Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Teufelsfrucht

Ein kulinarischer Krimi. Xavier Kieffers erster Fall

Xavier Kieffers 1

(51)
Ein Krimi zum Genießen!
Der ehemalige Sternekoch Xavier Kieffer hat der Haute Cuisine abgeschworen und betreibt in der Luxemburger Unterstadt ein kleines Restaurant, wo er seinen Gästen Huesenziwwi, Bouneschlupp und Rieslingpaschtéit serviert. Doch dann bricht eines Tages ein renommierter Pariser Gastro-Kritiker tot in seinem Restaurant zusammen – und plötzlich steht Kieffer unter Mordverdacht. Als dann noch sein alter Lehrmeister spurlos verschwindet, beschließt der Luxemburger, die Ermittlungen selbst in die Hand zu nehmen; sie führen ihn bis nach Paris und Genf. Dabei stößt er auf eine mysteriöse, außergewöhnlich schmackhafte Frucht, auf gewissenlose Lebensmittelkonzerne und egomanische Fernsehköche. Immer tiefer taucht Kieffer in die von Konkurrenzkampf und Qualitätsdruck beherrschte Gourmetszene ein – und erkennt, was auf dem Spiel steht.
Rezension
»Die Story ist glaubwürdig, die Geschichte flüssig erzählt und das Grande Finale ein Leckerbissen – im Sinne des Wortes, serviert in mehreren Gängen.«
Portrait
Tom Hillenbrand, geboren 1972, studierte Europapolitik, volontierte an der Holtzbrinck-Journalistenschule und war Redakteur bei SPIEGEL ONLINE. Seine Sachbücher und Romane haben sich bereits hunderttausende Male verkauft, sind in mehrere Sprachen übersetzt und standen auf der SPIEGEL-Bestseller- sowie der ZEIT-Krimi-Bestenliste.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.04.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783462303322
Verlag Kiepenheuer & Witsch eBook
Dateigröße 1912 KB
Verkaufsrang 4.177
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Xavier Kieffers

  • Band 1

    28837102
    Teufelsfrucht
    von Tom Hillenbrand
    (51)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    31981811
    Rotes Gold
    von Tom Hillenbrand
    (34)
    eBook
    9,99
  • Band 3

    35665294
    Letzte Ernte
    von Tom Hillenbrand
    (37)
    eBook
    9,99
  • Band 4

    40403259
    Tödliche Oliven
    von Tom Hillenbrand
    (12)
    eBook
    9,99
  • Band 5

    45377311
    Gefährliche Empfehlungen
    von Tom Hillenbrand
    (66)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Ulrike Kaiser, Thalia-Buchhandlung Mülheim Rhein-Ruhr-Zentrum

Ein Luxemburger Koch als Ermittler? Das ergibt eine gelungene Mischung aus Krimi und Kulinarik, wobei beide Bereiche höchst spannend dargeboten werden. Unbedingt mal "probieren"! Ein Luxemburger Koch als Ermittler? Das ergibt eine gelungene Mischung aus Krimi und Kulinarik, wobei beide Bereiche höchst spannend dargeboten werden. Unbedingt mal "probieren"!

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Tom Hillenbrand serviert mit Teufelsfrucht einen äußerst cleveren und gastronomisch sehr gut recherchierten Krimi, der hungrig macht auf Luxemburg und eine Portion Bouneschlupp. Tom Hillenbrand serviert mit Teufelsfrucht einen äußerst cleveren und gastronomisch sehr gut recherchierten Krimi, der hungrig macht auf Luxemburg und eine Portion Bouneschlupp.

Simone Scheffler, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Ein solider Krimi für alle Freunde der gehobenen (französischen) Küche. Ein solider Krimi für alle Freunde der gehobenen (französischen) Küche.

Christine Hoppe, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Spannend bis zum Schluss mit einem raffinierten Ende. Einzig der Magen bleibt am Ende unbefriedigt. Weckt die Lust auf eine Reise nach Luxemburg, gutes Essen und mehr Lesestoff. Spannend bis zum Schluss mit einem raffinierten Ende. Einzig der Magen bleibt am Ende unbefriedigt. Weckt die Lust auf eine Reise nach Luxemburg, gutes Essen und mehr Lesestoff.

