Meine Filiale

Star Wars The Old Republic

Betrogen

Paul S. Kemp

(5)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

15,00 €

Accordion öffnen
  • Star Wars The Old Republic

    Panini

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    Panini

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Star Wars The Old Republic, Band 2: Betrogen

    ePUB (Panini )

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (Panini )

Beschreibung

Unsere Zeit ist gekommen.
Über 300 Jahre lang rüsteten wir uns in den Schatten;
Wir wurden immer stärker, während ihr euch und
euer Volk in Sicherheit wähntet.
Ihr dachtet, ihr wäret die Führer der Republik –
doch ihr wurdet getäuscht.
Verraten von der Dunklen Seite der Macht,
mit deren Hilfe wir euch mit Blindheit schlugen.

Ihr wurdet betrogen –
und nun wird eure Republik fallen.

Basierend auf dem fesselnden Star Wars-
Onlinegame von BioWare und LucasArts
Vom New York Times-Bestsellerautor
Paul S. Kemp (Star Wars: Gegenwind)

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 19.07.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8332-2249-8
Verlag Panini
Maße (L/B/H) 21,2/13,6/3,2 cm
Gewicht 460 g
Originaltitel Deceived
Übersetzer Jan Dinter
Verkaufsrang 78221

Buchhändler-Empfehlungen

"Sie dachten sie wären uns für immer los, doch jetzt endlich sind wir zurück."

Marie-Luise Schneider, Thalia-Buchhandlung Lutherstadt Eisleben

Als Fan von SWOTOR kann ich sagen, dass dies eines der besten Romane aus der Old Republic Reihe ist. Darth Malgus sieht sich in der Oberoberhand, nach vielen Jahren haben die Sith endlich Coruscant eingenommen und können die Republik unterwerfen und den Krieg gewinnen. Doch es kommt anders und Malgus beginnt an der Stärke des Imperiums zu zweifeln... Der Roman ist einer der Besten der neueren Star Wars Bücher. Spannend geschrieben und insich abgeschlossen, sodass man ihn auch gut ohne Vorkenntnisse versteht. Ein MUSS für Fans!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Super Vorgeschichte zu Star Wars
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 04.09.2012

Als Darth Malchus den Jeditempel betritt ahnen die Jedi noch nicht das das Shuttle das in Kürze einen Trupp Sith-Krieger zu ihnen bringen wird, das Ende der Rebuplik und ihr Verderben werden soll. Das Buch erzählt die Hintergrundgeschichte zu Star Wars und ist so fesselnd geschrieben das man es kaum weglegen kann.

Star Wars in Bestform
von Darth Willi am 07.02.2012

Seit diesem Buch bin ich auf weitere Bücher von Paul S. Kemp gespannt. Die Geschichte ist spannend geschrieben und man will das Buch nicht aus der Hand legen. Auch wenn man das Spiel THE OLD REPUBLIC nicht spielt, dieses Buch ist eine Reise in die Alte Republik wert. Wer noch eine Einleitungsgeschichte, "Die dritte Lektion" von... Seit diesem Buch bin ich auf weitere Bücher von Paul S. Kemp gespannt. Die Geschichte ist spannend geschrieben und man will das Buch nicht aus der Hand legen. Auch wenn man das Spiel THE OLD REPUBLIC nicht spielt, dieses Buch ist eine Reise in die Alte Republik wert. Wer noch eine Einleitungsgeschichte, "Die dritte Lektion" von Paul S. Kemp, zu Darth Malgus lesen will, der muss sich das Offizielle Star Wars Magazin Nr. 64 zulegen.

Tolles Buch!
von einer Kundin/einem Kunden am 21.08.2011

Ich finde dieses Buch großartig da es die Vorgeschichte zu Star Wars sehr gut erzählt und es sehr spannend ist!


  • Artikelbild-0
  • Er zählte in Gedanken weiter herunter.
    Der Abstand zu den Jedi schwand.
    Die Kraft in ihm wuchs.
    Zwei Meter vor ihnen blieben sie stehen. Der Jedi-Meister zog seine Kapuze zurück, unter der blondes, an den Schläfen ergrautes Haar über einem gut aussehenden, geröteten Gesicht zum Vorschein kam. Malgus kannte seinen Namen aus den Geheimdienstbesprechungen –Meister Ven Zallow. Rein äußerlich war Zallow alles, was Malgus – mit seiner blassen Haut, den Narben und dem kahlen Schädel – nicht war. Hinsichtlich der Macht war Malgus alles, was Zallow nicht war. Die sechs Jedi-Ritter in Zallows Begleitung verteilten sich um Malgus und Eleena, um ihnen so wenig Bewegungsraum wie möglich zu lassen. Der Jedi-Meister sah ihn mit prüfendem Blick an, in etwa so, wie er vielleicht ein Raubtier in einer Falle angesehen hätte. Eleena stellte sich Rücken an Rücken zu Malgus. Der Sith-Lord spürte ihren Atem, tief und regelmäßig. In der Halle herrschte Stille. Irgendwo räusperte sich ein Padawan. Ein anderer hustete. Zallow und Malgus starrten sich gegenseitig in die Augen, ohne ein Wort zu wechseln. Es war keines nötig. Beide wussten, was gleich seinen Lauf nehmen würde, was seinen Lauf nehmen musste.