Die Frau, die ihren Mann auf dem Flohmarkt verkaufte

Oder wie ich zum Erzähler wurde

(20)

Hunderttausende Menschen haben Rafik Schamis Erzählungen zugehört, und für seine Veranstaltungen in Deutschland hat er rechnerisch schon neunmal die Erde umkreist: Rafik Schami ist einer der letzten mündlichen Erzähler. In seinem neuen, persönlichsten Buch erzählt er, wie es dazu gekommen ist: Er berichtet von seiner Kindheit in Damaskus, als es noch Geschichtenerzähler gab, die im Kaffeehaus ihr Garn gesponnen haben, er zeichnet ein liebevolles Portrait seines Großvaters, und er macht sich Gedanken darüber, wie die Märchen in die Welt gekommen sind. In diesem Buch, und das macht den großen Reiz aus, spricht Schami mit dem Leser - und wir hören ihm atemlos zu.

Portrait
Rafik Schami wurde 1946 in Damaskus geboren und lebt seit 1971 in Deutschland. 1979 promovierte Rafik Schami im Fach Chemie. Seit 2002 ist er Mitglied der Bayerischen Akademie der schönen Künste. Sein Werk wurde in 24 Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, so u.a. mit dem Preis "Gegen das Vergessen - Für Demokratie" (2011) und zuletzt mit dem Großen Preis der Akademie für Kinder- und Jugendliteratur sowie dem Preis der Stiftung Bibel und Kultur (2015). Im Hanser Kinderbuch erschien zuletzt Das Herz der Puppe (2012) und Meister Marios Geschichte (2013), im Erwachsenenprogramm des Verlages Die dunkle Seite der Liebe (Roman, 2004) Das Geheimnis des Kalligraphen (Roman, 2008), Die Frau, die ihren Mann auf dem Flohmarkt verkaufte (2011) und Sophia oder Der Anfang aller Geschichten (2015).
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 168
Erscheinungsdatum 25.07.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-446-23771-1
Verlag Hanser
Maße (L/B/H) 20,8/13,3/2 cm
Gewicht 285 g
Auflage 10
Buch (gebundene Ausgabe)
17,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Die Frau, die ihren Mann auf dem Flohmarkt verkaufte

Die Frau, die ihren Mann auf dem Flohmarkt verkaufte

von Rafik Schami
(20)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,90
+
=
Lieber einmal mehr als mehrmals weniger

Lieber einmal mehr als mehrmals weniger

von Dieter Moor
(9)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

27,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„So kommen Märchen in die Welt“

Ulrike Seine, Thalia-Buchhandlung Lingen

Vielleicht haben viele von uns vergessen, wie schön es ist Märchenerzählern zu lauschen. Welch wunderbare Atmosphäre den Worten zu lauschen, die Spannung zu spüren und zu wünschen es möge niemals enden.
Rafik Schami ist solch ein Geschichtenerzähler. Er entführt uns in ferne, wunderbare Welten, vermag den Zuhörer zu fesseln. Wie er zu einem Geschichtenerzähler wurde, seiner Kindheit in Damaskus, davon erzählt er uns in seinem Buch. Ein sehr persönliches Märchen für jeden Leser. Schön!
Vielleicht haben viele von uns vergessen, wie schön es ist Märchenerzählern zu lauschen. Welch wunderbare Atmosphäre den Worten zu lauschen, die Spannung zu spüren und zu wünschen es möge niemals enden.
Rafik Schami ist solch ein Geschichtenerzähler. Er entführt uns in ferne, wunderbare Welten, vermag den Zuhörer zu fesseln. Wie er zu einem Geschichtenerzähler wurde, seiner Kindheit in Damaskus, davon erzählt er uns in seinem Buch. Ein sehr persönliches Märchen für jeden Leser. Schön!

„Sehr persönlich“

Eva Eggarter, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

In seinem neuen Buch erzählt der Autor in zahlreichen Kurzgeschichten Begebenheiten aus seiner Kindheit und wie er zum Geschichtenerzähler wurde.
Wunderbar und sehr persönlich.
In seinem neuen Buch erzählt der Autor in zahlreichen Kurzgeschichten Begebenheiten aus seiner Kindheit und wie er zum Geschichtenerzähler wurde.
Wunderbar und sehr persönlich.