Eva-Maria Brinks, Thalia-Buchhandlung Mülheim an der Ruhr

Mal etwas anderes, ein Krimi, der in der Sterne- und Fernsehkoch-Szene spielt. Unterhaltsam, mit viel Luxemburger Lokalkolorit und kulinarischen Details bis zum großen Finale. Mal etwas anderes, ein Krimi, der in der Sterne- und Fernsehkoch-Szene spielt. Unterhaltsam, mit viel Luxemburger Lokalkolorit und kulinarischen Details bis zum großen Finale.

„Guten Hunger“

Jeanette Kathmann, Thalia-Buchhandlung Cloppenburg

"Absolut spannend, zieht einen sofort mitten ins Geschehen hinein", so hat man mir dieses Buch schon schmackhaft gemacht, im wahrsten Sinne des Wortes. Und ich wurde nicht enttäuscht. Einen Stern Abzug bekommt dieser Krimi allerdings auch nur, da man - sofern man keine sprachlichen Kenntnisse oder kulinarischen Begriffe im Bereich Essen und Trinken gesammelt hat - ein wenig Probleme mit der "Aussprache" bekommen könnte. Wissenshungrig geworden? Reinlesen und begeistern lassen! "Absolut spannend, zieht einen sofort mitten ins Geschehen hinein", so hat man mir dieses Buch schon schmackhaft gemacht, im wahrsten Sinne des Wortes. Und ich wurde nicht enttäuscht. Einen Stern Abzug bekommt dieser Krimi allerdings auch nur, da man - sofern man keine sprachlichen Kenntnisse oder kulinarischen Begriffe im Bereich Essen und Trinken gesammelt hat - ein wenig Probleme mit der "Aussprache" bekommen könnte. Wissenshungrig geworden? Reinlesen und begeistern lassen!

„Teufelsfrucht“

Anke Hackler, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Der Luxemburger Koch Xavier Kieffer betreibt erfolgreich das Restaurant "Deux Eglises". Eines Tages bricht einer seiner Gäste dort tot zusammen und es ist vorbei mit der Beschaulichkeit. Xavier begibt sich nun auf die Suche nach der Teufelsfrucht.
Genießen Sie diesen kulinarischen Krimi und schnuppern Sie nebenbei rein in alle drei Sprachen des Großherzogtums Luxemburg.
Der Luxemburger Koch Xavier Kieffer betreibt erfolgreich das Restaurant "Deux Eglises". Eines Tages bricht einer seiner Gäste dort tot zusammen und es ist vorbei mit der Beschaulichkeit. Xavier begibt sich nun auf die Suche nach der Teufelsfrucht.
Genießen Sie diesen kulinarischen Krimi und schnuppern Sie nebenbei rein in alle drei Sprachen des Großherzogtums Luxemburg.

„Ein absoluter Genuss!“

Johannes Bauer, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Hillenbrands Roman-Debüt "Teufelsfrucht" erzählt mit viel Liebe zum Detail vom kauzigen Luxemburger Koch Xavier Kieffer, der sich aus der feinen Haute Cuisine nichts mehr macht und in seinem kleinen Restaurant Deux Eglises lieber die Gaumen seiner Kundschaft mit lokalen Spezialitäten verwöhnt. Dem Autor gelingt es auf fantastische Art und Weise, seinen Figuren Leben einzuhauchen und daraus eine lebendige Geschichte zu machen. Hillenbrand ist ein wunderbarer Gourmetkrimi gelungen. Hillenbrands Roman-Debüt "Teufelsfrucht" erzählt mit viel Liebe zum Detail vom kauzigen Luxemburger Koch Xavier Kieffer, der sich aus der feinen Haute Cuisine nichts mehr macht und in seinem kleinen Restaurant Deux Eglises lieber die Gaumen seiner Kundschaft mit lokalen Spezialitäten verwöhnt. Dem Autor gelingt es auf fantastische Art und Weise, seinen Figuren Leben einzuhauchen und daraus eine lebendige Geschichte zu machen. Hillenbrand ist ein wunderbarer Gourmetkrimi gelungen.

