Meine Filiale

Der letzte Geschlechtsverkehr

und andere Geschichten über das Altern

Helke Sander

(2)
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
16,90
16,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Kunststoff-Einband

16,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Alt zu werden im 21. Jahrhundert bietet viele Vorteile, es führt aber auch zu menschheitsgeschichtlich vollkommen neuen Herausforderungen. Sex im Alter zum Beispiel ist neuerdings ein beliebtes Medienthema, aber wie sieht es damit wirklich aus? In ganz und gar unverwechselbarem Ton erzählt die bekannte Filmemacherin und Autorin Helke Sander von Frauen (und Männern), die den Herausforderungen des Alters auf höchst individuelle Weise begegnen. Da ist die Bibliothekarin Ende Vierzig, die Tochter ist schon aus dem Haus, ihre früheren Geliebten sind ihr abhanden gekommen, vom Alleinleben hat sie genug. Aber wie lernt sie einen Mann kennen? Vielleicht doch über eine Annonce? Ist sie die Frau 'zum Lachen und Weinen', die so oft gesucht wird? Da ist die Frau, zeitungslesend am WG-Küchentisch, die aufgestört wird durch Geräusche, die sie lange nicht gehört hat. Wie indiskret. Und die Frau, der irgendwann klar wurde, dass für sie das Kapitel Beischlaf offenbar zu Ende, abgeschlossen, perdu war, die sich aber durch den allgemeinen Trend geradezu genötigt sah, diesen Abschied nicht einfach hinzunehmen, wie es für frühere Frauengenerationen noch üblich war. In diesen leichten, ironischen Geschichten trifft das gelebte Leben auf die Lebensentwürfe, mit denen alle Protagonisten mal angetreten sind, und das ist so wunderbar komisch, auch so wunderbar melancholisch erzählt, dass man nicht aufhören kann zu lesen und denkt, genauso ist es, das Leben.

Helke Sander, Filmemacherin und Autorin, geboren in Berlin, war 1968 Mitbegründerin der Frauenbewegung und der Kinderläden. 1981–2001 Professorin an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg. Lehrtätigkeit in verschiedeneneuropäischen und außereuropäischen Ländern. Filme u.a. 'Brecht die Macht der Manipulateure', 'Die allseitig reduzierte Persönlichkeit – Redupers', 'Der subjektive Faktor', 'Der Beginn aller Schrecken ist Liebe', 'BeFreier und Befreite'. Literarische Arbeiten: 'Die Geschichten der drei Damen K', 'Oh, Lucy', 'Fantasie und Arbeit – Biografische Zwiesprache mit Iris Gusener'.

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 155
Erscheinungsdatum 29.08.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-88897-728-2
Verlag Kunstmann, A
Maße (L/B/H) 19,5/12,8/2 cm
Gewicht 253 g
Auflage 2

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Altwerden aus dem Blickwinkel einer Frauenbewegten erzählt.
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 07.11.2013

Helke Sander, deren Aktivitäten in der zweiten Frauenbewegung (sie war Mitbegründerin des "Aktionsrates zur Befreiung der Frau", 1968) wir sehr schätzten; deren Filme wir besonders gerne anschauten (vor allem ihr "Redupers" ) und deren Erzählungen wir auch schon 1987 verschlangen, entzückt uns jetzt mit "Geschichten über das Alt... Helke Sander, deren Aktivitäten in der zweiten Frauenbewegung (sie war Mitbegründerin des "Aktionsrates zur Befreiung der Frau", 1968) wir sehr schätzten; deren Filme wir besonders gerne anschauten (vor allem ihr "Redupers" ) und deren Erzählungen wir auch schon 1987 verschlangen, entzückt uns jetzt mit "Geschichten über das Altern". Ich verschwinde genüßlich in diesen 9 Episoden, von denen mir heute "Zwei Männer im Zug" am besten gefällt. Morgen wird es vielleicht "Die Kunst des Zerlegens" sein. Egal, ob es um "Tantra in der Wohngemeinschaft" oder den subversiven Protest einer 95jährigen geht, dieser schmale Band wird Ihnen sicher genauso viel Freude bereiten, wie mir.


  • Artikelbild-0