„Ein begnadeter Erzähler“

Sonja Johanning, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Die Texte Rafik Schamis begleiten mich schon seit meiner Jugend und haben so meinen Werdegang als Leser stark beeinflusst. Da ist es nur folgerichtig, dass ich seinen neuen Roman, den er mit „oder wie ich zum Erzähler wurde“ untertitelt hat, natürlich unbedingt lesen musste. Und das kann ich nur jedem Literaturliebhaber empfehlen.
Rafik Schami vermischt in diesem Roman Erzählungen, Literaturtheorie und biographisches miteinander. Schon der Titel lässt einem ja so lange keine Ruhe, bis man endlich erfahren hat, was dahintersteckt. Ein begnadeter Erzähler gibt uns Einblicke in seine Gedankenwelt und in das Leben zwischen unterschiedlichen Kulturen.
Die Texte Rafik Schamis begleiten mich schon seit meiner Jugend und haben so meinen Werdegang als Leser stark beeinflusst. Da ist es nur folgerichtig, dass ich seinen neuen Roman, den er mit „oder wie ich zum Erzähler wurde“ untertitelt hat, natürlich unbedingt lesen musste. Und das kann ich nur jedem Literaturliebhaber empfehlen.
Rafik Schami vermischt in diesem Roman Erzählungen, Literaturtheorie und biographisches miteinander. Schon der Titel lässt einem ja so lange keine Ruhe, bis man endlich erfahren hat, was dahintersteckt. Ein begnadeter Erzähler gibt uns Einblicke in seine Gedankenwelt und in das Leben zwischen unterschiedlichen Kulturen.

„Märchenhaft“

Birgitta Latz

Rafik Schami blickt zurück. Nachdem er mehrmals um die Erde reiste und unglaublich viele Lesungen hielt, erzählt er in seinem neuesten Buch von den Geschichten seiner Kindheit. Er hat Geschichten aufgeschrieben, die märchenhaft schön sind, aber erzählt auch von der Entstehung von Märchen und Sagen.
Er beweist mal wieder, dass er ein genialer Geschichtenerzähler ist.
Rafik Schami blickt zurück. Nachdem er mehrmals um die Erde reiste und unglaublich viele Lesungen hielt, erzählt er in seinem neuesten Buch von den Geschichten seiner Kindheit. Er hat Geschichten aufgeschrieben, die märchenhaft schön sind, aber erzählt auch von der Entstehung von Märchen und Sagen.
Er beweist mal wieder, dass er ein genialer Geschichtenerzähler ist.

„Vom kindlichen Lauscher zum großen Erzähler.“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Rafik Schami erzählt in diesem wunderbaren Buch wie er zum Erzähler wurde. Er schildert wie gerne er schon als Kind gute Geschichten lauschte. Er zeigt auf unterhaltsame Weise, unter Anderem mit Don Quichotte und Sancho, den Unterschied zwischen arabische Fabulierkunst ( meist mündlich) und europäische Erzählweise ( meist schriftlich). Er fabuliert vor sich hin und zeigt uns was gute, spannende Geschichten ausmacht. Ein tolles, außergewöhnliches Buch! Rafik Schami erzählt in diesem wunderbaren Buch wie er zum Erzähler wurde. Er schildert wie gerne er schon als Kind gute Geschichten lauschte. Er zeigt auf unterhaltsame Weise, unter Anderem mit Don Quichotte und Sancho, den Unterschied zwischen arabische Fabulierkunst ( meist mündlich) und europäische Erzählweise ( meist schriftlich). Er fabuliert vor sich hin und zeigt uns was gute, spannende Geschichten ausmacht. Ein tolles, außergewöhnliches Buch!