„Lecker !“

Martina Denzer, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Für alle Freunde des kochens, trinkens und vor allem des essens ! Einfach herrlich, lassen Sie uns dieses Restaurant in Luxemburg finden.... Ein absolut gelungener Erstling. Für alle Freunde des kochens, trinkens und vor allem des essens ! Einfach herrlich, lassen Sie uns dieses Restaurant in Luxemburg finden.... Ein absolut gelungener Erstling.

„Köstlich??? Köstlich!!!“

Birgit Menzel, Thalia-Buchhandlung Löbau

Xavier Kieffer hat die beste Ausbildung in der Kochbranche absolviert und jahrelang in
Top-Restaurants, in Top-Positionen Top-Gourmetleistungen abgeliefert. Der oftmals unmenschliche Druck in der „Sterneküchen-Hierarchie“ , das ständige (sinnlose) Streben nach immer tolleren Kreationen, die Verdummung der Gäste und das Verschleißen der Angestellten haben ihn an seine seelischen und körperlichen Grenzen stoßen lassen. Er hat den Absprung geschafft und führt jetzt in der Luxemburger Unterstadt ein kleines Restaurant, das „Deux Eglises“ oder auch „Zwou Kierchen“
genannt – mit verlässlichen Angestellten, zahlreichen netten Stammkunden und ehrlichem Speisenangebot der regionalen Küche.
Als eines Tages die Leiche eines Gastro – Kritikers in seinem Gastraum liegt, ist es mit der Idylle vorbei. Xavier ermittelt auf eigene Faust. Dabei nimmt er alte Kontakte wieder auf und kommt unappetitlichen, kriminellen Machenschaften von Lebensmittelkonzernen auf die Spur, die für Gewinne und Marktvormachtstellung schon mal über Leichen gehen.
Ein liebenswertes Buch, wahrscheinlich nahe unangenehmer Wahrheiten. Essen ist eben Vertrauenssache und Superaroma nicht wirklich lecker.
Die Übersetzung der etwas fremdartig klingenden Leckereien finden Sie am Ende des Buches.

Xavier Kieffer hat die beste Ausbildung in der Kochbranche absolviert und jahrelang in
Top-Restaurants, in Top-Positionen Top-Gourmetleistungen abgeliefert. Der oftmals unmenschliche Druck in der „Sterneküchen-Hierarchie“ , das ständige (sinnlose) Streben nach immer tolleren Kreationen, die Verdummung der Gäste und das Verschleißen der Angestellten haben ihn an seine seelischen und körperlichen Grenzen stoßen lassen. Er hat den Absprung geschafft und führt jetzt in der Luxemburger Unterstadt ein kleines Restaurant, das „Deux Eglises“ oder auch „Zwou Kierchen“
genannt – mit verlässlichen Angestellten, zahlreichen netten Stammkunden und ehrlichem Speisenangebot der regionalen Küche.
Als eines Tages die Leiche eines Gastro – Kritikers in seinem Gastraum liegt, ist es mit der Idylle vorbei. Xavier ermittelt auf eigene Faust. Dabei nimmt er alte Kontakte wieder auf und kommt unappetitlichen, kriminellen Machenschaften von Lebensmittelkonzernen auf die Spur, die für Gewinne und Marktvormachtstellung schon mal über Leichen gehen.
Ein liebenswertes Buch, wahrscheinlich nahe unangenehmer Wahrheiten. Essen ist eben Vertrauenssache und Superaroma nicht wirklich lecker.
Die Übersetzung der etwas fremdartig klingenden Leckereien finden Sie am Ende des Buches.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
51 Bewertungen
Übersicht
21
25
4
0
1

Gestatten: Xavier Kieffer
von Belle*in.a*book am 26.11.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sympathisch und authentisch ist die Figur des Xavier Kieffer, ein Koch, der in seinem Restaurant Spezialitäten der luxemburgischen Kücher serviert und nebenbei den Mord an einem berühmten und gefürchteten Restaurantkritiker aufklärt. Ein grandioser Auftaktband!

