reden? Oder? Unter Sucht verstehen wir alle etwas anderes. Und außerdem kann ich ja, wenn ich will, eh jederzeit aufhören oder darauf verzichten. Warum wollen aber nur so wenige Menschen auf ihre Gewohnheitsdrinks verzichten? Allen Carr geht der Frage nach und regt auf alle Fälle zum Nachdenken an. Ich hab das Buch verschlungen wie sonst vielleicht nur ein kühles Bier. Und es hat etwas in mir bewirkt. Ich hab zum Nachdenken begonnen. Und dieses Nachdenken kann oft der Auslöser in eine bessere Zukunft sein. Das Buch kann ich jedem empfehlen, der Alkohol trinkt. Es ist dabei völlig egal, ob man sich als Gewohnheits-, Genuss-, Gelegenheitstrinker oder gar als Alkoholiker sehen mag - dieses Buch hat meine Sichtweise auf die Droge Alkohol auf jeden Fall verändert. Mit Allen Carrs Methode muss auf Nichts verzichtet werden, ganz im Gegenteil, man soll dazugewinnen. Was auch immer man aus dem Gelernten macht, bleibt jedem selbst überlassen. Fakt ist, dass ich das Buch mit gutem Gewissen weiterempfehlen kann!

Tolles Buch!
von Soraya aus Frankfurt am 26.08.2012

Nach den Rezensionen, die ich hier gelesen hatte, war ich sehr skeptisch, ob mir das Buch helfen würde. Von Allen Carr hatte ich bisher noch kein Buch gelesen, was einerseits den Effekt durchs Buch bei mir wahrscheinlich verstärkt hat, andererseits ist Allen Carrs Buch tatsächlich eine "Gehirnwäsche", auf die man sich erst einma... Nach den Rezensionen, die ich hier gelesen hatte, war ich sehr skeptisch, ob mir das Buch helfen würde. Von Allen Carr hatte ich bisher noch kein Buch gelesen, was einerseits den Effekt durchs Buch bei mir wahrscheinlich verstärkt hat, andererseits ist Allen Carrs Buch tatsächlich eine "Gehirnwäsche", auf die man sich erst einmal einlassen muss! Ich persönlich kann nur sagen, dass man an das Buch so unvoreingenommen wie möglich ran gehen sollte, gleichzeitig selbst kritisch alles in Frage stellen und für sich prüfen sollte. Dann kann es ungeahnte Effekte haben. Vielen Dank and Allen Carr - R.I.P.

Versuchen Sie's / Beurteilung vom 8.9.10
von einer Kundin/einem Kunden aus Solingen am 10.09.2010

Ich kann mich der Beurteilung aus Hamburg (von 2003) nur voll und ganz anschließen und sage "Endlich ohne Alkohol" ist nicht ganz so überzeugend wie "Endlich Nichtraucher", dessen DVD den Klickeffekt schlechthin gebracht hat und zwar so, daß man meinte sich sofort sicher zu sein. War (und ist immer noch, seit Jahren) einfach so.... Ich kann mich der Beurteilung aus Hamburg (von 2003) nur voll und ganz anschließen und sage "Endlich ohne Alkohol" ist nicht ganz so überzeugend wie "Endlich Nichtraucher", dessen DVD den Klickeffekt schlechthin gebracht hat und zwar so, daß man meinte sich sofort sicher zu sein. War (und ist immer noch, seit Jahren) einfach so. Bei "Endlich ohne Alkohol" habe ich zwar auch aufgehört, lasse aber vom Gefühl her, für die Zukunft erst mal alles offen. Abwarten - aber eine gute Möglichkeit bietet das Büchlein schon. Ein Dank an Allen Carr !

  • artikelbild-0