„wunderschön & poetisch !“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Rafik Schami erzählt ins in wundervollen und märchenhaften Bildern aus 1001 Nacht, wie er zum Schreiben kam. Da gerät man wahrlich ins Träumen, wenn er uns von den alten Gassen in Damaskus aus der Zeit seiner Kindheit berichtet. Wunderschön und poetisch ! Der ideale Download für Ihren eReader! Rafik Schami erzählt ins in wundervollen und märchenhaften Bildern aus 1001 Nacht, wie er zum Schreiben kam. Da gerät man wahrlich ins Träumen, wenn er uns von den alten Gassen in Damaskus aus der Zeit seiner Kindheit berichtet. Wunderschön und poetisch ! Der ideale Download für Ihren eReader!

„Rafik Schami, Die Frau, die ihren Mann auf dem Flohmarkt verkaufte“

Susanne Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Rafik Schami hat mit diesen Erzählungen ein Juwel zwischen die Kieselsteine des Buchherbstes 2011 plaziert. Es sind Geschichten aus seiner Kindheit in Damaskus, über den geliebten Großvater, über Geschichtenerzähler in Kaffeehäusern und man wünscht sich von Herzen, man wäre dabei gewesen, als er sie erlebte. Man taucht ein in eine fremde - und doch so vertraute - Welt aus 1001er Nacht. Dieses Juwel muß man gleich zweimal kaufen, denn es ist auch das perfekte Geschenk!!
Ich liebe es - also: bitte selbst entdecken!!
Rafik Schami hat mit diesen Erzählungen ein Juwel zwischen die Kieselsteine des Buchherbstes 2011 plaziert. Es sind Geschichten aus seiner Kindheit in Damaskus, über den geliebten Großvater, über Geschichtenerzähler in Kaffeehäusern und man wünscht sich von Herzen, man wäre dabei gewesen, als er sie erlebte. Man taucht ein in eine fremde - und doch so vertraute - Welt aus 1001er Nacht. Dieses Juwel muß man gleich zweimal kaufen, denn es ist auch das perfekte Geschenk!!
Ich liebe es - also: bitte selbst entdecken!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
15
5
0
0
0

Rafik Schami
von Doris Lesebegeistert am 15.05.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein sehr schönes Buch, ideales Geschenk für Literaturliebhaber oder Fans von diesem Autor!

Viele zauberhafte Geschichten
von einer Kundin/einem Kunden aus Kreuzlingen am 15.02.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wunderbar zu lesen, die Geschichten entführen den Lesen in eine andere Welt, den Orient.Eine schöne Sprache die bilderreich die Erzählungen schmückt. Sehr empfehlenswert.

Schami, Die Frau, die ihren Mann auf dem Flohmarkt verkaufte
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 18.02.2012
Bewertet: eBook (ePUB)

Das hat mir richtig gut gefallen! Schami erzählt (und es ist so, als könnten wir ihm beim Lesen direkt zuhören!) von seiner Kindheit und Jugend in Damaskus. Wie er begierig Geschichten anhört. Z.B. mit seiner Mutter tausendundeine Nacht vor dem Radio sitzt, das Scheherasads Erzählungen bringt. Schami beschreibt seinen... Das hat mir richtig gut gefallen! Schami erzählt (und es ist so, als könnten wir ihm beim Lesen direkt zuhören!) von seiner Kindheit und Jugend in Damaskus. Wie er begierig Geschichten anhört. Z.B. mit seiner Mutter tausendundeine Nacht vor dem Radio sitzt, das Scheherasads Erzählungen bringt. Schami beschreibt seinen Weg zum (erfolgreichen) Schriftsteller und Vortragenden. Rührend finde ich die "Auftritte" von Don Quijote und Sancho! Sehr interessant den ca. 60 Seiten langen Vortrag am Schluß, den er 2010 als Antrittslesung zur Brüder-Grimm-Professur an der Universität Kassel gehalten hat. Thema: mündliche Erzählkunst. Der Hanser Verlag hat dieser Sammlung von Geschichten einen passenden, schönen Schutzumschlag gegeben: Stoffballen, kunstvoll bestickt, geheimnisvoll schimmernd, vergleichbar dem Inhalt, mit dem Schami jetzt seit etwa 40 Jahren seine Leser und Zuhörer entzückt und fesselt.