Interessante Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Lage am 14.02.2017

Die Geschichte entführt den Leser in die Welt der Gastronomie und gibt interessante Einblicke in die Hintergründe der Profiküche. Gut geschrieben.

Dieser kulinarische Krimi macht Appetit
von peedee am 14.01.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Xavier Kieffer, Band 1: Der einstige Sternekoch Xavier Kieffer liebt die regionale Küche und freut sich, diese täglich den Gästen in seinem kleinen Restaurant in der Luxemburger Unterstadt – fernab von Gastrokritikern und Restaurantführern – zuzubereiten. Als sich dann doch ein Gastrokritiker bei ihm einfindet, bricht dieser tot zusammen.... Xavier Kieffer, Band 1: Der einstige Sternekoch Xavier Kieffer liebt die regionale Küche und freut sich, diese täglich den Gästen in seinem kleinen Restaurant in der Luxemburger Unterstadt – fernab von Gastrokritikern und Restaurantführern – zuzubereiten. Als sich dann doch ein Gastrokritiker bei ihm einfindet, bricht dieser tot zusammen. Dann verschwindet auch noch sein alter Lehrmeister, wo der mittlerweile tote Gastrokritiker unlängst zu Gast war. Zufall? Xavier nimmt die Ermittlungen selbst in die Hand. Er findet eine mysteriöse Frucht und gerät in grosse Gefahr… Erster Eindruck: Ein französisch angehauchtes Cover mit einer auffälligen Tafel, die auf einem Stuhl steht. Im Untertitel steht „Ein kulinarischer Krimi“ – ich bin gespannt. Für mich ist es das erste Buch von Tom Hillenbrand und es wird sicherlich nicht mein letztes gewesen sein. Xavier Kieffer hat mir gut gefallen, aufgrund der guten Beschreibungen des Autors hatte ich ein gutes Bild von Xavier vor Augen. Er ist etwas übergewichtig und meint über sich bzw. seine Kondition: „[er] besass die Ausdauer und Schnelligkeit eines verfetteten Hauskaters.“ Als ich die Geschichte zu lesen begann, habe ich mich natürlich gefragt, wieso ein so vielversprechendes Kochtalent die Karriere in einem hochdekorierten Sternelokal gegen ein kleines Restaurant eintauscht. Es ist immer wieder zu hören, dass das Kochen auf Spitzenniveau sehr stressig ist und etliche Köche diverse Substanzen einnehmen, um nicht unter der Last zusammenzubrechen. Diesen Stress wollte Xavier nicht mehr. Man spürt die Liebe von Xavier (und des Autors) zu gutem Essen, qualitativ hochstehenden Produkten und zu Luxemburg. Dass Xavier selbst unter die Ermittler geht, ist selbstverständlich unvernünftig, aber wer konnte auch ahnen, was alles dahintersteckt? Das Buch hat sich flüssig lesen lassen und es war wirklich eine kulinarische Geschichte: Einblicke in die Spitzengastronomie, in das Letzeburgische (die Sprache Luxemburgs), die französische und luxemburgische Küche (das Glossar am Ende des Buches fand ich übrigens sehr hilfreich…). Und ich habe auch einen Eindruck von der Arbeit von Karpologen (Botaniker, die auf Früchte und Pflanzensamen spezialisiert sind), Lebensmitteltechnologen, Chemikern und Food Scouts bekommen. Ich bin mit Xavier Kieffer in Luxemburg gewesen, dann kurz in Frankreich und sogar in die Schweiz sind wir „zusammen“ gefahren. Das Ende war ziemlich spannend; ich vergebe 4 Sterne und freue mich auf die nächste Geschichte mit Xavier. Und nun habe ich Appetit auf „Gromperekichelcher“ (Luxemburger Reibekuchen aus Kartoffeln)!